Nebenwirkungen von Vitamin B17

Carmen
Beiträge: 839
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon Carmen » 28. Apr 2014, 11:19

Hier ein Link mit 10 Seiten Information. Ich dachte, er wäre schon im Forum, habe ihn aber nicht gefunden:

http://www.aprikosenkerne-vitamin-b17.c ... ungen.html


Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon ralfdingo » 28. Apr 2014, 11:34

Danke Carmen den kannte ich noch nicht ciao ralf

Elinor
Beiträge: 12
Registriert: 10. Nov 2014, 20:57

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon Elinor » 14. Nov 2014, 11:05

Hallo!
Ich war gerade mal auf oben empfohlener Seite. Dort wird ja ein (E-) Book empfohlen. Hat das mal jemand gelesen? Taugt das was oder hat es doch eher Werbungscharakter?
LG
Eli

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon ralfdingo » 14. Nov 2014, 17:09

Das Buch habe ich noch nicht gelesen nur das von Dr Puttich dem ich persönlich vertraue und der sehr viel auch in Forschung investiert

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon michaelffm » 10. Feb 2015, 10:38

Kann es sein das man sich nach der Einnahme der Tabletten ( 4 Stück a 500mg ) sehr schlecht fühlt und übergeben muss ?

Benutzeravatar
Thistle
Beiträge: 52
Registriert: 7. Feb 2015, 14:39

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon Thistle » 10. Feb 2015, 12:02

Keine Ahnung, ich will jetzt keine Laienantwort geben, aber ich dachte jetzt lediglich an zwei Möglichkeiten.
Erstens, die Tabletten schlagen auf den Magen, da würde ich reduzieren und versuchen zu trinken, sofern es wegen der Übelkeit möglich ist.
Zweitens, es ist eine Detoxreaktion, da würde ich auch vorsichtig reduzieren erstmal und einiges zur Giftausscheidung unternehmen, und zwar schnell.

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon michaelffm » 10. Feb 2015, 14:08

Ich lese gerade: "Nebenwirkungen: Bei per-oralem Gebrauch (Tabletten/Kapseln) können Magenbeschwerden entstehen. Es könnte auch sekundäre Wirkungen geben, so wie Fieber, Schwindel, Jucken, Edema, Unwohlsein usw.während des Ersten Stadiums der Amygdalin/Vitamin B-17 (Laetrile)-
Therapie. "


Dosierung: 500mg pro Tag ? Ich denke das sollte ralfdingo mal etwas zu schreiben. Muss am am Anfang per-oral einstellen und wie hoch ist die per-orale Dosis pro Tag ?

Benutzeravatar
Thistle
Beiträge: 52
Registriert: 7. Feb 2015, 14:39

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon Thistle » 10. Feb 2015, 14:33

Puh, ich dachte, du wüßtest über die Nebenwirkungen Bescheid, deswegen habe ich darüber in meiner letzten Antwort nichts geschrieben. Hier hat auch, habe leider vergessen, wer, einen Link irgendwo dazu eingestellt.
Was die Dosierung betrifft, da gibt es sehr verschiedene Behandlungspläne.
Zwischen 2x500 mg bis 6x500mg pro Tag, habe ich gerade in meiner Quelle nachgeschlagen. Oft liest man ja unter der Woche die Infusionen und am Wochenende täglich 4x500mg. Aber bei den Tabletten würde ich eher einschleichen, weil manche darauf magenempfindlich reagieren, bei den Infusionen stellt sogar eine Überdosis kein Problem dar, das habe ich mehrfach im Buch von E. Griffin gelesen, der über die Unterdrückun von Amygdalin ein Buch geschrieben hat.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon ralfdingo » 10. Feb 2015, 15:06

Ich nehme seit Jahren 4 x 500 Tbl. Aber zerkleinert in magensaftresistente Kapseln so ist das kein Problem am Anfang sollte man mit ewig Anfängen und dann in 19 Tagen langsam erhöhen

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: Nebenwirkungen von Vitamin B17

Beitragvon michaelffm » 10. Feb 2015, 16:28

Das ergibt Sinn. Die Kapseln die wir haben sind nämlich nicht magensaftresistent !
@Thistle: Pro Stück sind es 350mg. Bei 4 Stück dreimal täglich dann 1400 mg ( morgens, mittags, abends ). Ich denke das Problem ist der Magen. Werden jetzt der Empfehlung vom ralfdingo folgen bzw. die Menge reduzieren und dann langsam hochfahren. Mit den Kernen .... also da wurde meiner Frau auch schon übel von ( 6 Stück ). Ich habe mir 50 Stück zu Testzwecken gegeben auf einen Schlag. Magentechnisch alles ok, hatte nur bisschen Kopfschmerzen, was ja normal ist. :-)


Zurück zu „B17 (Amygdalin, Bittere Aprikosenkerne, Laetrile)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast