Der Aloe Arborescens-Heil'SIRUP nach Dr. Nacci

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Der Aloe Arborescens-Heil'SIRUP nach Dr. Nacci

Beitragvon Lena » 26. Apr 2013, 11:11

http://fiocco59.altervista.org/preparazione.htm

Hinweis:
1) alle beschriebenen Vorgänge müssen in der Dämmerung oder im Dunkeln gemacht werden, beruhend auf der Tatsache, dass Lichteinwirkung in der Lage ist, die Eigenschaften bestimmter in der Aloe enthaltenen Stoffe zurückzusetzen.

2) Wenn Sie Ihre Pflanze Aloe arborescens im Freien halten, sollten Sie sicherstellen, dass es für mindestens 5-6 Tage nicht geregnet hat (Pflanze absorbiert Wasseraufnahme, diese verdünnen die Wirkungseigenschaften der Blätter), bevor Sie beginnen.

Nach Sonnenuntergang, 3-4 Blätter der Aloe arborescens (350 Gramm) zerkleinert. Achten Sie dabei darauf, die grüneren Blätter am Grundstock der Pflanze zu nehmen.

Diese in einen ca. 1 kg-Behälter aus Glas oder Kunststoff (für Lebensmittel geeignet) geben, und mit Alufolie abdichten, um es vor Lichteinwirkung zu schützen.

Ebenfalls im Schatten, reinigen Sie die Blätter mit einem feuchten Tuch (Handtuch)
Entfernen Sie die Stacheln der Blattränder mit einem scharfen Teppichmesser
Schneiden Sie die Blätter ohne deren Haut in Stücke und geben Sie sie in den Mixer

Fügen Sie der Mischung 6 Esslöffel Weinbrand (Cognac oder Whisky) zu und mischen das Ganze ca. 3-4 Minuten lang

Jetzt fügen Sie 500 Gramm Bio-Akazienhonig hinzu und mischen das Ganze wieder ca. 3-4 Minuten.

Hüten Sie sich vor gefiltertem Honig
Gießen Sie die Mischung in den Behälter in den zuvor vorbereiteten, mit Folie abgedeckten Behälter und stellen es einige Stunden in in den Kühlschrank.

EINNAHME

Das Präparat sollte mit einem Esslöffel eingenommen werden. In den Dosierungsempfehlungen des Protokolls von Dr. Nacci, 30-60 Minuten vor den drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittag-und Abendessen).
Denken Sie daran, das Produkt vor Gebrauch zu mischen und von evtl. Lichtquellen fernzuhalten."


Also jeweils 1 EL, wenn ich das so richtig verstanden habe? Die doppelte Einnahmemenge sollte auch nicht schaden.

http://www.healingcancernaturally.com/aloe-vera-honey-rum-treatment.html

Aloe gilt als eine der wichtigsten Pflanzen gegen Krebs aufgrund seiner anti-neoplastischen und anti-proliferativen Aktivität dank seines Anthrachinongehalts.
Immunsystem stimulatorisch aufgrund seines Gehaltes an Acemannan, ein Mannose Polysaccharid, als Antioxidans, Antibiotikum / bakterizide / antiviralen und andere Eigenschaften.

Dieser US-Link zum heute in Bethelehem lebenden, italienischen Franziskaner-Mönch, Pater Romano Zago (*1932) und seinem Aloe-arborescens-Krebsheilmittel, das "Aloe-vera-honey-rum-treatment" als die amerikanische Version der Aloe-Saft-Krebs-Rezeptur.

Dieses auch ohne Chemo wirkende Krebsheilmittel war den Amerikanern so krebsheilgefährlich, dass in Auftrag gegebene Studien nur mit dem Ergebnis finanziert wurden, dass es zusammen mit Chemo und bei bereits Metastasierten angewandt wurde. Hier trägt jeder selbst die gefühlte Entscheidung, die ihm keine nicht Interessen unabhängige Behörde abnehmen kann.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Der Aloe Arborescens-Heil'SIRUP nach Dr. Nacci

Beitragvon ralfdingo » 26. Apr 2013, 12:42

[quote
Also jeweils 1 EL, wenn ich das so richtig verstanden habe? Die doppelte Einnahmemenge sollte auch nicht schaden.

[/quote]
Ja hast du richtig verstanden. Kann auch mehr sein bis zur durchfallgrenze. Das ist die Menge bei der der Koerper mit Durchfall reagiert. Vorsicht ist nur bei diabetikern zu halten wegen des Honigs der muss in der Diät mit eingerechnet werden im Zweifelsfall kann man den saft auch ohne Honig machen dann ist er aber sehr bitter wirkt aber genauso gut. Sollte dann aber die halbe Dosis sein.
Ich nehme diesen Saft seit über einem Jahr mit Pausen aber die Pausen immer seltener weil ich mich schon so daran gewöhnt habe.
Ciao Ralf :er3

Eine offizielle Studie gibt es dort wurde Chemotherapie alleine und Chemotherapie mit Aloe arborecense getestet
http://iv.iiarjournals.org/content/23/1 ... l.pdf+html
eine deutliche Verbesserung durch aloe
besonders bei Lungen ca
http://iv.iiarjournals.org/content/23/1 ... .large.jpg
CR = Totale Vernichtung des Tumors
PR teilweise Vernichtung
interessant ist natuerlich das es keine Kontrollgruppe gibt die nur Aloe genommen haben ich glaube dann würde es noch besser aussehen.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Der Aloe Arborescens-Heil'SIRUP nach Dr. Nacci

Beitragvon ralfdingo » 22. Jul 2013, 22:00

Ich hatte wie einige hier wissen den Verlust meiner huendin zu verkraften und es hatte sich in den letzten Tagen meine altbekannte neurodermatitis gemeldet ich habe dann zum Aufbau der Verteidigung Aloe Saft bereitet und eingenommen als die Flasche leer war hat es keine 5 Tage gedauert und die Latenzen Bläschen sind geradezu explodiert. Donnerstag kommt meine Honig Verkäuferin der ich vertraue dann mach ich mir wieder aloe denn sie entgiftet auch und wie ich merke ich habe einiges zu entgiften ciao ralf


Zurück zu „Aloe arborescens“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast