Seite 1 von 3

Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 19. Sep 2013, 12:04
von Carmen


Pater Romano Zago, Franziskanermönch aus Brasilien, will die ganze Welt am Geheimnis des Aloe arborescens-Sirups mit seinen wohltuenden Eigenschaften teilhaben lassen.

http://www.aloedeca.de/Pater-Romano-Zago.html

:er2

Aloe Arborescens Miller L., die brasilianische „Baum-Aloe“, enthält 200 % mehr heilkräftige Wirkstoffe als die bekannte Aloe Barbadensis Miller L. („Aloe Vera“). Sie hat keine Kontra-Indikationen und keine Nebenwirkungen. Eine Rezeptur aus den zerkleinerten Blättern, naturbelassenem Honig und Alkohol wirkt nicht nur gegen Krebs und bei „AIDS“, sondern heilt unzählige Krankheiten und Verletzungen.

Bei bereits bestehender Krebs-Erkrankung sollen im Wechsel jeweils zehn Tage lang zwei- bis viermal täglich je zwei Eßlöffel der Mixtur eingenommen und zehn Tage lang ausgesetzt werden. Zur Vorbeugung genügen eine jährliche Kur über einen Monat oder zwei bis vier Kuren über jeweils eine Woche, während der zweimal täglich je ein Eßlöffel eingenommen wird. Das Mittel wird nüchtern (auf leeren Magen) eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen; zu oder nach den Mahlzeiten eingenommen ist es deutlich weniger wirksam. Die Mixtur soll kühl, dunkel und verschlossen aufbewahrt werden und ist unbegrenzt haltbar.

http://www.mmnews.de/index.php/i-news/1 ... termedizin

:er2

Inbesondere zwei der mehr als 300 verschiedenen Aloe-Arten besitzen nachweislich Heilwirkungen, die seit mehr als 5000 Jahren überliefert und in der Literatur beschrieben werden: Die Aloe Vera und die Aloe Arborescens.

http://deutsches-aloe-vera-zentrum.de/i ... ndung.html

:er2

Meditalk mit Michael Peuser

http://www.youtube.com/watch?v=76xaEJjCL-I

:er2

Zubereitungshinweise:

http://www.youtube.com/watch?v=iUbqZECbZYk

http://www.youtube.com/watch?v=yOm0Q_QgoDk

http://www.youtube.com/watch?v=_mzq6aQyXxw


Liebe Grüße

Carmen

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 11. Dez 2013, 23:44
von ralfdingo
Hier moechte ich nochmal darauf aufmerksam machen das es ab dem

Meditalk mit Michael Peuser

um die Aloe Vera geht
Gegen Krebs ist aber Aloe arborecense die richtige, und da bitte umbedingt darauf achten das die Pflanze im dunkeln geerntet und auch detr Saft im dunkeln zubereitet wird. Das scheint bei der Aloe Vera trunk (der ist in der Regel ohne die Schale, also nur gel sonst stark abführend) keine grosse Rolle zu spiehlen.
Aloe Vera benutze ich fuer die Haut bei exzemen Verbrennungen usw.
Aloe arborecense aber ist fuer mich die Koenigin der Heilpflanzen ich habe mittlerweile rund 20 und trinke den Saft wieder täglich.

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:30
von Jojo
Ich fand gerade den Link mit dem deutschen Aloeverazentrum. Da gibts auch Pflanzen zu kaufen. Ich sehe aber, daß es eine andere Aloe Vera Art zu sein scheint, als die zu kaufenden Säfte. Die sind immer Aloe Vera barbardensis miller. Weiß da jemand, worauf da zu achten ist?

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:43
von tigrib
Das ist dir richtige Aloe Vera für deine Zwecke.
LG Monika

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:45
von Jojo
Welche denn? Die Barardensis Miller, oder?

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:47
von klaraschulz
guten morgen jojo,

so gut kenne ich mich noch nicht mit der Aloe aus ich beschäftige mich erst seit kurzem inteniver damit. ralf schrieb an anderer stelle schon das der unterschied darin besteht was du genau mit der Aloe vor hast. ich habe eine Aloe Vera zu hause seit kurzem, eine Aloe arborescens werde ich mir dem nächst auch versuchen zu besorgen. mit Aloe Vera habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht allerdings habe ich sie bisher nur äußerlich angewand. es ist ein tolles wundgel und ich habe es auch zur Behandlung eines gerstenkornes benutzt. wenn den den Sirup zur krebsbehandlung herstellen möchtest benötigst du für das Rezept die Aloe arborescens, so hab ich das beim nachlesen verstanden. die käuflich zu erwerbenden Produkte die zumeist oft teuer sind halte ich für die schlechtere alternative. meist sind nur geringe Anteile der Aloe enthalten und die meisten Erfahrungsberichte die ich gelesen habe, da stellen sich die Verbraucher ihren eigenen Sirup her um sicherzugehen das bei der Herstellung wirklich auf die Lichtempfindlichkeit eingegangen wird und das auch wirklich das drin ist was man sich erhofft ohne weitere Zusatzstoffe und konservierungmittel.

liebe grüße klara

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:53
von ralfdingo
Liebe Jojo wenn du den Saft des Gels moechtest dann die Aloe Vera di mit dem kompletten Nahmen Aloe Vera Barbadensis Miller heisst die hat viel Gel in dem Wenig Aloin ist was das Darmreizende in der Aloe ist Aloin ist mehr in der "Rinde"
Ja lese gerade Klara hat dir auch schon richtig geantworte

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 10:56
von Jojo
Ich steh noch bissel auf dem Schlauch. Die Oxidation scheint ja das Problem zu sein. KAnn ich denn nicht einfach ein Blatt abmachen und das Gel davon direkt trinken?

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 11:05
von tigrib
Du kannst es versuchen tgl. das Gel frisch im Mixer pürieren und dann zu trinken. Vielleicht kannst du es auch kauen und speicheln und dann runter damit. Danach einen ordentlichen Schluck Wasser dazu. Fange erst mal mit einer kleinen Menge an. Ich kenne leider keinen, der die Aloe bereits so angewandt hat.

LG Monika

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Verfasst: 28. Mär 2015, 11:08
von Jojo
Es ist also kein wirkliches Gel, sondern eher schwabbelig?
Aber wenn man es äußerlich benutzt, nimmt man ja auch direkt das Gel, oder?
Irgendwie muß es doch möglich sein, ohne Honig die Aloe Vera verwenden zu können. Ralf, hast du noch Ideen?