Kampfansage: Desmoid-Tumor

Antworten
medico
Beiträge: 64
Registriert: 11. Sep 2018, 16:31

Kampfansage: Desmoid-Tumor

Beitrag von medico » 28. Mai 2019, 23:08

Geehrte Forumsmitglieder,



von 4 Mio. betrifft es jeweils einen der an einen Desmoid-Tumor leidet. Ich persönlich bin überzeugt davon, dass der liebe Gott uns mit Naturmittel bestückt hat um jede Erkrankung bekämpfen zu können.



Wie Ihr alle wisst, ist meine Lebensgefährtin (Mutter meiner 2 Kinder) davon betroffen. Sie verfügt jeweils über zwei aggressive fibromatose Tumore, Kleinbecken-Bereich und Steißbein.



Warum ich einen Thread eröffne? Weil ich Massiv über Backgroundwissen verfüge und eventuell weitere Betroffene von ihrem Leid befreien könnte. Deshalb Update ich nun separat über die Desmoidtumore-Geschichte meiner Lebensgefährtin.



Wie Ihr wisst, therapieren wir derzeit bis zum 30. Juli 2019 (volle drei Monate) wie folgt,



30.000i.e. Vitamin D3

150uq Vitamin K2

1 Kapsel Super K (Komplex: K1, K2 MK-7 und MK-4)

1600mg Magnesium

5000mg Quercetin

1000mg Vitamin C

620mg reines OPC

120mg Tamoxifen

200mg Celebrex (Sulindac)

/Täglich.



Quercetin unterstützt Tamoxifen, insbesondere bei Hemmung der Angiogenese.



Studien:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7636308/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26214621/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20804812/



Zu Vitamin D3 und Desmoidtumore, gibt es ebenso positive Fallberichte.



Nach dem 30. Juli 2019 bis Ende Oktober,



10.000i.e. Vitamin D3

100uq-200uq Vitamin K2

400mg Magnesium (elementar)

600mcg Selen (Cofaktor)

5000mg Quercetin (Bioflavonoid)

3000mg Curcuma-Liquid (in flüssiger Form, 185 x besser Aufnahmefähig)

Probiotika (120 Mrd.)

1000mg Vitamin C

620-665mg reines OPC (Traubenkernextrakt)

40mg Tamoxifen (SERM)

200mg Celebrex (COX-2-HEMMER)

/täglich.



Ziel dieser Therapie ist es, Antikörper gegen diesen Tumor zu bilden und die Durchblutung (Nahrung) zum Tumor zu unterbinden! Die Schmerzen durch Prostaglandine-Hemmer (Celebrex, Curcuma) zu nehmen, die Lebensqualität des Patienten zurückzuholen!



Nun wird der Kernspintomographie-Termin (MRT) zum Ende Oktober verschoben. Ich bin Optimistisch und sicher, dass sich positive Ergebnisse resultieren lassen!



Bis auf den nächsten Update und lasst niemals den Kopf hängen!



Liebe Grüße

Euer DrMedico
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Beiträge von mir unter Vorbehalt und ohne Gewähr an Dritte.


Best Regards
medico

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 369
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: Kampfansage: Desmoid-Tumor

Beitrag von gudrun1960 » 29. Mai 2019, 06:25

Lieber Medico,

ich wünsche Euch viel Erfolg. Das Konzept wirkt sehr schlüssig.

Liebe Grüße

Gudrun

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1826
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Kampfansage: Desmoid-Tumor

Beitrag von ralfdingo » 29. Mai 2019, 20:55

Auch ich wünsche euch alles Gute und bin gespannt auf den Erfolg

medico
Beiträge: 64
Registriert: 11. Sep 2018, 16:31

Re: Kampfansage: Desmoid-Tumor

Beitrag von medico » 5. Jun 2019, 20:30

Guten Abend,



so liebe Forumsmitglieder, ich bin hier.



Warum wir Vitamin D3 verwenden?



A) Positiver Fallbericht hinsichtlich des Desmoid-Tumor's: https://academic.oup.com/jjco/article/34/8/472/855326



B) Dem Körper ein Signal zu geben, es lebt! Um neue Zellen zu bilden, wenn sich keine neuen Zellen bilden, entarten unsere Zellen. Entartete Zellen bedeutet insoweit: Krebs/Tumorzellen.



C) Um Antikörper gegen den Tumor zu bilden, diese sogenannten Antikörper (Zytokine) wirken auch alle Entzündungen im Körper entgegen. Es wird das natürliche Interferone aktiviert, ein Protein dass sich einmischt und bei Dysfunktionen (Tumore, Krebs) durch natürliche T-Killerzellen (Immunzellen), eine sogenannte Korrektur/Abwehr vornehmen kann.



D) Über 2000 Gene werden durch Vitamin D3 aktiviert!



E) Zur Zellsteuerung!





Warum wir K2 MK-7 dazunehmen?



A) Um das Calcium richtig zu verwerten. Vitamin D3 ist fettlöslich, daher kann man es überdosieren. Mit Vitamin K2 kann man Nierensteine und Arterienablagerungen vermeiden.





Warum wir Magnesium einnehmen?



A) Nur mit Magnesium kann das Vitamin D3 in das aktive Steroidhormon umgewandelt werden. Ebenso wird Magnesium als Chefmineral betitelt, da es an 300 Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt ist.





Warum wir Selen einnehmen?



A) Es soll als Cofaktor des Vitamins D3 dienen, um zusammen Antikörper gegen den Tumor - zu bilden!





Warum wir mit dem kaum bekannten Bioflavonoid, ein absolutes Anti-Krebsmittel - "Quercetin" therapieren?



A) Es unterbindet die Blutzufuhr zum Tumor, ähnlich wie ein Tyrosinkinase- bzw. Multi-/Proteinkinasehemmer. Somit kann der Tumor nicht mehr ernährt werden und hungert aus, nennt sich fachbegrifflich: "Angiogenesehemmung". Oft entstehen Desmoid-Tumore assoziiert mit Darmpolypen (FAP), Quercetin verhindert die Entstehung von Darmpolypen. Zudem hat es natürliche Aromatesehemmende Eigenschaften, was auch ein Faktor dafür ist, warum wir Quercetin bei Desmoidtumore hinzugenommen haben. Zusätzlich wirkt es auch lt. Studien synergistisch mit dem SERM Tamoxifen.





Warum wir Sulforaphan supplementieren?



A) Weil es das böse Östrogenenzym inhibiert und zusammen mit Quercetin eine geringere Tamoxifen-Dosis gewährleistet.





Warum ich zu Curcuma geraten habe?



A) Es wird in vielerlei Studien darüber berichtet bei wie vielen Krebsarten Curcuma wirkt, insbesondere im oder gegen Darmkrebs-/Erkrankungen. Ebenso weil es Schmerzstillend wirkt auf Grund der Prostaglandinhemmenden Eigenschaft.



B) Es synergistisch mit Quercetin in allen Belangen wirkt!





Warum wir Probiotika einnehmen?



A) Curcuma hat ähnliche Nebenwirkungen wie Antibiotika, indem es gesunde Bakterien im Darm abtötet. Mit Probiotika werden die gesunden Darmbakterien beibehalten.



B) Viel wichtiger ist aber, dass die Darmflora intakt bleibt. Im Darm sitzen 80% des Immunsystems (Immunzellen). Um Antikörper gegen den Tumor zu stimulieren, muss der Darm optimal saniert werden.





Warum wir Vitamin C schlucken?



A) Das ist ein Tumor der sich durch das Bindegewebe frisst. Der Desmoidtumor nennt sich auch "Weichteiltumor", weil er sich immer an Weichteilen des Körpers befindet. Damit sich ein solcher Tumor nicht durch das Bindegewebe frisst, benötigt es ein starkes Bindegewebe. Ein starkes Bindegewebe bekommt man nur durch Vitamin C. Die Betroffene nimmt zusätzlich 1000mg Vitamin C /täglich. Das ist eine gute und brauchbare Dosis in unseren Verhältnissen.





Warum wir auch OPC nehmen?



A) OPC (Traubenkernextrakt) für die Durchblutung, damit dass was die Betroffene Patientin einnimmt an jedem Körperteil ankommt bzw. aufgenommen werden kann. OPC hat außerdem noch viel mehr Eigenschaften und heilt über 90 Erkrankungen.





Wozu Vitamin B17?



A) Hier gibt es zwar keine Berichte gar Einzelfallberichte in Bezug auf Desmoid-Tumore, allerdings kann es wie eine natürliche Chemotherapie wirken, in dem es Blausäure in den entartete Zellen schleust und sie vernichtet, dass gesunde Gewebe bleibt davon unberührt. Bei einer Chemo werden selbst die gesunden Zellen zerstört.





Warum Tamoxifen in Kombination mit Celebrex?



A) Tamoxifen ist bei Desmoidtumoren sehr gut erforscht und es gibt eine Heilungsquote von 50:50 von 100. Es verhindert ein Andocken des Östrgens am Tumorgewebe, hemmt das Tumorwachstumshormon IGF-1 und verfügt zugleich über Angiogenesehemmende Wirkung.



B) Lt. Studien soll es synergistisch mit Celebrex wirken, da es als COX-2-HEMMER agiert und entartete Tumorzellen hemmt.





Ich hoffe ich habe nichts vergessen.





Mit freundlichen Grüßen

Dr. Medico
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Beiträge von mir unter Vorbehalt und ohne Gewähr an Dritte.


Best Regards
medico

Antworten

Zurück zu „Desmoid-Tumor“