Seite 2 von 4

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 15. Aug 2013, 22:49
von pachizefalos
Ich bin selbst mit alternativen Methoden von meinem Weichteilsarkom im Oberschenkel geheilt worden.
http://www.pachizefalos.de/forum/thread.php?board=27&thread=7

Durch einen Eintrag dort bin ich jetzt erst auf dieses Forum gestoßen.
Mir kommt die Galle hoch, wenn ich hier schon wieder lese, welche vielversprechenden Therapieansätze vom Mainstream der Onkologen gemobbt und ignoriert wurden.

Weil es da um ein Milliarden-Geschäft handelt, geht es nicht nur um die medizinische Diskussion. Es geht auch darum, dass unser ruinöses Geldsystem abgelöst werden muss durch ein ökologisch und sozial verträgliches Geldsystem.

Schon Henry Ford sagte: Es ist gut, dass die Leute unser Bank- und Geldsystem nicht verstehen, denn wenn sie es täten, hätten wir wohl eine Revolution vor morgen früh.

Heute wissen wir aber, dass Revolution (Krieg) niemandem helfen kann. Man kann einen Krieg genau so wenig gewinnen wie ein Erdbeben. (Jeannette Rankin) Und wir wissen, dass es Möglichkeiten gibt, das vorhandene Geldsystem mit seinem exponentiellen Wachstum von Geld und Schulden sukzessiv friedlich zu ersetzen. Das Experiment von Wörgl hat das bereits 1932 bewiesen. http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rgl#Die_W.C3.B6rgler_Geldexperimente

Und es gibt inzwischen noch besser durchdachte Modelle. Das wohl klarste und einfachste (und daher auch am ehesten umzusetzende) ist das Modell der Natürlichen Ökonomie des Lebens von Bernd Hückstädt.
http://www.pachizefalos.de/forum/thread.php?board=13&thread=1 dort kann man das Buch online lesen oder auch als kostenloses e-Book herunterladen
oder auch hier:
http://gradido.net/user/10008/files/Gradido_ebook_de_08.pdf

Wir haben mit heutigen Möglichkeiten von weltweiter Kommunikation die Chance, diese genialen Gedanken weiter zu geben bis genügend Menschen sich diese zu eigen gemacht haben und dann sagen können. Wir wissen doch, was notwendig ist, warum machen wir es nicht endlich!

Ich habe mir, seit ich krebsfrei bin, vorgenommen, alles in meiner Möglichkeit liegende zu tun, dieses Gedankengut zu verbreiten.

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 18. Aug 2013, 10:44
von ralfdingo
Du sprichst mir aus der Seele
Und wenn du einverstanden bist verschiebe ich das in den Café Bereich hier findet ihn bald keiner mehr und ueber deine etc Behandlung koenntest du hier viewforum.php?f=40 ein Thema aufmachen sag mir Bescheid in das so ok ist

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 18. Aug 2013, 14:11
von ralfdingo
So jetzt habe ich für einen Augenblick einen Computer zur Verfügung und kann auch richtig schreiben.
Ich habe mich in deinem Forum umgesehen. Es gibt viele von uns nur sind wir fast unsichtbar in den großen weiten des Internet, wahrscheinlich gar nicht so schlimm denn so sind wir auch kein Dorn im Auge. Auch unser Forum ist neu und muss wie eine Zarte Pflanze gehegt und gepflegt werden. Aber das kennst du ja.
Mittlerweile würde ich diesen Teil am Liebsten in den Vorstellungsteil kopieren. Aber das wirst du mir alles noch schreiben.
Auf eine nette Zeit zusammen (so ich geh jetzt schwimmen ist einfach zu warm hier. Ciao Ralf

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 25. Aug 2013, 21:58
von Lena
pachizefalos hat geschrieben:Ich habe mir, seit ich krebsfrei bin, vorgenommen, alles in meiner Möglichkeit liegende zu tun, dieses Gedankengut zu verbreiten.


:er6 Herzlichen Glückwunsch dazu und herzlich willkommen hier in diesem neuen Forum. :er2

Nehme mir nach Rückkehr gerne die Zeit mich in deine verlinkte Krebsheilung genauer einzulesen, die ich mir schon einmal angesehen habe.

Lieber Gruß Lena

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 27. Aug 2013, 22:41
von ralfdingo
Hatten wir den schon ??
http://www.youtube.com/watch?v=RqkU5JQx ... r_embedded
die inhalte auf jeden Fall aber so vorgelesen -- ist doch nett ciao Ralf

Petroleum oder Kerosin als Heilmittel nach Einnahme-Protokol

Verfasst: 12. Mär 2014, 12:29
von Lena
Die Ozonoide: Petroleum oder Kerosin als Heilmittel nach Einnahme-Protokollen

bei gleichzeitiger Blut-pH-Regulierung über die entsprechend konsequente Diät in den basischen Wertebereich!

