Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von ralfdingo » 19. Mär 2019, 22:22

Ich denke auch das das mangnesium karbonat mit vitamin c gut wirkt denn ich fahre fast nur Fahrrad zwar nicht sehr weit ( durchschnitt 15km taglich) geh auch viel zu fuss
Hab keine unruhigen Beine mehr
Ab und zu wenn ich drann denke nehme uch auch Magnesium citrat
Das hab ich halt dann nehme ich es
Im Augenblick probiert es mein Schwiegerfater als abfuermittel

karin
Beiträge: 283
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von karin » 20. Mär 2019, 08:23

klaraschulz hat geschrieben:
19. Mär 2019, 22:16
kurze Rückmeldung von mir, innerlich eingenommen bekommt mir das Magnesiumchlorid recht gut, in fussbädern oder basewasser habe ich es auch getestet geht auch sehr gut mit der haut, allerdings mit dem Magnesium"öl" pur auf der haut habe ich Probleme, haut fängt an zu jucken und ist gereizt und rote flecken. werde direkt auf der haut erstmal kurz pausieren bis sich die haut erholt hat und dann evtl. nochmal in verdünnterer potenz probieren.


liebe grüße von mir
Hallo Klara,
Mg-Öl, unverdünnt auf der Haut juckt auch bei mir. Aber nie lange und auch nur im Hals-Nackenbereich. Ich empfinde es als angenehm, da es die Haut meinem Gefühl nach aufwärmt. Dadurch entsteht bei mir das Jucken.
Wenn Dir das unangenehm ist, würde ich es nicht pur auf die Haut bringen, sondern verdünnen. Versuche die Mischung zu finden, welche Du als angenehm empfindest.
Auch bei der oralen Anwendung gilt immer, achte auf die Dosis. Ich nehme, wenn erforderlich, max. 500 mg Mg-Chloridpulver pro Tag, in Wasser aufgelöst und über den Tag verteilt getrunken.
Meine Erhaltungsdosis bei normaler Ernährung, mit tägl. reichlich Obst und Gemüse, liegt bei max. 200 mg pro Tag. Ich denke, das reicht völlig aus, um nicht in einen Mg- Mangelzustand zu geraten.

Liebe Grüsse
karin

karin
Beiträge: 283
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von karin » 20. Mär 2019, 08:28

ralfdingo hat geschrieben:
19. Mär 2019, 22:22
Ich denke auch das das mangnesium karbonat mit vitamin c gut wirkt denn ich fahre fast nur Fahrrad zwar nicht sehr weit ( durchschnitt 15km taglich) geh auch viel zu fuss
Hab keine unruhigen Beine mehr
Ab und zu wenn ich drann denke nehme uch auch Magnesium citrat
Das hab ich halt dann nehme ich es
Im Augenblick probiert es mein Schwiegerfater als abfuermittel
Hallo Ralf,
in welcher Dosis mischt Du Mg- karbonat und Vitamin C? Und welches Vitamin C? Wieviel nimmst Du davon zu Dir?

Liebe Grüsse
karin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von ralfdingo » 20. Mär 2019, 09:44

Ich nehme 12 teile vitamin c ( teile nicht gewicht) 5 magnesiom karbonat leicht und 2 teile natrium bicarbonat ( Kaiser natron in Deutschland)
Davon neme ich circa 1 gramm morgens und ein gramm abends

klaraschulz
Beiträge: 113
Registriert: 7. Nov 2014, 20:56

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von klaraschulz » 20. Mär 2019, 12:25

Hallo liebe Karin,

ich werde es auf jeden fall äußerlich angewendet nochmal verdünnt versuchen und danke dir für den hinweis. habe auch oft schon im netz gelesen, das es je nach Hauttyp zu evtl. Hautreaktionen bei empfindl. Personen kommen kann. Innerlich eingenommen vertrage ich es wie bereits beschrieben zum glück problemlos und in fussbad oder badewasser gemischt mit Natron auch alles ok. pur auf der haut habe ich richtig feuerrote stellen bekommen die furchtbar gejuckt und gebrannt haben und kleine bläschen warfen. ansonsten bin ich zufrieden mit der Anwendung und werde wenn die Hautreizung abgeklungen ist einen erneuten versuch starten mit verdünnterer lösung. ich denke aber auch das sollte ich es über die haut nicht vertragen ausreichend ist hin und wieder im fuss bzw. badewasser Magnesium zu integrieren, bzw. die innerliche Anwendung anzuwenden. ich hoffe das sich auf dauer meine krämpfe in den beinen und meine chronische venenschwäche ein bissl verbessern und ich mich allgemein nicht mehr so schnell erschöpft fühle. danke das du deine Erfahrungen teilst, hat mir sehr weitergeholfen, bzw. auf grund dessen überhaupt erst richtig auf Magnesiumchlorid aufmerksam beworden. :-)


LG Klara

klaraschulz
Beiträge: 113
Registriert: 7. Nov 2014, 20:56

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von klaraschulz » 22. Mär 2019, 10:45

hallo ihr lieben,

ungefähr 3 Tage benutze ich nun das magnsiumöl äusserlich auf die haut gesprüht stark verdünnt und vertrage es problemlos.
ich verwende hierzu die gleiche dosierung wie bei dem magnesiumtrunk, auf ca. 30 g Magnesiumchlorid 1 Liter wasser ( destilliert ). Auch habe ich ein kleines zahnpflegeexperiment gemacht, da ich häufig mit Zahnfleischbluten zu tun habe. ich benutze 2 Messerspitzen kaisernatron und 2 Messerspitzen Magnesiumchlorid gemischt auf ein glas wasser als zahnputz und zahnspülwasser. nach ca. 3 tagen kann ich sagen das mein Zahnfleischbluten noch nicht völlig weg ist, das habe ich nach so kurzer zeit auch nicht erwartet- aber es hat sich wirklich deutlich verbessert und man hat ein angenehmes frischegefühl im mund ohne großartig chemische mundspülmittel nehmen zu müssen.


Liebe grüße

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von ralfdingo » 22. Mär 2019, 19:02

Fuer die Zähne benutze ich Seife damit habe ich alle meine probleme im mund behoben das zahnfleisch hatte ich immer entzuendet seit seife alkes in irdnung noch nichtmal karies

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 287
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von gudrun1960 » 23. Mär 2019, 08:04

@ralf
Meinst Du weiße Seife?

LG
Gudrun

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von ralfdingo » 23. Mär 2019, 09:27

Am Anfang hab ich reine seife von Marseille genommen dann die von Alepo die ist irgendwie besser
Gibt ein guten frischegeschmack ist leicht zu spuhehlen
Reicht zweimal
Haben wir schon lange hier im forum
viewtopic.php?f=48&t=448&p=2745&hilit=Seife#p2745

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 287
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: Magnesium - Magnesiumchlorid - Magnesiumöl

Beitrag von gudrun1960 » 23. Mär 2019, 10:04

Danke schön! ich schau mir das gleich an, weil mein Mann so Probleme mit seinen Zähnen hat.

Antworten

Zurück zu „Heilmittel von A - Z“