Lithosol löst Gallen-, Nieren- und Blasensteine auf

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Lithosol löst Gallen-, Nieren- und Blasensteine auf

Beitragvon Carmen » 17. Jun 2013, 11:08

In der Öffentlichkeit ist immer noch unbekannt, daß es seit 100 Jahren ein Mittel gibt, welches Steine auch ohne Operation beseitigt.

http://www.schimmelpilze-berlin.de/Bild ... fernen.pdf

Und hier noch ein Bericht:

Unnötige Gallenoperation (Service: Gesundheit v. 05.02.2009)

Vor knapp 20 Jahren wurden minimal-invasive Operationsverfahren, die so genannte Schlüssellochchirurgie eingeführt eine neue Ära in der Chirurgie, die schonende Operationen durch minimale Schnitte in die Bauchdecke verspricht. Die Patienten profitieren von kürzeren Krankenhausaufenthalten und einer schnelleren Genesung. Doch dann passiert etwas, womit keiner gerechnet hat: die Operationszahlen steigen. Bei Gallenblasen beispielsweise um mehr als 100 Prozent, von damals 80 000 auf heute 190 000 Eingriffe pro Jahr.

Aber haben wirklich so viel mehr Menschen Probleme mit ihrer Gallenblase, essen wir alle fettreicher, haben wir häufiger Gallensteine? Mitnichten. Nach einer Umfrage im Auftrag der Bundesregierung lässt sich die Hälfte der Patienten operieren, ohne dass ihre Gallensteine Probleme bereiten. Sie leiden unter Fettunverträglichkeit, Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder Blähungen. Diese Symptome sind aber eigentlich kein Grund für eine Operation, Gallensteine, die keine Beschwerden machen, übrigens auch nicht.

Der Verdacht liegt nahe, dass vielleicht die Hälfte der Gallenblasenoperationen ohne Notwendigkeit vorgenommen wurden - vorsorglich sozusagen. Doch warum? Der Ärztliche Direktor der Heidelberger Uniklinik kennt einige der Gründe, und sie gefallen ihm nicht. Krankenhäuser leben auch davon, dass die Chirurgen operieren, sagt er. Und so wird manchmal vielleicht die Indikation zur Operation sehr großzügig gestellt.

Umgekehrt scheint gerade die minimal-invasive Gallenblasenentfernung auch für Ärzte ein vermeintlich so harmloser Eingriff, dass alle vom Hausarzt bis zum Betriebsarzt dazu raten. Gabriele S. hat das so erlebt: Weil ihr alle dazu rieten, hat sie sich die Gallenblase entfernen lassen, nachdem bei ihr Gallensteine fest gestellt wurden. Echte Beschwerden, Koliken oder Schmerzen hatte sie eigentlich nicht.

Doch auch eine Operation per Schlüssellochchirurgie birgt Risiken. Ebenso wie die notwendige Vollnarkose. Und solche Risiken sollte man nicht leichtfertig eingehen, vor allem, wenn es eigentlich gar keinen Grund für eine Operation gibt.

Experte im Beitrag:
Prof. Dr. Jörg Rüdiger Siewert
Leitender Direktor des
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221/ 56-0
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de

Autorin: Uschi Biermann


Liebe Grüße

Carmen
Zuletzt geändert von Carmen am 17. Jun 2013, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Lithosol löst Gallen-, Nieren- und Blasensteine ein

Beitragvon Carmen » 17. Jun 2013, 11:10


Vor wenigen Tagen konnte ich in Erfahrung bringen, daß der Inhaber dieser Apotheke - Herr Domhardt - Lithosol noch herstellt.

http://www.flora-pharm.de/

Liebe Grüße

Carmen

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Lithosol löst Gallen-, Nieren- und Blasensteine auf

Beitragvon Carmen » 21. Jul 2013, 11:58

Hallo liebe Lena,

ich weiß nicht, ob Du diesen Eintrag gelesen hast.

Vor geraumer Zeit hast Du mal die Frage gestellt, wo man Lithosol bekommen kann. Ich habe in Erfahrung gebracht, daß man es über oben genannte Apotheke beziehen kann.

Liebe Grüße

Carmen


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast