Desmoid-Tumor

gudrun1960
Beiträge: 99
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon gudrun1960 » 29. Sep 2018, 13:52

Danke Ralf,

Du bist ja schneller als die Feuerwehr.

Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende @};-

Liebe Grüße

Gudrun

medico
Beiträge: 45
Registriert: 11. Sep 2018, 16:31

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon medico » 30. Sep 2018, 09:43

gudrun1960 hat geschrieben:Hallo Medico,

da habt ihr ja jetzt einiges in Angriff genommen. Ich drück die Daumen, daß es klappt.

Und damit nicht wieder Google bemüht werden muß, hier noch eine Erklärung für NADH *-:)

Oft auch als Coenzym 1 bezeichnet, ist NADH das wichtigste Coenzym des Körpers, ein Unterstützer zahlreicher biologischer Reaktionen. NADH ist notwendig für die zelluläre Entwicklung und die Energieproduktion: Es ist notwendig, um Energie aus der Nahrung zu produzieren und ist der hauptsächliche Elektronentransporteur in den energieproduzierenden Prozessen in den Zellen. NADH ist auch ein wichtiges Antioxidans; tatsächlich bestätigen Wissenschaftler, dass NADH das stärkste Antioxidans ist, um Zellen vor Schäden durch gesundheitsgefährdende Substanzen zu schützen. Kurz gesagt: NADH ist eine sehr starke Form von Vitamin B3, im Allgemeinen als Niacin oder Nicotinamid bezeichnet.
Coenzym 1 ist ein Energie übertragendes Molekül, d.h. es überträgt Hydrid, eine besondere Form des Wasserstoffs mit überschüssigen Elektronen. Zellen, die mehr Energie in Form von extra Elektronen bekommen, sind leistungsfähiger und arbeiten besser. ist daher ein echter Energiespender. Zwar ist das Coenzym 1 in rohem Fleisch, Geflügel, Fisch und in kleinen Mengen auch in Obst und Gemüse enthalten. Doch bereits durch das Kochen wird ein Großteil zerstört. Der Rest fällt fast vollständig der Magensäure zum Opfer, noch bevor das Coenzym beim Verdauungsprozess ins Blut gelangen kann. Es bleibt also nur noch wenig verwertbarer Treibstoff für die Energieproduktion in den Zellen übrig.


Das habe ich natürlich auch nicht mehr alles so gewußt - obwohl ich mich mal jahrelang wg. Autismus mit Stoffwechsel beschäftigt hatte, sondern mal kurz hier herauskopiert:
https://www.birkmayer.com/uber-nadh-coe ... coenzym-1/

Vielleicht sollten wir mal ein neues Thema eröffnen, wo diese ganzen Fachbegriffe kurz und bündig in verständliche Sprache umgewandelt werden. Nicht jeder kann sich diesen wissenschaftlichen Kram sofort verständlich verinnerlichen.

Liebe Grüße

Gudrun


Guten Morgen Gudrun,

es gibt auch schwarze Schafe bei den Gesundheitsgurus. Bei NADH (das Original) von Dr. Birkmayer handelt es sich nur um ein Coenzym des Niacin, bedeutet; Es ist durch das Coenzym aktiver und wirkt direkt als NADH ohne erst umgewandelt werden zu müssen. Niacin muss erst zu NADH konvertiert werden. Dafür aber für 60 Tabletten NADH 80€+ zu bezahlen ist kritisch und empörend, da Niacin (gibt es auch mit Flush-Effekt) um mindestens das 7-fache günstiger zu erwerben ist. Es dann auch noch nach und wie Dr. Birkmayer; NADH als Allheil-/Wundermittel zu werben ist schlichtweg unrichtig! Es geht lediglich nur um ein Coenzym des Vitamin B3 (Niacin) und um nichts weiteres, zumal ohne Alpha-Liponsäure und Vitamin D3 erst gar keine Coenzyme, Vitamine u.a. aufgenommen werden können. Wenn schon denn schon sind die Götter aller Antioxidantien, Vitamine, Hormone; Alpha-Liponsäure (R-Form) und Vitamin D3 (auch gerne als Allheilmittel deklariert).

Es ist genauso wie wenn man nun das Coenzym des Vitamin B6 namentlich; "P-5-P" für das 10-fache verkaufen würde und es als Wundermittel vermarktet. Solche Gesundheitsgurus sind nur auf den überteuerten Verkauf ihrer Produkte ausgerichtet.

Angenehmen Sonntag wünsche ich.
medico
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Beiträge von mir unter Vorbehalt und ohne Gewähr an Dritte.


Best Regards
medico

Engelchen
Beiträge: 126
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon Engelchen » 30. Sep 2018, 10:30

Moin, moin,

ich würde gerne einmal fragen, wie viele von den Lesern des vorangegangenen Beitrags diesen auch verstehen ??

Ich jedenfalls verstehe ihn nicht und wünsche mir, dass die Beiträge allgemeinverständlich gehalten werden. Dies hier ist kein Forum für Mediziner.-

Danke für eine "Übersetzung "

Engelchen

medico
Beiträge: 45
Registriert: 11. Sep 2018, 16:31

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon medico » 30. Sep 2018, 10:46

Engelchen hat geschrieben:Moin, moin,

ich würde gerne einmal fragen, wie viele von den Lesern des vorangegangenen Beitrags diesen auch verstehen ??

Ich jedenfalls verstehe ihn nicht und wünsche mir, dass die Beiträge allgemeinverständlich gehalten werden. Dies hier ist kein Forum für Mediziner.-

Danke für eine "Übersetzung "

Engelchen


So ist diese Medizin-/Jurasprache für dich unverständlich, dann tut es mir leid, dass diese Sprache meiner Mutternatur entspricht.

Ich denke User wie Gudrun / Karin usw. sind keine Amateure in diesem Bereich und verstehen weitaus mehr als du denkst. Auch diese ganannten User drücken sich sehr fachlich aus.

Ich bitte dich mir zu sagen was du denn nicht verstehst, dann versuche ich es dir neutral zu erklären.

LG
medico
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Beiträge von mir unter Vorbehalt und ohne Gewähr an Dritte.


Best Regards
medico

karin
Beiträge: 176
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon karin » 30. Sep 2018, 13:31

Hallo Engelchen,

vielleicht verstehe ich die Beiträge von Medico besser als Du, weil ich versuche mich in seine Situation zu versetzten. Auch ich verstehe einige Fachausdrücke oder hin und wieder Abkürzungen nicht... dann gebe ich diese bei Google ein und es wird für Laien wie mich, gut erklärt. Dann kann ich für mich, in Verbindung mit dem Beitrag kombinieren... und Zusammenhänge besser verstehen.

Es ist leider so, das Menschen unterschiedliche Auffassungsgaben haben.

Wenn man sich selbst nicht anstrengen möchte... oder was dazulernen will... indem man einen Duden aufschlägt oder Google bemüht...würde ich bei dem Betreffenden, freundlich um Erläuterung bestimmter Begriffe oder einzelner Sätze bitten.

Schönen Sonntag wünscht
karin

gudrun1960
Beiträge: 99
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon gudrun1960 » 30. Sep 2018, 14:06

Hallo Medico,

ich wollte keine Werbung für Birkmayer machen. Ich habe mir einfach die meiner Meinung nach verständlichste Erklärung dafür gesucht, was NADH ist. Den Link zu Birkmayer habe ich nur wegen Copyright eingefügt. Ralf soll halt keinen Ärger bekommen.

@Engelchen
Ich weiß, daß diese ganzen Fachbegriffe aus dem Stoffwechsel schwer zu verstehen sind. Ich bemühe mich mal, irgendwie eine Übersicht zu finden und diese dann in den neuen Thread zu stellen, den Ralf gestern aufgemacht hat. Ich bin auch fast irre geworden, als ich mich vor 15 Jahren wegen meiner autistischen Tochter mit Stoffwechselfachausdrücken rumschlagen mußte. Ich hatte dabei noch das Pech, daß die meisten Artikel aus Amerika stammten und die Übersetzungsmaschinen damals noch total schlecht waren.

Medico wollte im Prinzip ausdrücken, daß es wesentlich günstiger ist, das normale Vitamin B3 (dieses B3 nennt man auch Niacin) zu verwenden, statt das teure NADH zu kaufen. Das ist auch richtig so.

Damit dieses Vitamin B3 in NADH umgewandelt werden kann, braucht es die anderen Stoffe im Körper, die er aufgeführt hat

Es gibt aber auch Menschen, die können normale Vitamine nicht in die für die Körperzellen wichtigen Untergruppen umwandeln (verstoffwechseln). Diese hätten dann z.B. nichts vom reinen Vitamin B3, weil der Körper es nicht verwerten kann. Für diese Menschen wäre dann NADH eine Lösung.

BEISPIEL:
Bei vielen Autisten ist es zum Beispiel so, daß ihnen reines Vitamin B12 nichts nützt, weil sie dieses durch einen fehlenden Faktor nicht in die für den Körper wichtigen Untergruppen (Methyl-, Hydroxycobalamin usw.) unwandeln können. Meine Tochter bekommt deshalb öfter Methycobalamin ( also eine Untergruppe des umgewandelten B12), weil dieses unbedingt vom Körper benötigt wird, um die Schutzschicht der Nervenzellen ( diese nennt man Myelinschicht bzw. -scheiden) aufbauen zu können.

Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich. Sonst frag halt noch mal nach.

@medico
Sofern die Sauerstoffversorgung des Gewebes Deiner Frau ein wichtiges Anliegen ist, dann lies doch mal über hyperbare Sauerstofftherapie nach. Es ist aber sehr schwierig, diese von der Krankenkasse genehmigt zu bekommen und leider auch sehr teuer. Es gibt aber auch Zentren, die für nicht Privatversicherte Sonderkonditionen machen. In dem Zentrum, daß wir mit unserer Tochter besucht haben, kostet das normalerweise 200 Euro pro „Tauchgang“. Es gab dort aber auch eine Frau, die nur 70 Euro bezahlen mußte.
Zur Verbesserung von Psyche und körperlicher Erschöpfung würde ich einen Psychotherapeuten empfehlen, der möglichst auch mit medizinischer Heilhypnose arbeitet. Ich kenne einige, bei denen diese Heilhypnose super gewirkt hat.

Allen noch einen schönen sonnigen Restsonntag!

Liebe Grüße

Gudrun

Carmen
Beiträge: 941
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon Carmen » 30. Sep 2018, 16:41

Hallo allerseits,

ich klinke mich an dieser Stelle aus dem Thread aus. Das Thema ist mir zu speziell, und außerdem kann ich in keiner Weise beurteilen, ob das hier teilweise nur Halbwissen ist.

Zwei Hinweise habe ich noch:

Vor wenigen Tagen fragte medico in diesem Thread nach OPC. Die Antwort von mir braucht noch eine Ergänzung.

--

Bitte kein OPC zusammen mit Blutverdünnern einnehmen wie Marcumar. Dann z.B. mittags OPC und abends Marcumar. Immer 6 Stunden Unterschied. Wer Marcumar absetzten will bitte auch die Videos von Robert Franz ansehen. Nicht eigenständig absetzen, ohne das mit dem Arzt abzustimmen.

Steht natürlich in dem Text, doch ich weiß nicht, ob er denn überhaupt gelesen wurde.

--

Dann noch: Eine mir gut bekannte Person ist an Gebärmutterhalskrebs - letzte Stufe - erkrankt.

Das hiesige Klinikum gab ihr nur noch ca. 3 Wochen zu leben. Sie hat sich daraufhin selbst entlassen und hat meinen Hinweis, mit Dr. Puttich Kontakt aufzunehmen, aufgegriffen.

Sie ist nun auf sehr gutem Weg. Seit 4 Monaten absolut blutungs- und schmerzfrei ohne die täglichen, hochdosierten Schmerztabletten. Alle Metastasen sind verschwunden. Außerdem trinkt sie täglich die Tee-Empfehlung nach Maria Treben. Sie will demnächst wieder anfangen, zu arbeiten.

Ich denke, auch Ralf könnte Hinweise zu Dr. Puttich geben. - Auch hier im Forum sind Hinweise zu Dr. Puttich zu finden.

Nach wie vor werde ich versuchen, Hinweise für das Forum zu sammeln.

Liebe Grüße

Carmen

medico
Beiträge: 45
Registriert: 11. Sep 2018, 16:31

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon medico » 30. Sep 2018, 18:48

@Gudrun, dass weiß ich doch das du keine Werbung für Dr. BIRKMAYER machst, ich wollte es nur mal gesagt haben. Ich weiß nicht ob L-Theanin oder CBD bei Autismus helfen könnte. Bisher habe ich in meiner Laufbahn nur einen Autisten kennengelernt und der hatte besondere Fähigkeiten, war intelligenter wie jeder RA und wusste alle Paragraphen im Kopf ohne ein Gesetzesbuch aufschlagen zu müssen. Sobald sein Gehirn unter 100% war bekam er epileptische Anfälle.

@karin danke dir ;) Hätte ich nicht besser zum Ausdruck bringen können.

@Carmen, dass weiß ich das man Blutverdünner nicht kombinieren sollte. Nehmen ein Knoblauch-Mistel-Weißdorn Kombinationspräparat, sollte vorerst zusammen mit Omega 3 ausreichen.

Schönen Abend noch.
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Beiträge von mir unter Vorbehalt und ohne Gewähr an Dritte.


Best Regards
medico

gudrun1960
Beiträge: 99
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: Barntrup

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon gudrun1960 » 30. Sep 2018, 19:26

Hallo Carmen,

das ist ja wirklich mal eine sehr schöne Geschichte mit dem Erfolg Deiner Bekannten.

Ich habe gestern abend erfahren, daß meine Cousine Krebs durch HPV-Viren hat. Sie hat sich aber den Gebärmutterhals schon operieren lassen. Chemo und Bestrahlung macht sie nicht. Ich warte drauf, daß sie mich anruft. Hatte Gestern nur mit meiner Tante telefoniert. Hier im Forum steht ja auch schon einiges zu dem Thema.

Ich schreibe am liebsten auch weniger wissenschaftlich, kann aber verstehen, daß es manchmal vielleicht mehr Mut macht, etwas auszuprobieren, wenn man den genauen Ablauf kennt. Ich neige meistens dazu, daß zu machen, bei dem mein Bauchgefühl am besten ist. Kann natürlich mal daneben gehen.

Ich finde es auf jeden Fall super, wieviele Informationen Du zu allen möglichen Bereichen hast und freue mich auch immer über Deine hilfreichen Tipps. Das von Dir favorisierte OPC habe ich heute bestellt.

Liebe Grüße

Gudrun

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1496
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Desmoid-Tumor

Beitragvon ralfdingo » 1. Okt 2018, 10:22


ich schreib das mal in rot dann weiß jeder das ich das als Admin schreibe
Ich verstehe sehr genau was Carmen sagt wenn sie sich ausklinkt und sagt sie kann nicht mehr nachvollziehen was Halbwissen ist und was wirklich Hand und Fuß hat. Natürlich kann man so etwas nie genau wissen.
Klar ist wenn man Mediziener ist dann hat man das studiert und muss so etwas wissen und darf das dann auch schreiben und verbreiten. Nahrungsergaenzungsmittel sind nach Rechtslage in Deutschland Lebensmittel und man darf seit einigen Jahren keine Medizienischen Versprechungen machen. Man darf von sich erzahlen, und das tun wir im Forum ja auch. Man kann sagen was man gemacht hat und das man sich besser fuehlt, man darf aber nicht schreiben das man sich bessere fühlt weil man eben einen Haufen von dem oder dem genommen hat. Es ist eine Gradwanderung aber wenn man sich ein wenig vertraut gemacht hat weiß man schnell was man schreiben darf und was nicht. Auch zu sagen etwas sei ein Wucherpreis ist so eine Gratwanderung den der der da genannt wird kann auch ganz böse reagieren und Schadensersatz verlangen. Wenn einer aber die richtige Ausbildung hat dann weiss er was er sich erlauben kann und was nicht. Wenn aber jemand als medico schreibt ist dann scheint es halt so das alles richtig und 100% so ist wie er das schreibt. Muss aber nicht sein.
Ich glaube nicht das medico ein Mediziener ist und glaube daher das es besser wäre ein bisschen mehr Konjuktief zu benutzen ein wenig mehr "könnte so sein " oder eben was ich vor ziehe eben Zitate und hinweise von wo sie kommen so kann auch ein Leihe etwas schreiben was er sich selbst erarbeitet hat wenn er die Quellen seines Wissens angeben kann.
Manche Sachen findet man nicht und da ist halt der Konjunktief die Geheimwaffe



Zurück zu „Desmoid-Tumor“