Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Hier kommen gefundene Links rein die man nirgends wo anders hat unterbringen können
Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon Jojo » 24. Mär 2015, 20:18

Ralf, heißt das, daß man den Saft aus der Pflanze auch selbst nutzen kann? Aber es ist sicher nicht genug an Menge, man soll wohl letztlich ca. 60 ml pro Tag trinken. Ich kenn mich mit Aloe Pflanzen gar nicht aus..

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon ralfdingo » 24. Mär 2015, 22:21

Die Blätter der Aloe Vera können sehr groß werden und enthalten ein Gelee woraus der Saft gepresst oder zentrifugiert wird aus einem Blatt kann ich mir auch 300 Gramm vorstellen je größer die Pflanze desto mehr Gel pro Blatt trotzdem sind hohe Preise eher normal denn wenn wir nicht gerade auf den Kanaren wohnen wachsen die Pflanzen auch nicht so schnell wie Hanf ciao ralf

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon tigrib » 25. Mär 2015, 08:55

@Jojo
Ich habe noch mal in meinem Buch von PaterZago geschaut. Also man kann den Sirup aus der Aloe A. auch bei Magen- Darmproblemen einnehmen. Allerdings räumt er dort ganz schön auf, was anfangs mit weichen Stühlen einhergeht. Nach diesem Reinigungsprozess baut der Sirup eine gesunde Magen - und Darmschleimhaut auf. Wenn du bereit bist, würde ich dir gerne zur Herstellung des Sirups 400 Gramm von meinen Blättern zusenden. Bei selbsthergestellten Sirup,,weismdu wenigstens, was drin ist und preiswerter ist diese Alternative auch. Ein Glas guten Biohonig kostest meist 6 €. Also melde dich per PN, wenn du Interesse hast.
LG Monika

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon Jojo » 25. Mär 2015, 10:21

Liebe Monika,
das ist ein total liebes Angebot, aber etwas, das aufräumt, geht bei mir nicht. Ich habe das Problem, wirklich fast nichts mehr essen zu können, dann räumt mein Darm von selbst auf und mir wird schwindelig usw.
Auch vertrage ich keinen Honig. Ich würde es am liebsten mit ganz purem Aloe Vera Gel probieren, wo quasi keine Zusatzstoffe drin sind.
Ich bekam den Tip, daß dieses hier gut sein soll http://www.rakuten.de/produkt/forever-l ... tAodjFEAlA aber da ist auch Fruktose drin... bin daher ratlos. Die Dame hatte "gependelt" und da kam bei mir ein gutes Ergebnis heraus.

trust_in_nature
Beiträge: 52
Registriert: 12. Nov 2014, 20:38

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon trust_in_nature » 25. Mär 2015, 11:24

Hey ihr Lieben :) tolles, spannendes Thema :) Ich trinke auch AloeGel allerdings von der Marke L.... R.... ist ziemlich teuer, und ich weiß nicht, ob die Blätter im dunkeln geerntet wurden geschweigendenn ob die Pflanzen min. 5 Jahre alt waren :-o .. könnt ihr lieben mir eine gute Bezugsquelle nennen, wo ich alte Pflanzen bekommen kann !? Ich würde sie sehr gerne selbst hier haben, und mir daraus den Sirup machen bzw auch das Blattgel für Wunden etc. nutzen .. und evtl noch ein Tipp von tirgib, wie sie am besten die Jahreszeiten in Deutschland überstehen? Muss dazu sagen, habe weder ein Gewächshaus noch einen Wintergarten :-? wäre das dann überhaupt möglich !?

liebe Grüße Leni

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon tigrib » 25. Mär 2015, 11:53

Hallo Leni,
Hier der Link, wo ich bestellt habe. Ist top Ware und ein sehr seriöser Anbieter. lieferzeit ca. 3 Wochen.
Die Pflanzen sind schon recht groß und enorm vom Umfang. Du solltest daher ein großes sonniges Plätzchen in deiner Wohnung haben. Die Aloe A. Ist zwar recht anspruchslos, jedoch liebt sie Licht. Hast du einen Balkon.

7 jahre alt
http://www.amazon.de/aloe-arborescens-A ... 8Y2KDGFEFQ

5 Jahre alt
http://www.amazon.de/aloe-arborescens-A ... rborescens
LG Monika

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon tigrib » 25. Mär 2015, 12:03

Jojo,
Hier habe ich früher bestellt. Ist zwar teuer und der reine Saft, aber ohne Fructose

http://www.well-power.de/Aloe-Vera/Bio- ... t-100.html

http://www.well-power.de/Aloe-Vera/Aloe ... praep.html

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon Jojo » 25. Mär 2015, 15:09

Wow, Monika, super!! Genau so etwas habe ich gesucht!!!
Und ist viel billiger als das Gel von Forever Living, wo ja Fruktose drin ist. Ich glaube, das ist ein Versuch wert!
Denn selber zu Hause ziehen, das wird nicht gehen. Ich habe zu wenig Platz hier und fast keine Sonne, wenn auch viel Licht in der Wohnung.
@Leni, L....R... kenn ich. Aber das ist auch kein Reinpräparat. Hatte nämlich extra geguckt. Oder habe ich da was übersehen??

trust_in_nature
Beiträge: 52
Registriert: 12. Nov 2014, 20:38

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon trust_in_nature » 25. Mär 2015, 19:13

Oh tirgib, danke :)

Ich habe eine Terasse u Garten! Im Winter allerdings würde es problematisch werden ;/ hab ein wenig Angst, dass sie mir dann eingeht ;/

@ Jojo : also in meinem ist Honig u Brennesselextrakt mit drin ... also auch nichts "reines" .. :ymsigh:

liebe Grüße :-h

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Aloe - die Pflanze die pflegt und heilt

Beitragvon tigrib » 25. Mär 2015, 19:23

Hallo Leni,
Terasse und Garten ist doch schon mal ideal. Die Aloe A. kann bis zu -5 Grad vertragen. Das heißt sie könnte von März bis ca. November draussen bleibeb. Für den Winter wird sich doch ein Plätzchen drinnen finden. Sie hält nach der Blüte eh so etwas wie Winterruhe. Ist im Winter auch recht anspruchslos, 15 Grad reichen da.

@jojo
Toll das wir das passende für dich gefunden haben.

LG Monika


Zurück zu „Links“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast