Seite 1 von 1

Kokosöl - auch gegen Krebs

Verfasst: 19. Jun 2013, 11:14
von Carmen

Kokosöl lässt Krebszellen verhungern

Kokosöl bietet Ihrem Organismus eine Energiequelle, die von Krebszellen nicht genutzt werden kann. Integrieren Sie daher das Kokosöl in Ihre Ernährung und auch in Ihr nächstes Entgiftungsprogramm.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ko ... bs-ia.html

Liebe Grüße

Carmen

Re: Kokosöl - auch gegen Krebs

Verfasst: 21. Jun 2013, 17:22
von ralfdingo
Die bekannte Johanna Budwig mit Ihrer „Öl-Eiweiß-Kost“ wußte ebenfalls schon um den gesundheitlichen Nutzen des Kokosöls, das Bestandteil Ihrer Anti-Krebs-Diät ist. Alleine Kokosöl wird uns natürlich nicht vor Krebs schützen, aber es kann mit Sicherheit einen guten Beitrag leisten unseren
Stoffwechsel auf Vordermann zu bringen.

Sehr interessanter Artikel der ein bisschen die geammten Oele unter die Lupe nimmt
http://www.rutano.de/fileadmin/dokumente/Kokosoel.pdf

Kokosöl - auch gegen Krebs und Alzheimer-Heilung

Verfasst: 23. Jul 2013, 17:12
von Lena
http://www.realfarmacy.com/wp-content/uploads/2013/05/544556_568841786469592_1290339439_n.jpg

Kokosöl - auch gegen Krebs, da gegen Candida albicans und zur Alzheimer-Heilung

:er2 Die Symptombehandlungsliste des ungehärteten Kokosnußöls ohne Transfette mit seinen Ketonen (57-60% mittelkettigen Triglyzeriden) ist lang:
von Alzheimer, Autismus, Allergien, Asthma (auch bei Kindern),
Bauchspeicheldrüsenentzündung, Blasenentzündungen, Bronchialinfekten,
Depression, Diabetes,
Ekzeme, Energiemangel, Epilepsie, Erkältungen,
Fieber, Fußnagelpilz,
Gallenblasenleiden,
Hämorrhoiden, Hautprobleme, Heliobacter pylori, Hepatitis, Herzerkrankungen, Hitzewallungen,
Krebserkrankungen, Kreislaufbeschwerden,
Leberkrankheiten, Lungenkrankheiten,
Mangelernährung, Menstruation ausbleibend,
Nierenerkrankungen, Nierensteine,
Osteoporose,
Parasitenbefall, Prostatavergrößerung,
Schilddrüsenfunktion, Schilddrüsen-Unterfunktion, Sodbrennen
bis gegen Verstopfung.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Dfux-5Z4COo
Alzheimer: Was, wenn es da eine Heilung gibt? Die Geschichte der Ketone

facebook.com/iHealthTube Dr. Mary T. Newport, MD (http://www.coconutketones.com) gab ihrem Ehemann Steve ungehärtetes, geschmacksneutrales Kokosnussöl als Alzheimer-Behandlung mit 2 EL zum Frühstück und den Tag über damit gekocht.

http://www.coconutketones.com/dietguidelines.doc
"Wieviel Kokosnussöl wie einnehmen?
Wenn Sie zu viel Öl zu schnell einnehmen, kann es zu Verdauungsstörungen, Krämpfen oder Durchfall kommen. Um diese Symptome zu vermeiden, starten Sie mit dem Essen und mit 1 Teelöffel Kokosöl oder MCT-Öl pro Mahlzeit, und steigern Sie die Menge langsam innerhalb 1 Woche oder länger, bis es vertragen wird.
Bei der Durchfallgrenze wieder auf die vorherige Einnahmemenge zurück gehen.
:GS34 Für die meisten Menschen sollte die schrittweise Erhöhung auf 4-6 Esslöffel pro Tag das Ziel sein, abhängig von der Größe der Person, verteilt auf 2-4 Mahlzeiten.

MCT und Kokosöl mischen, um ein höheres und konstanteres Ketonengehalt zu garantieren. Eine Formel ist: 16 Unzen MCT-Öl mit 12 Unzen Kokosöl in 1 Liter Glas mischen und die Einnahme langsam steigern beginnend mit 1 Teelöffel bis zur Verträglichkeitsgrenze. Diese Mischung bleibt bei Raumtemperatur flüssig. Ab 24°C (76°F) wird es fest und weiß milchig.
WAS IST MIT KINDERN?
Kinder mit dem Down-Syndrom und einige Kindern mit Autismus zeigen verminderte Glukoseaufnahme in Teilen des Gehirns. Eine angemessene Einnahmemenge für ein Kind ist ca. ¼ Teelöffel Kokosöl pro 10 Pfund, die das Kind wiegt, 2 oder 3 mal pro Tag.

Ketone-Studien: http://www.coconutketones.com/scireferences.html
Ketogene Diät bei Epilepsie: http://www.matthewsfriends.org/

:ER! Hier eine ausführliche Anleitung, Kokosöl selbst gemacht aus 12 Kokosnüssen: http://www.youtube.com/watch?v=bsqdHKGgybs

Lieber Gruß Lena

Re: Kokosöl - auch gegen Krebs

Verfasst: 30. Dez 2015, 17:26
von Engelchen
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Kokosöl - ich habe heute ein kleines Glas bekommen ??

lg Engelchen