Homöopathie Knollenblätterpilz

Hier alles reinschreiben was euch auf eurem Weg in die Gesundheit durch Homöopathie geholfen hat oder was ihr gefunden habt
Antworten
klaus
Beiträge: 19
Registriert: 14. Okt 2018, 12:50

Homöopathie Knollenblätterpilz

Beitrag von klaus » 3. Feb 2019, 00:16


gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 297
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: Homöopathie Knollenblätterpilz

Beitrag von gudrun1960 » 3. Feb 2019, 08:52

Guten Morgen,

dazu findet man einiges im Netz. Ich habe es als rezeptfreies homöopathisches Mittel nur in D4 gefunden. Es heißt Agaricus Phalloides D4 von der DHU (PZN: 06303144). Werde mal in der Apotheke fragen, ob es das auch in D2 zu kaufen gibt. Vermutlich braucht man für D2 aber ein Rezept.

Im Forum wurde dazu aber auch schon geschrieben.
viewtopic.php?f=52&t=535&p=5938&hilit=Knollenblätterpilz#p1500


Ich meine, daß es kürzlich im TV eine Sendung dazu gab, das grüner Knollenblätterpilz mit Chemo gemischt in Tumore geschleust und dann die Apoptose (Zelltod) des Tumors auslöst. Warum sollte es nicht auch ohne Chemo funktionieren.

Ich habe mich dagegen entschieden, hier zu schreiben, wie man die D2 Potenzierung selbst herstellen kann. Wer das unbedingt tun möchte, kann mir eine PN schreiben. Den Pilz wird man allerdings frühestens im Herbst wieder finden.

Zum Schluß aber noch eine deutliche Warnung!! 31 Gramm grüner Knollenblätterpilz kann bereits tödlich wirken! Er wirkt toxisch über die Leber!

LG
Gudrun

Antworten

Zurück zu „Homöopathie“