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/04/20/alternative-heilung/
Auch in diesem Link wird auf das überlieferte Einnahme-Protokoll verwiesen:

nüchtern (ohne Wasser und Frühstück)
2 Stunden danach erst wieder essen und trinken
Einnahmedauer einhalten und nach Pause wiederholen

Dies ist für all diejenigen, die "es einfach einmal ausprobieren" wollen, wenn sich die Erfolge einstellen sollen und es nicht nur auf die Beweisführung der Ungiftigkeit oder Verträglichkeit ankommt.

http://www.encognitive.com/node/17954
Dr. med. Paul Gerhardt Seeger's Antwort auf Krebs in 10 Schritten, auch und gerade dann, wenn die Onkologen nichts davon hören oder wissen wollen.

Bis zum heutigen Tage ist die Operation, die Chemotherapie und die Bestrahlung als wirksam erwiesene Krebstherapie ebenso wissenschaftlich unbewiesen wie alles, was die Schulmedizin so selbstverständlich ignoriert.

So wie es dieser Link pointiert aufgreift, wollen heute nicht mehr alle der heutigen Krebspatienten zuwarten auf eine Utopie-Therapie an der die Pharma gerade forscht, und die seit weit mehr als nur seit 10 Jahren natürlich erst wieder in 10 Jahren erhältlich sein soll. Damit die klinisch etablierten Lobby-Krebstherapie-Einrichtungen nicht in sich zusammenbrechen.

Krebsheilungen, so ganz und gar ohne Operation, Bestrahlung und Chemotherapie sind heutzutage gut von den Zeugen belegt, auch wenn sie in den Arztberichten der weltweiten Onkologien noch so beharrlich ignoriert werden, und die Pharmawerbung finanzierten Medien engagiert die Scheuklappen mit aufsetzen.

Es ist leider nicht damit getan, irgend ein Mittel 'auszuprobieren', das die Mitochondrien wieder anregt, ohne die Therapiebegleitungen der mit Krebsheilungen vertrauten 'Krebserforscher' für den erforderlichen Krebszellenstoffwechsel mit einzubeziehen.

Lieber Gruß Lena

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 29. Mai 2014, 22:30
von Gamal
Ich appelliere an Euch. Wenn jemand von Euch diese Therapie gemacht hat oder jemanden persönlich kennt, der (die)die Therapie mit Petroleum (oleum Petrae) gemacht hat, der (die) soll mich dringendst anrufen
+43 688 60 36 46 33. Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen. Gamal

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Verfasst: 30. Mai 2014, 14:15
von ralfdingo
Hallo Moustafa, du musst schon etwas mehr schreiben damit sich einer hier bei dir meldet. Was soll diese alarmistische Aufruf. Wenn du persönliche Erfahrungen mit Petroleum hast dann schreibe darüber, wenn du Lust hast. Aber genauso wenig wie wir jemandem eine Kur verschreiben oder empfehlen, genauso wenig versuchen wir jemandem eine Kur aus zu reden. Von diesen Leuten gibt es schon genug.
Und des weiteren wenn du dich so an unsere Mitglieder wendest dann stelle dich bitte erst mal vor, dann wissen wir wer unser großer Retter ist. Ciao Ralf
Ach ja ich weiss ja wer da schreibt
http://www.eltelby.at/

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 31. Mai 2014, 00:15
von Gamal
Ich appelliere an Euch. Wenn jemand von Euch diese Therapie gemacht hat oder jemanden persönlich kennt, der (die)die Therapie mit Petroleum (oleum Petrae) gemacht hat, der (die) soll mich dringendst anrufen
+43 688 60 36 46 33. Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen. Gamal

Re: Petroleum - das Heilmittel

Verfasst: 1. Jun 2014, 10:26
von Lena
:er7 Grüße dich Gamal,
und begrüße dich hier in diesem Forum.

Ich habe diese Petroleumkur zwar wiederholt gemacht, jedoch keinesmals davon in der vorgeschriebenen Anwendungszeit.

Die Petroleumskur nach der US-Ärztin mit kleinen Würfelzuckern, so wie es sie in den USA gibt, die habe ich mit Erfolg über ca. 2 Monate durchgeführt.

Anrufen werde ich dazu zwar niemanden, jedoch darfst Du mich gerne hier über eine PN kontaktieren, wenn Du etwas Weiteres dazu auf dem Herzen hast. Ich sehe derzeit nicht täglich ins Forum, da ich alleine noch nicht gehfähig bin.

Lieber Gruß Lena