Strophanthin - Dosierung

Auch wenn das ein Forum mit Schwerpunkt Krebs ist sollte man trotzdem nicht die Pumpe vergessen
Oder : Eine Welt ohne Herzinfarkt durch Strophanthin
Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Strophanthin - Dosierung

Beitragvon Carmen » 12. Jul 2013, 16:04

Dosierung von Strophanthin:

Dosierung:

10 Tropfen 3x täglich

Auch mit etwas Wasser vermischbar.

Im Mund behalten fuer ca. 2-3 min. Aufnahme erfolgt ueber die Mundschleimhaut.

Notfalldosis 20 - 25 tropfen !

Lange vor oder lange nach den Mahlzeiten einnehmen!

http://www.radionik-center.at/Strophant ... antin.html

Liebe Grüße

Carmen

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Strophanthin - Dosierung

Beitragvon karin » 29. Nov 2016, 15:05

Hallo alle,

wie ist die Dosierung bei Strophanthin-Samen? Mg-Angaben habe ich gesucht, aber leider nicht gefunden.
Kennt sich jemand mit der Dosierung aus und kann mir Tipps geben?

Liebe Grüsse karin

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Strophanthin - Dosierung

Beitragvon Carmen » 30. Nov 2016, 10:15

Hallo Karin,

ich bin sicher, daß Du hier die Antwort bekommen kannst:

http://www.strophantus.de/

Liebe Grüße

Carmen

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Strophanthin - Dosierung

Beitragvon karin » 30. Nov 2016, 11:41

Vielen Dank Carmen,

Ich habe gehofft, das jemand vielleicht schon Erfahrungen mit Strophanthin gesammelt hat.

Der Link ist sehr aufschlussreich!

Liebe Grüsse karin

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Strophanthin - Dosierung

Beitragvon Carmen » 30. Nov 2016, 12:37

Hallo Karin,

Erfahrungen habe ich, jedoch mit Kapseln, die ich seit ca. 2 Jahren zur Prophylaxe nehme, und zwar

g-Strophanthin mr Kapseln 3 mg (morgens und abends je 2 Stück)

Mit Rezept zu beziehen bei der Schloßapotheke Aulendorf.

Liebe Grüße

Carmen

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Strophanthin - Dosierung

Beitragvon karin » 30. Nov 2016, 14:10

Hallo Carmen, nochmal ein Danke,

ich nehme seit 2 Wochen die Samen. 2 x 3 Stück täglich. Das sind ca. 0,090 Gramm/ 90 mg, je 3 Samen.
Mahle sie in einer Hand-Kaffemühle und giesse einen Schluck heisses Wasser über das grobe Mehl, lasse es abkühlen... und schluck..
Genaue Reaktionen kann ich noch nicht vermelden, ausser das ich seit ein paar Tagen besser Luft bekomme, besser atmen kann.
Leide leider Gottes an Herzrhythmus-Störungen, die in liegender Position schlimmer werden. Etwas besser sind auch diese Störungen geworden, das Herz schlägt nicht mehr so hart.

Ich werde weiter testen und berichte dann zwischen durch immer einmal kurz.

Nochmals Danke schön
sei lieb gegrüsst, karin


Zurück zu „Herzinfarkt- und Schlaganfall“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast