Kefir

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Kefir

Beitragvon ralfdingo » 28. Apr 2013, 18:13

Ich habe hier eine Italienische Seite gefunden und mit Hilfe von Google übersetzt ich habe das auf der Seite gefunden die sich eigentlich mit Aloe auseinander setzt (die beste Aloe Seite die ich kenne)
Nun hier wird die Bedeutung von Kefir zum gesund werden heraus gestellt.
Nur mit einem gesunden Darm können wir hoffen wieder wirklich gesund zu werden. Das besonders nach einer Strahlen oder Chemotherapie.
Nährwerttabelle von Kefir
http://translate.googleusercontent.com/translate_c?act=url&depth=1&hl=it&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.it&sl=auto&tl=de&u=http://kefir.ilbello.com/tabella-nutrizionale.php&usg=ALkJrhiqnbzsDBuUl3uqeGsRXjNGNbWAaA
Und hier eine Seite in oesterreich die sich mit Kefir befasst
http://www.kefir.at/index.php
Aus der Seite
http://aloearborescens.tripod.com/kefir.htm
Kefir ist die Nahrung mit dem höchsten biologischen Wert, der in der Natur vorkommt. Eine "cremige Milch” mit mehr als 30 verschiedenen Arten von lebenden Milchsäurebakterien und Probiotika. Der Joghurt im Handel enthalten in der Regel keine Probiotika oder Milchsäurebakterien, die in der Lage sind die Barriere des Magens zu überwinden und den Darm lebend zu erreichen sind. Weiter hat Im Handel ueblicher Jogurt nur eine Art von von Milchsäurebakterien (die eine oder andere je nach Marke), Kefir enthält sie alle in perfekter Balance. Darüber hinaus enthaelt Kefir, im Gegensatz zu Joghurt ,auch Hefe, die in Symbiose mit Milchsäurebakterien eine große reinigende Wirkung auf den Darm haben.
Kefir ("Wohlfahrt" in Armenisch) ist seit 5000 Jahren im Kaukasus bekannt als Lebensmittel Nobelpreisträger Prof. Metschnikow hat gezeigt, dass die Bevölkerung dieser Regionen bei guter Gesundheit und einer außerordentlichen Langlebigkeit sind, sie kennen keinen , Krebs oder viele andere Krankheiten, dank ihrer natürlichen eigenschaft seit generazionen Kefir zu trinken. Andere prominente Gelehrte, wie Prof. Drasek und Prof. Menkiv, bestätigte diese herausragenden Eigenschaften von Kefir Gesundheit und Heilung von Krankheiten. Die Russische Akademie der Wissenschaften, nach der Entdeckung seiner außergewöhnlichen Eigenschaften, startete die Produktion Tonnen Kefir für das Wohl der Bevölkerung. In Japan wurde wissenschaftlich eine ausgezeichnete Anti-Tumor-Eigenschaften nachgewiesen.

Kefir wird im Haus gemacht ausgehend vom Kefiran, das ist der Pilz, der die herausragende Eigenschaft besitzt, Milch mit Probiotika und Milchsäurebakterien zu versetzen die im gegensatz zu den im Jogurt enthaltenen den Magen lebend ueberwinden und deswegen im Darm ihre wohtuende wirkung zu erzeugen.
…....

Die zubereitung finden sie ueberall im Netzt und es ist nicht schwierig. (sehr pflegeleicht)
die beste deutsche Anleitung habe ich bei http://www.kefir.at/index.php gefunden
…....



Die Bedeutung von Probiotika, für die Gesundheit
Probiotika sind wichtig für die Gesundheit des Organismus. Die Milchsäurebakterien in Joghurt kann lebendig sein, aber sobald sie im Magen ankommen werden sie von der von der Magensäure zerstoert und gelangen nicht in den Darm.
Probiotika sind lebende Milchsäurebakterien, die die Fähigkeit haben den Darm lebend zu erreichen und biologisch aktiv bleiben.
Verdauungssystem, des menschlichen Dünndarms und Dickdarms. Im Dünndarm gibt es eine Bakterienflora "Freund", die uns Nährstoffe aus der Nahrung zu extrahieren hilft und sie ist wichtig für die Gesundheit, das Immunsystem und um Krankheiten zu bekämpfen. Im Kolon stattdessen gibt es eine "gefährliche" Bakterienflora die den Kot behandeln muss, aber wehe, wenn diese zu groß wird und die Flora beginnt zu klettern den Darm hinauf und in den Duenndarm, um den Raum der Bakterienflora "Freund" zu besiedeln!
Wenn dies geschieht, werden wir über eine Mehrheit von pathogenen Bakterien, die schädlich sind, und einen Mangel an Bakterien für die Gesundheit verfuegen. Wenn das Verdauungssystem krank ist dann ist der ganze Körper krank und bleibt ohne seine Basis und das Immunsystem wird beeinträchtigt , dies öffnet die Tür zu Krankheit. Egal welche Krankheit es gilt zu heilen ist das erste ein voll funktionsfähiges Verdauungssystem zu achten. Der beste Weg zur Wiederherstellung der Darmfunktionalitaet ist die wiederherstellung der Bakterienflora .
Die Milchsäurbakterien machen aus Lactose Milchsäure sowie viele wichtige Vitamine. Die Milchsäure, mit ihrem Säuregehalt hemmt die Bildung von krankheitserregenden Bakterien, zusätzlich erleichtert sie die Absorption von Mineralien. Wenn eine Person krank ist und Medizin eingenommen hat, insbesondere Antibiotika, haben sie einen Mangel an lactobatteri und einen Überschuss von pathogenen Bakterien und das ist eine sehr gefährliche Situation. Wenn eine Person eine Chemo-oder Strahlentherapie hatte und somit das Immunsystem sowie die Bakterienflora zerstört hat, sollteer um wieder Gesundheit zu werden so schnell wie möglich diesen zustand wieder umkehren , da sonst die Heilung unmöglich ist. Der beste Weg, diesen Mangel wieder zu beheben ist Kefir zu trinkenjeden, Tag . So bringen sie die Darmflora in wenigen Tagen wieder in einen guten Zustand. Nährwerttabelle von Kefir

…...

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Der Hefepilz KEFIRAN des Kefir mit anti-Tumor-Eigenschaften

Beitragvon Lena » 12. Sep 2013, 20:03

Lieber Ralf,
danke für diese Einstellung des Kefir-Verdauungstrakt-Segens mit seinen "Probiotischen" Kulturen, den s.g. Milchsäurebakterien. :er6

Die Studien in Japan, die nachweisen konnten, dass der Hefepilz KEFIRAN (Auszugsbasis für Kefir) ebenfalls ausgezeichnete Anti-Tumor-Eigenschaften aufweist, erreichen als einfache Therapie in der täglichen Nahrung nur schwer unsere westlichen Blockade-Mauern.

Der russische Immunologe Ilja Iljitsch Metschnikow, Begründer der zellulären Immunabwehr, zeigt auf, dass auch unsere Körperzellen ihr „Kampf ums Dasein“ führen und machte dies auch auf zellulärer Ebene sichtbar. Er entwickelte den Begriff „Makrophagen“ für solche Zellen, die den Abbau von eingedrungenen Fremdkörpern betreiben und bezeichnet mit „Mikrophage“ jene, die heute als neutrophile Granulozyten bekannt sind. Er ist damit der erste, der die Bedeutung dieser Zellen für die Immunabwehr beschrieb.


"Es gibt Möglichkeiten der Verwendung von Kefir bei der Behandlung von:
Erkrankungen der Nerven, innere Geschwüre, Bronchialkatarrh, Multiple Sklerose, Herzinfarkt, Galle-Erkrankungen der Leber, Nieren, Magen, Gelbsucht, Durchfall, Verstopfung, Anämie, Leukämie, verschiedene Allergien und Ekzeme.

:GS34 Darüber hinaus ist die Kefir-Herstellung nach dem deutschen Arzt Dr. Drasek besonders geeignet zur Regulierung des Menstruationszyklus, in der Rekonvaleszenz nach der Operation und bei schweren Krankheiten. Die vorteilhafte Wirkung von Kefir besteht im Wesentlichen darin, die Fäulnis im Darm der eingenommenen Nahrung zu verhindern, die zuvor durch den Magen verdaut wurden.

Wirkung
Kefir verhindert das Faulen von Stoffen im Darm, dadurch heilt er und wirkt lebensverlängernd. Er stört die Verdauung nicht, weil er sehr schnell ins Blut übergeht.

- 24 stündiger Kefir wirkt laxierend (man sollte ihn bei hartem Stuhlgang 2-4 Wochen auf die Nacht trinken)

- älterer Kefir wirkt leicht stopfend

-48 stündiger Kefir wirkt normalisierend

Kefir muss täglich getrunken werden. Bei ernsten, längeren Krankheiten reichlich Kefir trinken (morgens, mittags, abends je 1/2 Liter).

Dosierung

- Nerven 1 Liter täglich

- Magengeschwür 1 Liter täglich (nach 2 Monaten weg)

- Asthma 1 Liter täglich über längerre Zeit

- Bronchialkartarrh 1 Liter täglich

- Blutarmut, Blutersetzung 1 Liter über 2 Monate, 2 Liter in schweren Fällen

- Sklerosen 1 Liter normalisiert Blutdruck und Gewicht

- Ausschläge, Ekzeme 1/2 Liter einreiben und trocknen lassen. Hände + Gesicht: morgens abwaschen. Heilung 2-4 Wochen (auch Hartnäckiges)

- Blasenkartarrh, Nieren 1 Liter täglich

- Gallenerkrankung 1 Liter täglich, Heilung nach 2-6 Monaten

Kefir besteht im Wesentlichen aus:

Laktobazillen bulgarici
Thermophilic Streptokokken
Hefen
Propion-Bakterien
Enzyme
Kohlendioxid
Alkohol (bis zu 7 Grad)
Vitamine (C, PP und Gruppe B)
Zucker
Wasser"


Durchfallerkrankungen suchen besonders die mit der Chemotherapie Krebspatienten heim, mangels der ohnehin allzuoft unausgewogenen Darmbakterien, die unser Immunsystem auf- und nicht abbauen. Durchfall, wenn er nicht Folge einer eingeleiteten Körperentgiftung ist (also erwünscht), schwächt den Organismus bis zur Bettlägerigkeit.

:GS18 Im Gegensatz zum westlichen Joghurt, enthält der Kefir diese Milchsäurebakterien in perfekter Ausgewogenheit. Diese 'freundlichen' Milchsäurebakterien produzieren Vitamin B, solche wie B3, B6 and Folsäure. Kefir-Hefepilze spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung eines gesunden Verdauungstrakt bei Babies.

Pedone C.A., Arnaud C.C., Postaire E.R., Multi-centric study of the effect of milk fermented by Lactobacillus casei on the incidence of diarrhoea. Int J Clin Pract (2000) 54 : pp 568-571.

Raza S., Graham S.M., Allen S.J., Lactobacillus GG promotes recovery from acute nonbloody diarrhea in Pakistan. Pediatr Infect Dis J (1995) 14 : pp 107-111.

Shornikova A.V., Casas I.A., Mykkanen H., Bacteriotherapy with Lactobacillus reuteri in rotavirus gastroenteritis. Pediatr Infect Dis J (1997) 16 : pp 1103-1107.


http://www.conts.com/Pinoman/Kefir.html - "Kefir: For Pleasure and Wellbeing" von Harald Tietze http://books.google.fr/books?id=FVYaKghC_pkC&pg=PA25&lpg=PA25&dq=Drasek+%2B+kefir&source=bl&ots=F4XZKY2GzK&sig=sDidint_q8erGOB7F-uXezov374&hl=de&sa=X&ei=QCQyUse1LvOY0QWVtIC4CQ&ved=0CF0Q6AEwCDgU#v=onepage&q=Drasek%20%2B%20kefir&f=false

Lieber Gruß
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast