Schlaganfall Erstmaßnahmen

Auch wenn das ein Forum mit Schwerpunkt Krebs ist sollte man trotzdem nicht die Pumpe vergessen

Oder : Eine Welt ohne Herzinfarkt durch Strophanthin

Forumsregeln
gudrun1960
Beiträge: 89
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Schlaganfall Erstmaßnahmen

Beitragvon gudrun1960 » 6. Sep 2018, 14:39

Hallo,

bei einem Schlaganfall ggf. auch bei Verdacht darauf, sollte man dem Betroffenen s o f o r t mit einer Nadel oder Kanüle in alle Fingerkuppen und beide Daumen sowie beide Ohrläppchen stechen. Das soll für eine sofortige Beendigung des energetischen Staus im Körper führen.
Als homöopathische Mittel möglichst sofort Arnika C200, Aconitum C200 und Belladonna C 200. Sofern noch möglich, die Globulis (jeweils 5) unter die Zunge legen. Sofern dies nicht möglich ist, jeweils 5 Globulis in etwas Wasser auflösen und mit einen Wattestäbchen hintereinander unter die Zunge tupfen.

Ich möchte das nicht als Anleitung zur Körperverletzung interpretiert haben - ist ja etwas heftig. Ich habe das aber von jemanden erfahren, der es schon öfter erfolgreich angewendet hat.

Wichtig ist auch, daß man zumindest von nahen Angehörigen weiß, welche Medikamente eingenommen werden. Das weiß ich seit dem Schlaganfall meiner verstorbenen Schwiegermutter. Ich mußte da erst viel Zeit mit Telefonaten verplempern, weil wir es einfach nicht wußten. Das ist wirklich sehr wichtig, weil sonst keine Lysemedikamente zur Auflösung der verstopften Arterien gegeben werden können.

Liebe Grüße

Gudrun

Zurück zu „Herzinfarkt- und Schlaganfall“