Neuroendokrines Karzinom bösartig

MonikaStefan
Beiträge: 4
Registriert: 24. Okt 2017, 19:58

Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon MonikaStefan » 25. Okt 2017, 08:16

Hallo liebe Mitglieder.

Ich hoffe ich schreibe in die richtige Rubrik.

Ich nahm gestern mit "Carmen" Kontakt auf, die mich bat es öffentlich ins Forum zu schreiben um hoffentlich hilfreiche Informationen zu erhalten, wie man dieser Krebsart entgegentreten kann.

Ich schreibe im Auftrag meines Bruders, dessen Frau vor ein paar Wochen die Diagnose neuroendokrines Karzinom erhalten hat.
Diese Krebsart ist bei ihr sehr aggressiv und schnellwachsend.

Die Leber ist extrem vergrößert und hat Metastasen. Zudem lagert der Körper sehr viel Wasser ein.

Letzte Woche erhielt sie ihre erste Chemo. Nach 2 Tagen mussten sie absetzen, da die Blutgerinnungswerte nicht in Ordnung waren.
Gestern erhielt sie eine Blutkonserve. In voraussichtlich 3 Wochen beginnt die nächste Chemo.

Mein Bruder wurde von einem Geschäftspartner auf die Rote-Beete-Kur aufmerksam gemacht.
Er hat Kontakte nach Weißrussland, jedoch noch keine näheren Informationen erhalten.

Er ringt verständlicherweise nach jeder möglichen Behandlung die seiner Frau helfen könnte.

Die Entzündung und Vergrößerung der Leber macht uns momentan die meisten Sorgen.

Es wurde noch kein PET-CT gemacht um den Sitz des Tumors ausfindig zu machen.


Liebe Mitglieder,

wir wären sehr dankbar für Informationen jeglicher Art um das Leben meiner Schwägerin zu verlängern.




Ich bedanke mich von ganzem Herzen, auch im Namen meiner Familie

Monika

MonikaStefan
Beiträge: 4
Registriert: 24. Okt 2017, 19:58

Re: Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon MonikaStefan » 25. Okt 2017, 21:10

Meine Schwägerin durfte heute das Klinikum verlassen.
In 3 Wochen ist die nächste Chemo.

Größtes Problem ist nach wie vor die Leber.
Diesbezüglich wurde nichts unternommen bzw. konnte nichts unternommen werden?

Wäre denn eine Rote-Beete-Kur hilfreich?
Mein Bruder hat Sorge dass es der Leber vielleicht noch mehr schaden würde.
Wir finden keine spezifischen Informationen darüber.


Danke Carmen für den Hinweis auf Vitamin B17 und CBD Öl.

Lieben Dank

Gute Nacht,
Monika

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon ralfdingo » 25. Okt 2017, 22:08

Krebs ist wie viele Krankheiten ein ganzheitliches problem koerper und Geist sind da meist krank
Auch hat man meist eile weil die simptome einen ueberrollen
Wir koennen hier nur allgemein auf das forum verweisen es gibt im alternatieven bereich nicht so grosse unterschiede in der behandlung von verschieden krebsarten im grunde geht es erst mal darum die selbstheilungskraefte zu staerken
Eine gesunde zuckerfreie diaet ist wichtig viel luft und gute laune ist wichtiger als viele Pillen
Lese viehl im forum und finde das was fuer euch moeglich ist
Evtl melden sich novh mehr

MonikaStefan
Beiträge: 4
Registriert: 24. Okt 2017, 19:58

Re: Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon MonikaStefan » 26. Okt 2017, 06:17

Danke Ralf,

sie isst bereits zuckerfrei seit ein paar Monaten, da sie einen Hefepilz im Darm hatte.

Was für uns möglich ist? Wenn wir das wüssten... über neuroendokrinen Tumor finde ich hier leider nichts.
Wir sind total überfordert.


Vielen Dank.
Zuletzt geändert von MonikaStefan am 26. Okt 2017, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.

Engelchen
Beiträge: 95
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon Engelchen » 26. Okt 2017, 06:19

Ruf mal die "Biologische Krebsabwehr " an, dort gibt es Beratungen und Hilfe. Mir hat das damals sehr geholfen.

06221 138020

http://www.biokrebs.de

Alles Liebe

Engelchen

MonikaStefan
Beiträge: 4
Registriert: 24. Okt 2017, 19:58

Re: Neuroendokrines Karzinom bösartig

Beitragvon MonikaStefan » 26. Okt 2017, 07:09

Lieben Dank!


Zurück zu „Andere Krebsarten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast