Seite 1 von 1

Die Rückkehr zu unserer Vision als Weg zur Heilung

Verfasst: 7. Jun 2013, 11:48
von Lena
"Mit jedem Menschen, der zur Erde zurückkehrt, wird die Vision einer besseren Welt stärker, und der Geist-der-in-allen-Dingen-wirkt wird verändert."

Das Vermächtnis der Wildnis von Tom Brown

http://www.gandhi-auftrag.de/das_vermaechtnis_der_wildnis.htm

"Das Leben in dieser Gesellschaft braucht uns nicht zu verschlingen. Es braucht uns nicht abzubringen von unserem Weg. Vor allem müssen wir erkennen, daß Ablenkung der mächtigste Dämon ist, der uns in dieser Gesellschaft bedroht. Verzweifelt, wenn auch unbewußt, ist die Gesellschaft bemüht, uns durch ihre vielen Ablenkungen und Zerstreuungen von unserem Pfad und von unserem spirituellen Bewußtsein abzubringen. Diesen Ablenkungen dürfen wir niemals Macht über uns geben."

Erledigen dies nicht täglich 'unsere' Medien für uns, mit deren Beeinflussung wir vor uns selbst flüchten?

"Durch unermüdliches Probieren, durch Versuch und Irrtum, habe ich gelernt, nicht das Spiel mitzuspielen, sondern es zu ignorieren. Denn es ist ganz belanglos für ein Leben in der Vision."

"Es gibt keinen Zweifel daran, daß wir die letzten Tage der Erde erleben - der Erde jedenfalls, wie wir sie kennen. Unsere eigene Mutter haben wir den falschen Göttern des Fleisches geopfert. :GS18 Wir alle brauchen nur für vier Dinge im Leben zu arbeiten: für dauerhaften Frieden, grenzenlose Freude, unendliche Liebe und ein Ziel über unser Selbst hinaus. Die Gesellschaft lehrt, daß wir diese Dinge außerhalb von uns selbst suchen sollen, während diese Dinge in Wahrheit nur in uns zu finden sind."

"Uns gibt das Leben mehr als jene Arbeitsmoral von neun bis fünf Uhr; unser Leben ist mehr als ein gehorsamer Tanz nach der Uhr, nach dem Diktat des Geldes und seichter Freizeitvergnügungen."


:er2 Dieses 'Mehr' ist das Wohlsein um uns herum, neben der s.g. Habgier der s.g. Gesellschaft. Zapfen wir es an, denn es steht einem jeden von uns zu. Kehren wir zurück zu uns selbst und zu unserer Vision. Die Vision, mit der nur wir die Welt sehen und verändern können. "und der Geist-der-in-allen-Dingen-wirkt wird verändert."

So auch in unseren Gedanken, Gefühlen und in unseren Körperzellen.

Lieber Gruß Lena

Meditation und Achtsamkeit als Weg zur inneren Heilung

Verfasst: 26. Sep 2013, 16:46
von Lena
Meditation und Achtsamkeit als Weg zur inneren Heilung

Ein Beitrag von Holger Golke, 2013
http://www.entspannungstraining-leverkusen.de/linked/artikel%20-%20meditation%20und%20achtsamkeit%20als%20weg%20zur%20inneren%20heilung.pdf

"Zunächst mal ist es wichtig uns selbst zu erlauben, ganz wir selbst sein zu wollen, ohne uns wie gewohnt zu kennen, sondern neu zu begegnen. Ebenso ist es wichtig uns selbst kein Urteil anzuhängen.
Unsere Meinungen bildet der Verstand, der aber nur einen sehr kleinen Teil unserer Ganzheit erfassen kann. Er ist erdgebunden und nicht dazu gemacht, uns als Ganzes zuerkennen. Dafür kann er nichts. Unsere verdrehte Lebenshaltung macht aus ihm etwas, was er gar nicht ist. Viel wichtiger ist es still zu werden uns aus unserem Herzen und dem Bewusstsein, dass darin wohnt, uns selbst, unsere Umgebung und das Leben selbst wahrzunehmen."

Zu meditieren heißt, Dir selbst zu begegnen, in Dich hinein zuhören und wahrzunehmen, was ist. Das heißt, zu erkennen, wer Du wirklich bist – Hier und Jetzt!
Du bist nicht der Gedanke, der Dich gerade beschäftigt, Du bist nicht das Gefühl, das Du gerade erlebst. Du bist auch nicht der Körper in dem du zurzeit lebst.
:ER! Du bist das Bewusstsein, dass diese Erfahrung von Dir selbst macht
."

"Wir können trennende Gewohnheiten erkennen, die uns vom ganz sein abhalten und friedvolle Handlungen entwickeln."

"Deine innere Einstellung zum Ganzen – also zum Leben selbst – entscheidet zusammen mit Deinem Geist, Dein Wirken und Handeln. Alles, was Du erlebst, entsteht aus diesem Zusammenspiel beider Kräfte. Daraus entstehen Glück und Leid, Gesundheit und Krankheit, usw."


Wer das 'Glück' hat, in der Nähe von Leverkusen zu wohnen und interessiert ist an der Erwerbung dieser Achtsamkeit als Weg zur inneren Heilung, dem bieten diese 5 Seiten dieser Einführung einen 'geführten' Weg an.

Es ist auch eine Rückkehr zur Vision als Weg zur Heilung.

Lieber Gruß
Lena

Weg zur inneren Heilung - Reise zum Tempel der Heilung

Verfasst: 11. Feb 2014, 13:36
von Lena
Zu meditieren heißt, Dir selbst zu begegnen, in Dich hinein zuhören und wahrzunehmen, was ist. Das heißt, zu erkennen, wer Du wirklich bist – Hier und Jetzt!
Du bist nicht der Gedanke, der Dich gerade beschäftigt, Du bist nicht das Gefühl, das Du gerade erlebst. Du bist auch nicht der Körper in dem du zurzeit lebst.
:ER! Du bist das Bewusstsein, dass diese Erfahrung von Dir selbst macht
."
Der Atlantische Heilungstempel ist in uns selbst. Nur wenn wir selbst dort hin reisen, öffnen sich uns die Türen zum Bett aus Kristall. Acht Priesterinnen begleiten und bestrahlen uns mit den heilenden Energien, die die Erzengel (die uns in der Bibel schon überliefert wurden) als Ärzte am Krankenbett zur Verfügung stellen.

Hier und nur hier, an diesem inneren Ort, erleben wir das herrliche Gefühl, alle Ängste hinter uns zu lassen und alles, was wir nicht brauchen und nicht wollen loszulassen.

Angstvolle Bindungen und alle Ängste zusammen mit der Traurigkeit, werden an diesem Ort entfernt, um sich von Vergangenem zu lösen, um offener zu werden für mehr Liebe und Licht.

Es ist auch eine wunderschöne Erfahrung, sich selbst den Weg frei zu machen für wahre Liebe.

Ängste und Wut sind die mentalen Gifte in unserem Körper.
Negative Verhaltensmuster und Süchte, die uns nicht gut tun, können wir auf diese Weise loslassen.

Welcher Schnüre sind wir uns bewusst, die uns an Süchte und Selbstzerstörung binden und die durchtrennt werden können?

Lieber Gruß in solche Heilbehandlungen
Lena