Brustkrebs-man kann nicht allen trauen


Forumsregeln
machsmöglich
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2018, 23:01
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon machsmöglich » 14. Okt 2018, 20:58

Hallo Carmen,



danke für den Hinweis. Ich bleibe erstmal bei dem Tipp meines AM wie oben beschrieben. Ich war inzwischen bei meiner Frauenärztin und es ist dabei herausgekommen, dass der Brustknoten tatsächlich etwas geschrumpft ist, nicht viel, aber immerhin von 3 auf 2,7cm. Ich mache weiter so und denke positiv. Es geht mir gut und ich kann einen ganz normalen Tag bewältigen. Bei mir hat sich sehr viel minimalisiert und das ist gut, ich fühle mich freier und glücklicher. Wenn ich diszipliniert weitermache, wird sich vieles von selbst erledigen. Wie sich das alles weiterentwickelt weiß ich nicht, aber ich werde euch davon später berichten.



Fröhliche Grüße, Marina

machsmöglich
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2018, 23:01
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon machsmöglich » 27. Nov 2018, 23:15

Hallo Leute,

ich melde mich heute mal wieder nach sechs Wochen zurück. Mein Tumor ist wieder um eine Kleinigkeit zurückgegangen. Ich liege jetzt bei 2,5cm. Es ist nicht viel, aber ich feiere jeden positiven Befund, als wäre es mein Geburtstag. Ich kann arbeiten, lachen und auch ohne Unterbrechungen schlafen. Manchmal machen meine Beine nicht mehr so mit wie früher. Ich laufe allerdings viel und rede mir immer ein, dass ich das Endziel schaffe, so wie früher beim Leistungssport. Ingwer ist immernoch mit in meinen Mahlzeiten, im Smoothie und als Brustauflage. Das hat wahrscheinlich auch bis jetzt gut geholfen. Zusätzlich nehme ich jetzt morgens noch 2 OPC, mittags eine MSM und abends Hanfbalsam. Es scheint vorwärts zu gehen. Meine Familie unterstützt mich in meiner Art, mein Leben neu zu entdecken. Das ist für mich sehr wichtig. Mein Ziel ist es, die Hochzeit meiner Enkeltochter und vielleicht auch ein Baby von ihr noch zu erleben. Sie wird nächsten Monat 20 und zieht mit ihrem Freund in die erste gemeinsame Wohnung. Ich habe also viel Positives vor mir und spüre seelisch nicht wirklich, dass ich Krebs habe. Ich mache einfach alles mit, was uns allen zusammen guttut.

Abends, bevor ich schlafen gehe, streichel ich meine Brust und bedanke mich beim Knoten, dass er verstanden hat, was ich will. So wie ich in meinem Garten mit den Pflanzen spreche, mache ich das auch mit meinem Brustknoten. Bekloppt, aber es hilft, mich auch in Ruhe zu wiegen. Es fällt mir jetzt auch leichter, morgens aufzustehen. Mal schauen, was die nächsten Wochen so bringen. Meine Entscheidung, von der Schulmedizin Abstand zu nehmen, war richtig. So empfinde ich es und werde diesen Weg auch bis zum Schluss gehen.

Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit mit vielen positiven Gedanken und glücklichen Momenten. Allen, denen es nicht so gut geht, wünsche ich gute Besserung und gebt nicht auf, denn die Natur ist wirklich die beste Apotheke, wie bereits Sebastian Kneipp bemerkte.

Alles Liebe und fröhliche Grüße aus dem Norden, Marina

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1496
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon ralfdingo » 28. Nov 2018, 12:09

Oh wie schoen was von dir zu hoeren und dann auch so positiv
Ich sehe es wie du ein wenig kleiner oder auch gleich ist ein Grund zu feiern
Aus deinem Text lese ich viehl Frieden und Ruhe
Das ist wohl die beste Mediziehn und eine Familie die mitzieht hilft da ungemein
Due auch schoene Festtage ciao Ralf

gudrun1960
Beiträge: 99
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon gudrun1960 » 30. Nov 2018, 19:04

Hallo Marina,

ich freue mich auch Positives von Dir zu hören! Mach weiter so.

Meine Mama macht ja auch nichts schulmedizinisches. Sie lehnt das kategorisch ab.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie, so wie natürlich auch allen anderen Leuten hier im Forum eine besinnliche und friedliche Adventszeit.

Ich möchte diesem ganzen Weihnachtsfamilienstress dieses Jahr mal entfliehen und habe gerade 2 Wochen Urlaub in Dänemark gebucht. Mit Kind und Mann und 2 Hunden und o h n e Verwandtschaft. Ich brauch mal voll meine Ruhe, frische Luft und Wind und Meer und Sauna und Whirlpool. Etwas Weihnachts-Schnick-Schnack nheme ich natürlich auch mit.

Liebe Grüße

Gudrun

Carmen
Beiträge: 941
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon Carmen » 2. Dez 2018, 10:16

Hallo Marina,

das hört sich ja bestens an. Ich drücke weiterhin die Daumen.

Liebe Gudrun, Dir wünsche ich erholsamen Urlaub und hoffe, daß Du Deine Kräfte auftanken kannst.

Liebe Grüße

Carmen

machsmöglich
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2018, 23:01
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon machsmöglich » 3. Dez 2018, 22:52

Hallo, ihr Lieben,

ich bedanke mich bei Ralfdingo, Gudrun und Carmen für die liebevollen Worte.

Du machst es richtig, liebe Carmen. Fahre mal weg und entspanne von dem großen Stress, dem Du ausgesetzt bist. Auch für Deine Mama ist es gut, mal alleine zu sein und sich selbst neu zu entdecken. Ich habe es hinter mir und bin froh, dass meine Familie eine Auszeit akzeptiert hat. In dieser Phase, in der wir Krebspatienten alle stecken, mal schwer, mal gut und auch wieder schwerer, also bei jedem ganz individuell, sollte jeder verstehen, dass auch unsere Angehörigen seelisch und physisch betroffen sind und für sich eine Entspannungsphase brauchen.

Trotz Krebs braucht unser Leben eine neue Phase mit konkreten Zielen. Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Ich bin voller Hoffnung und werde es schaffen, was ich mir vorgenommen habe. Mein Wille ist mein Weg.

Ich hoffe für euch alle, dass ihr in der Vorweihnachtszeit glückliche Momente erlebt und den Schmerz als Chance seht, sich zu verbessern.

In diesem Sinne: Alles Liebe, Marina

machsmöglich
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2018, 23:01
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon machsmöglich » 5. Dez 2018, 23:54

Entschuldigung, ich habe eben gerade gesehen, dass ich in meinem letzten Post geschrieben: Du machst es richtig, liebe Carmen. Ich meinte damit aber Gudrun. Sorry, kann mal passieren bei 60plus...

gudrun1960
Beiträge: 99
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon gudrun1960 » 6. Dez 2018, 07:06

Hallo Marina,

null problemo. Vielen Dank für Eure lieben Wünsche.

Liebe Grüße
Gudrun

karin
Beiträge: 176
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon karin » 6. Dez 2018, 08:01

Respekt und Achtung kann ich nur sagen, liebe Marina.

Du machst es wie ich... eiserner Wille... niemals aufgeben...

Viel Glück und Gesundheit

Liebe Grüsse
karin

machsmöglich
Beiträge: 18
Registriert: 1. Sep 2018, 23:01
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Brustkrebs-man kann nicht allen trauen

Beitragvon machsmöglich » 12. Dez 2018, 22:10

Danke, liebe Karin, das tut gut! Ich bleibe am Ball. Für Dich auch alles Liebe von mir. Am 17.12.2018 habe ich einen Termin bei meinem AM. Ich glaube, dass er zufrieden mit mir sein wird. Mal schauen, was er zu meinem eigenen Rezept sagt. Geholfen hat es bis jetzt recht gut. Ich schreibe euch dann wieder wie es weitergeht. Bis dahin alles Gute für euch alle, Mut, Kraft und positive Gedanken, Marina


Zurück zu „Brustkrebs“