Seite 3 von 6

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 23. Dez 2013, 15:51
von happygirl78
Liebe Lena

Ich habe nun mit der "schwarze-Salbe"-Therapie begonnen und die Sache nimmt einen positiven Verlauf.
Ich befinde mich nun bei Tag 5 nach der zweiten Anwendung und im Moment verläuft alles wie beschrieben. Die Haut hat sich stark verändert, fängt an sich zu lösen und ich spüre die Veränderung!
Die Schmerzen halten sich bis jetzt in Grenzen, ich freue mich aber über jede Regung und somit empfange ich auch den Schmerz sehr positiv.
Meine Tumorlage beschreibe ich dir sehr gerne, es ist aber etwas schwirig und gleichzeitig habe ich auch viele Fragen dazu!
Es handelt sich um einen wiederkehrenden Tumor. Ich hatte vor 15 Jahren eine Operation wo mir die Brust entfernt wurde, danach hatte ich 5 Zyklen Chemotherapie und galt nach 5 Jahren als "geheilt". Die Tamoxifen Behandlung die ich damals durchgemacht habe war die Hölle, sowie auch alles andere!
Nun hatte ich also diese Narbe, die nie schön verheilt war und immer Spannungen ausgelöst hat. Jetzt nach diesen 15 Jahren ging die Narbe auf und verschiedene offene Stellen kamen hervor. Diagnose "rezidiver Brustkrebs" mit Metastasen auf der Lunge!
Ich habe mich all die Jahre ohne jeglichen künstlichen Zusatz ernährt, habe sehr sehr streng auf meine Ernährung geachtet und mich der alternativen Medizin verschreiben und sehr sehr viele Bücher gelesen. Die Diagnose hat mich nicht erschreckt, da ich weiss was ich alles tun kann um gesund zu werden. Mein Arzt ist verwirrt da mein Wohlbefinden eigentlich gar nicht zu seiner Diagnose passt. Ich habe optimalste Blutwerte, es geht mir blendend und ein anderes Anzeichen auf "Krebs" gibt es nicht, ausser eben diese offene Wunde mit spürbaren Knoten im Brustbereich.
Das heisst an der Stelle wo der Schnitt damals bei der Operation gemacht wurde gibt es 5 offene Stellen, darum herum befinden sich drei, geschlossene aber spürbare Knoten die ich jetzt mit der schwarzen Salbe behandelt habe. Diese sind ca. 2-3cm gross und befinden sich direkt unter der Haut.
Ich habe das Gefühl, dass diese offenen Stellen nicht eher zugehen werden solange es darunter weiter wuchert. Ich spüre dass alles in mir arbeitet.
Meine Frage ist, wie ich die offenen Stellen denn behandeln könnte? Mein Arzt versorgt diese natürlich auf medizinische Art und Weise mit Bandagen etc. aber ich meine dass vielleicht eine inwendige Therapie mit der schwarzen Salbe doch in Frage käme, jetzt wo ich darauf anspreche und merke dass sich etwas "positiv" verändert!

Auf jeden Fall werde ich erst mal abwarten wie sich das weiter verhält, bin aber dankbar für jeden Tipp und für eure Erfahrungen.
Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für die kommenden Festtage und grüsse euch herzlich
happygirl

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 23. Dez 2013, 18:37
von ralfdingo
Hallo Happygirl
Ich nutze deinen Beitrag schamlos aus um hie meine Weihnachtsgruesse an dich und alle anderen Forenbesucher zu schicken. Der letzte Beitrag ist immer der am meisten besuchte.
Ich hoffe das es dir weiter so gut geht, offene Wunden haben ich und meine Schwester erfolgreich mit Jodtinktur behandelt es war auch eine wunde die vom Krebs übrig blieb. Du schreibst von den Metastasen auch in der Lunge was ist da festgestellt worden??
Die folgende Seite hat mich zum Nachdenken gebracht
http://www.health-science-spirit.com/de ... tkrebs.pdf
Eine Krebsbehandlung sollte die folgenden
Punkte beinhalten:
Anwendung der Immuntherapie, das heißt, eine

intensive antimikrobielle Therapie mit Unterstüt-
zung des Immunsystems;
Wiederherstellung des aeroben Energiestoffwech-

sels nach dem Budwig-Prinzip;
Entgiftung sowie Verwendung von möglichst unbe-

lastetem und natürlichem Essen und Wasser;
tägliche Durchführung von geführten Phantasie-

reisen, um positive Gefühle in das betroffene Organ
zu leiten;
Aufspüren und Neutralisieren etwaiger emotionaler

Erschütterungen;
Untersuchung und Beseitigung etwaiger anderer

Bedingungen, die zur Krebsentwicklung beigetra-
gen haben könnten;
Nutzung unterstützender Heilmittel und

Therapien

Irgendwie hat er recht das es nicht reicht nachdem die Symptome nicht mehr da sind sich als
geheilt zu betrachten
Eine neuer gesunder lebenwandel und eine tief greifende Entgiftung wobei uns auch Petrolium helfen kann
Aber jetzt feiern wir erstmal Weihnachten dafür alles gute :er3 :erq4 (*)

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 24. Dez 2013, 12:23
von Carmen
Hallo Happygirl,

das hört sich ja vielversprechend an. Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen. Lena wird sich dazu bestimmt noch melden und Dir kompetente Ratschläge erteilen.

Darf ich Dir hier noch meine Favoriten nennen?

Petroleum:

viewtopic.php?f=14&t=27

http://petroleum_de.lorincz-veger.hu/

Hier das dazugehörige Forum in deutscher Sprache:

http://petroleum.lorincz-veger.hu/forum ... topic=35.0

Hier noch weitere Informationen zu Petroleum:

viewforum.php?f=14

Ein weiterer Favorit: Vitamin B17:

viewtopic.php?f=12&t=16

Hier noch weitere Themen zu Vitamin B17:

viewforum.php?f=12

und natürlich Entgiftung - Entgiftung - Entgiftung, z.B.

viewtopic.php?f=26&t=633

doch dazu werden Dir Lena und Ralf sicher noch sehr gute Hinweise geben.


Ich wünsche ein frohes Weihnachtsfest

Liebe Grüße

Carmen

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 27. Dez 2013, 00:11
von ralfdingo
Das erste was ich dir zur entgiftung empfehle sind die Seiten bei
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/en ... ur-ia.html
alles andere kommt noch wenn ich ein wenig mehr Zeit habe zu schreiben.
Die Weihnachtszeit mit all den lieben ist doch sehr ausfuellend

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 27. Dez 2013, 15:50
von Lena
happygirl78 hat geschrieben:Die Tamoxifen Behandlung die ich damals durchgemacht habe war die Hölle, sowie auch alles andere!
:erq3 Liebes Happygirl,
"durch Höllen gehen" wir unserem Körper zuliebe beide lieber nicht.
Offene Stellen habe ich auch und weiß um die Depotablagerungen der Knoten.
Diese Vorgänge sind auch über das Blut zu erreichen. So, wie die Amerikanerin (hier im Forum B17-thread und Brustkrebs-thread), die alle Geschwüre mit nur 2 Mal 500mg Amygdalin überwand, nachdem sie der "Hölle" nicht mehr gewachsen war, und alle ganz motiviert vor eben diesem Leid warnt.

:erq4 Ich freue mich, dass Du dich mit der innerlichen Einnahme der Schwarzen Salbe anfreunden kannst.
Bitte, falls du die Bezugsadresse oder die Inhaltsstoffe deiner Schwarzen Salbe hier nicht offen nennen willst, danke ich für eine PN von dir. Ich möchte bitte eine Vorstellung davon haben, welche Du da gerade äußerlich anwendest.

%%- Es ist mir aus meiner Neurodermitisabheilung bekannt, dass die einzig infrage kommende, selbst gerührte Salbe auch gleichzeitig essbar sein sollte. Dennoch kam die Abheilung dieser furchtbaren Entstellung von innen und dauerte über 2 Jahre.

Um gleichzeitig die Lungenmetastasen mit zu erwischen, kann eine richtig durchgeführte Wasserkur, den Körper derart entgiften, dass die Darmschleimhautfalte wieder das Immunsystem verteidigende Blut liefert. Über die Disziplin, diese bis zu 3 Monate hindurch durchzuhalten, möchte ich mir derzeit gerade auch keine Vorstellungen machen.

Da ist das Tumor reduzierende DCA schon wesentlich einfacher einzunehmen.
Ich danke dem Forenmitglied, der sich diese bestellt hat, schon jetzt für seine Rückmeldung.

Oder, für diejenigen, die es sich finanziell leisten können, einen bis zu 4 Monate dauernden Aufenthalt in Kalifornien zu organisieren bei den Einreisebestimmungen, um an die Krebs heilende Hanfölpaste auf Rezept nach Rick Simpson in den Apotheken legal als Krebsmedikament zu erhalten. Ohne sich diese umständlich selbst herstellen zu müssen. Diese Ärzte dort, sollten zuvor kontaktiert werden, ob sie die europäischen Klinik-Befunde dazu akzeptieren.

Für die Stellen, an denen Du keine Schwarze Salbe aufträgst, könntest du mit einer völlig chemiefreien, selbst gerührten Arnika-Salbe 3 Mal täglich dünn aufgetragen arbeiten und nach 8 Tagen die Reaktion der Haut beobachten.

Bis ich hoffentlich Anfang Januar wieder online komme, wünsche ich dir von ganzem Herzen den vollen Erfolg deiner Schwarzen Salbe.

Lieber Gruß Lena

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 2. Jan 2014, 23:11
von happygirl78
Liebe Lena

Erst einmal wünsche ich dir und allen anderen Lesern ein frohes neues und vor allem gesundes Jahr.

Sehr gerne verrate ich dir die Inahaltsstoffe der schwarzen Salbe die ich zur Zeit anwende:
Schwarze Salbe Inhalt: Galgant, Ähriger Erdbeerspinat, Krauser Ampfer, Lakritze in einer Verbindung mit katalytisch aktiviertem Kraftwasser und Zinkchlorid.
Ich habe nun auch gleich mit der inneren Anwendung begonnen, darüber kann ich aber noch nicht viel sagen weil ich eben erst damit angefangen habe.
Die äussere Anwendung läuft sehr gut, eigentlich genau nach Beschreibung, die Schmerzen halten sich in Grenzen!

Ich wäre froh über jeden weiteren Tipp wie ich ofene Stellen behandlen könnte, mit was genau (Ringelblume? Jod? etc.) und vor allem wie? Vielleicht hat jemand Erfahrungen auch mit grossflächigen Stellen?

Vielen Dank auch allen und liebe Grüsse
happygirl

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 3. Jan 2014, 20:41
von ralfdingo
Lena ist zur Zeit ohne internet aber bis Mitte des Monats müsste sie es eigentlich schaffen wieder online zu sein.
Jodtinktur haben wir einmal bei einem Nachbarn probiert auf einer relatiev grossen wunde am Ruecken alt und naessent. Drei mal taglich eingepinselt und dann ging sie langsam zu
Das ist aber die einzige direkte Erfahrung die ich habe
Aber ich werde weiter nachforschen das wird schon ciao Ralf

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 3. Jan 2014, 23:33
von happygirl78
Danke Ralf
Wie kann ich mir die Behandlung mit der Jodtinktur vorstellen?
Brennt das nicht "höllisch"? Muss das direkt und unverdünnt auf die Wunde aufgetragen werden?
Gruss
Happygirl

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 4. Jan 2014, 10:26
von Carmen
Hallo Happygirl, bis Lena sich melden kann, schau Dir doch die von ihr eröffneten 18 Themen zur Wundbehandlung an:

viewforum.php?f=49

Liebe Grüße

Carmen

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 4. Jan 2014, 19:55
von ralfdingo
Hallo happygirl nur ganz kurz weil ich gleich weg gehe Freunde besuchen as was in der Wunde brennt ist Alkohol aber es sollte wasserlösliche Jodtinktur sein wue betaisadona das mehrmals am Tag nicht auf die gesunde haut sollte nicht Brennen
Ciao ralf
Wenn ich den link wieder finde wo ich das her hatte poste ich den aber wie vieles positives verschwinden so Nachrichten verflixt schnell aus dem Netz