Seite 1 von 1

Realität und unser Bewusstsein - die Entstehung

Verfasst: 15. Nov 2013, 18:05
von Lena
Die Entstehung der Realität über unsere Meditationserfahrung

Die Huna-Prinzipien wurden durch das Konzept des Psychologen Serge Kahili King bekannt gemacht, der eine Gesellschaft zur Verbreitung dieser hawaiianischen Lehre gründete.
'Huna' bedeutet auch 'Geheimnis' oder 'kleines Sandkorn', es vereint die geschlechtlichen Prinzipien von männlich (hu) und weiblich (na).
http://www.amazon.de/Die-Entstehung-Realit%C3%A4t-Bewusstsein-erschafft/dp/3000145931#reader_3000145931

:er5 Ob wir nun die Mantra-Interpretationen von Serge Kahili King der 7 Worte:
"Ike, Kala, Makia, Manawa, Aloha, Mana, Pono" singen, sie stehen für eine sehr harmonisierende Wirkung.

IKE – Die Welt ist, wofür wir sie halten.
• Unabhängig davon, wer wir sind und wo wir leben, wird unsere Erfahrung über die Welt geprägt von dem, was wir glauben, dass es unsere Erfahrung sei.

KALA – Es gibt keine Grenzen.
• Das Universum* ist unendlich, und wir können durch die Veränderung unserer Überzeugungen unsere Erfahrungen verändern.

MAKIA – Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.
• Wir bekommen, worauf wir uns – bewusst oder unbewusst – mit unseren Gedanken und Handlungen konzentrieren, wobei wir immer die Fähigkeit haben, unsere Ausrichtung selbst zu bestimmen.

MANAWA – Jetzt ist der Augenblick der Kraft.
• Wir werden nicht durch Vergangenheit oder Zukunft begrenzt, sondern nur durch das, was wir denken und jetzt gerade tun.

ALOHA – Lieben bedeutet, glücklich zu sein.
• Man strahlt nur Liebe aus, wenn man mit jemandem oder etwas glücklich ist. Angst, Ärger und Eifersucht sind nicht Bestandteil der Liebe.

MANA – Alle Kraft kommt von innen.
• Die Fähigkeit zu denken, zu handeln und zu heilen kommt nicht von außen, sondern aus dem Geist des Universums*, der in jedem von uns verankert ist.

PONO – Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.
• Widme mehr dem Bedeutung, was funktioniert, als abstrakten Ideen.

Der Weg in den Einstieg der Selbsterfahrung und der Selbsterkenntnis reguliert Verlagertes auf seine eigene Art und Weise. Es ist auch von unserem Stoffwechsel her allemal die richtige Jahreszeit dazu.

Lieber Gruß Lena

"Die Welt ist das, wozu deine Gedanken sie machen."

Verfasst: 22. Jul 2014, 12:09
von Lena
http://www.huna.org/html/intro_huna_german_ad.html
"Welches sind die Grundgedanken der Huna-Lebensphilosophie und wie arbeitet man damit?

Die Huna-Philosophie von Serge King umfasst nur wenige einfache Grundgedanken. Sie werden auch die sieben Prinzipien genannt. Serge King vermittelt sie in einer Sprache und mit einer Didaktik für Menschen mit westlichen Denk- und Lerngewohnheiten. Sie lauten:

Die Welt ist das, wozu deine Gedanken sie machen.
Also: Sei dir deiner Gedanken bewusst.
Es gibt keine Grenzen. Also: Werde dir deiner begrenzenden Gedanken bewusst.
Energie folgt der Aufmerksamkeit. Also: Konzentriere deine Aufmerksamkeit auf das, was du anstrebst.
Jetzt ist der Augenblick der Kraft. Also: Lebe und handle in der Gegenwart.
Lieben heisst, glücklich sein mit...
Also: Sei glücklich; denn Liebe ist die Quelle aller Kraft.
Alle Kraft kommt von innen. Also: Vertraue dir selbst.
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit. Also: Sei kreativ und erwarte das Beste.


Dazu lehrt Serge viele kraftvolle Methoden und Techniken. Dabei wird sowohl mit dem Unterbewussten und dem Höheren Selbst als auch mit dem analytischen Geist gearbeitet. Es wird mit Krafttieren, inneren Ratgebern und den Kräften der Natur kommuniziert, die von hawaiianischen Göttinnen symbolisiert werden. Außerdem kann die Vergangenheit, einschließlich vergangene Leben, geheilt oder abgespaltene Seelen- und Persönlichkeitsanteile zurückgeführt bzw. integriert werden.
Gesang, Tanz und die hawaiianische Tempel-Massage Lomi Lomi werden ebenfalls im Rahmen von Aloha International sowie von verschiedenen Huna-Lehrern und Lehrerinnen unterrichtet.

Ein Beispiel, wie man jeden Tag mit den Prinzipien der Huna-Lebensphilosophie arbeiten kann, bietet der Artikel von Serge mit dem Titel Eine lebendige Philosophie."


Gelebter Schamanismus für die westlichen Kulturen - die Meditation der Bewusstwerdung.
Ein etwas ergiebigerer Jahresurlaub für diejenigen, die Ängste und Kontrolle(n) loslassen können.
Erinnern wir uns an den Clemens Kuby Film "Auf in die nächste Dimension" (Meine Reise zu Heillern und Schamanen) 2003, an die Leberkrebsheilung inmitten des s.g. Endstadiums.
>>>: Betreff des Beitrags: Schamane Don Agustin heilt Leberkrebs im Endstadium
http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=34&t=406&p=2995#p2995


Lieber Gruß Lena