Omega-Fettsäuren / Natürliche Öle

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Omega-Fettsäuren / Natürliche Öle

Beitragvon Carmen » 12. Apr 2013, 09:44

Den Bedarf an Omega-3-Fettsäuren kann man sehr gut mit Fischen wie Tunfisch, Makrele, Ölsardine, Hering, Sardelle oder Lachs, den Bedarf an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren mit Hanföl oder Leinöl decken!

http://www.cysticus.de/omega.htm

- > Hanföl

http://www.cysticus.de/hanf.htm

- > Leinöl mit Quark

http://www.cysticus.de/leinoel.htm

- > Schwarzkümmelöl / Nigella sativa

http://www.cysticus.de/nigella.htm



Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Omega-Fettsäuren / Natürliche Öle

Beitragvon ralfdingo » 19. Sep 2013, 00:13

Sehr gut wenn nicht sogar besser ist Krill oel da der Krill sich sehr schnell vermehrt und nicht alt wird reichert er auch keine oder kaum Giftstoffe an wie das leider die Raubfische tun.
Krill ist zudem noch ökologisch unbedenklich da es das Tier mit der groessten Gesamtmasse ist. Anders ausgedrückt, würde man alle Menschen auf eine Waage stellen und auf die andere Seite alle Krill dann ist der Krill schwerer. Und so ist er es auch im Vergleich mit allen anderen Tierarten.
Ciao Ralf

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Omega-Fettsäuren / Natürliche Öle

Beitragvon Lena » 19. Sep 2013, 09:47

Lieber Ralf,
vom Krill-Öl habe ich einmal in Frankreich einen langen Berich gelesen. Seither habe ich dazu nichts mehr Gleichwertiges zu lesen bekommen.

Hast Du irgendwelche Infos dazu oder Anbieter, die diese zur Verfügung stellen?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Omega-Fettsäuren / Natürliche Öle

Beitragvon Carmen » 19. Sep 2013, 12:25

Liebe Lena, ich bin zwar nicht angesprochen, darf Dir jedoch einige Links nennen, gell? :ER!

Krill-Öl stammt aus den klarsten und kältesten Gewässern der Antarktis. Krill-Öl verleiht jene enorme Kraft, die man braucht, um in dieser Umgebung nicht nur überleben zu können, sondern sich dabei auch noch rundum wohl zu fühlen. Starke Gesundheit, jugendliche Frische und innerer Frieden sind das Lebensziel vieler Menschen. Krill-Öl hilft dabei, dieses Ziel zu erreichen - rasch und ohne Umwege.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krilloel-ia.html

:er2

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... rktis.html

:er2

http://www.forumgesund.ch/immagini-uplo ... chuere.pdf


Liebe Grüße

Carmen

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Krillöl aus Phospholipiden mit den Omega-3-Fettsäuren

Beitragvon Lena » 19. Sep 2013, 14:18

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krilloel-ia.html
"Im Krill-Öl jedoch sind die wichtigen Omega-3-Fettsäuren an so genannte Phospholipide gebunden und werden daher vom menschlichen Organismus sehr viel besser aufgenommen und verwertet als die Fischöl-Fettsäuren. Das dürfte einer der Hauptgründe sein, warum Krill-Öl in den weiter unten genannten Studien um so vieles besser abschnitt als Fischöl.

Die Zellmembranen unserer etwa 100 Billionen Körperzellen bestehen aus Phospholipiden. :GS47 Diese Moleküle schützen im Verbund mit bestimmten Proteinen die Zelle vor allen Widrigkeiten, die von außen auf sie einstürzen könnten, wie z. B. Giftstoffe, Säuren, Krankheitserreger und insbesondere freie Radikale.

In unserem Gehirn sind die Zellmembranen besonders phospholipidreich. Die Phospholipide im Krill-Öl ähneln unseren körpereigenen Phospholipiden sehr stark und können daher ganz besonders gut resorbiert und verarbeitet werden."


Liebe Carmen,
:erq5 danke, dass Du dich hier zur Wort meldest. Ralf nimmt die Krill-Kapseln bestimmt längst ein. Profitiert von ihrer Vitalität! :GS47

Nur das wusste ich nicht mehr, als ich mich an den französischen Pharma-Bericht zum Krillöl erinnerte.


"Krill-Öl wird aus einem kleinen Krebs namens Euphausia superba gewonnen. Dieser Krebs bildet im Ozean der Antarktis die größte Biomasse auf der Erde. Man schätzt die Krill-Masse auf unvorstellbare mehrere Tausend Millionen Tonnen.

Die Überschwemmung unseres Körpers mit Omega-6-Fettsäuren in Kombination mit einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren ist einer der Mitverursacher dieser entzündlichen Prozesse."


Letzteres zum richtigen Omega-3 zu Omega-6-Fettsäurenverhältnis sagt auch der kanadische Krebsforscher Prof. Dr. med. Richard Béliveau. Wir wissen heute, dass sich Krebszellen und Tumore, ebenso wie Metastasen aus "entzündlichen Körperprozessen" ernähren!

Anregung hier eine Buchempfehlung zu geben des gleichen Krebsforschers, das da lautet:
"Gesund mit Rotwein, Lachs, Schokolade & Co."
Die neue Präventionsernährung - Vorbeugen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs, Alzheimer - Bewusst essen, lustvoll leben" :GS49

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast