Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Carmen
Beiträge: 1127
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Carmen » 19. Feb 2019, 20:13

Leider habe ich im Moment wenig Zeit, einen Artikel zu suchen, den ich vor mehreren Jahren gespeichert hatte:

Zwischendurch diesen Link mit Video:

https://www.naturheilmagazin.de/natuerl ... -film.html

Liebe Grüße

Carmen

Carmen
Beiträge: 1127
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Carmen » 20. Feb 2019, 09:15

Hier noch eine Info zu Zähnen:

Jeder Zahn hat einen Organbezug

Ein wurzelbehandelter Zahn wird zur Giftfabrik. Dr. med. Issels sagte: Eine Zahnwurzelbehandlung, die keine Herde setzt, gibt es nicht. Was folgt daraus? Beherdete Zähne können die Gesundheit restlos ruinieren!

Hier eine Übersichtstafel zum Organbezug der Zähne:

http://www.oldenburk.de/index.php?article_id=143

Und hier ein

Zitat von Frau Dr. Hulda Clark bezüglich Thema "Krebs"

Zitat: „Wenn Sie nur noch weniger als drei Wochen zu leben haben, aber noch in einem Zahnarztstuhl sitzen können, nehmen Sie den erstmöglichen Termin wahr und lassen Sie sich alle Ihre Zähne ziehen, die Metall oder Kunststofffüllungen haben. Sie haben nicht mehr die Zeit, darauf zu warten, bis Sie langwierig Zähne bereinigt haben, die kleine Füllungen besitzen. Verlieren Sie keine Zeit!"



Liebe Grüße

Carmen

Uweantonie55
Beiträge: 64
Registriert: 20. Okt 2018, 11:54
Wohnort: Feusdorf

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Uweantonie55 » 20. Feb 2019, 14:03

Hallo Carmen, vielen lieben Dank das du dir die Zeit genommen hast. Sehr gute Berichte. Alles gelesen. Ich bin immer wieder entsetzt was uns alles verheimlicht wird. Gute Berichte. LG. Toni

Carmen
Beiträge: 1127
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Carmen » 20. Feb 2019, 17:17

Bitte, sehr gern.

Hier gibt es weitere Einträge zu "Zähne"

viewforum.php?f=48

Liebe Grüße

Carmen

Uweantonie55
Beiträge: 64
Registriert: 20. Okt 2018, 11:54
Wohnort: Feusdorf

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Uweantonie55 » 21. Feb 2019, 14:26

Hallo Carmen ,nochmals danke ich bin entsetzt. Habe nicht alle berichte lesen können aber viele. Was mich ärgert man weiss das so vieles krank macht und es wird immer noch gemacht. Ich durch meine Phobie wurde auch noch total ab gezockt. Schade das die Ärtzte die berichte geschrieben haben nicht mehr praktizieren. Ich auch 200 km. Fährt auf mich genommen. Statt dessen ist man alleine und muss suchen. Jetzt zu meinem Termin bei den neuen Artz. Sehr nett hat sich meine Berichte angeschaut und auch meine Zunge. Er war entsetzt wie die Ärztin im Krankenhaus mit mir um gegangen ist. Nächste Woche blut Abnahme mit allen Vitaminen die man im blut feststellen kann. EKG wegen meinem herzpfehler. Ultraschall wegen der Schilddrüse. Vor allen Dingen versteht er das ich alternative Behandlung will. Wichtig ist auch das ich schnellsten ein zahnartz finde der mit dämmerschlaf behandelt. Und die Füllungen raus kommen. Vergrösserte halsdrüsen konnte er nicht fest stellen. Alternativ soll ich in eine Uni Klinik die müssten mir dämmerschlaf geben. Aber ich war einmal dort und sie haben es nicht gemacht. Ist immer so was. Vielleich setzte ich mich auch nicht genug durch ich weiss es nicht. So jetzt habe ich genug gejammert. Nächste Woche weiss ich mehr. Ach noch eins von dem Tee und CBD Öl war der Artz begeistert. Alles weitere nächste Woche.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1826
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von ralfdingo » 21. Feb 2019, 15:54

Schoen das du uns auf dem laufenden haeltst

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 369
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von gudrun1960 » 21. Feb 2019, 16:03

Hallo Toni,

ganz wichtig für die Zahnsanierung ist, daß die Behandlung so durchgeführt wird, daß Du KEINESFALLS die Dämpfe der ausgebohrten Füllungen einatmest! Auf jeden Fall ist das so, wenn Du amalgamhaltige Füllungen hast. Im Amalgam ist Quecksilber. Deshalb muß es zwingend mit sehr langsam laufenden Bohrern ausgebohrt werden. Wenn schnell laufende benutzt werden, erhitzt sich das Quecksilber und verdampft. In dem Dampf ist dann die nervenschädigende Form vom Quecksilber. Es reichert sich überall in den Nerven und im Fettgewebe an. Auch das Gehirn besteht vorwiegend aus Fett.

Ich will Dich nicht zusätzlich ängstigen, aber ich weiß, wovon ich rede. Bei mir war ein stümperhafter Zahnarzt am Werk, Alles ohne Atemschutz einfach ausgebohrt. Seit dieser Zeit habe ich ein hartnäckiges Hautproblem in und um die Ohren herum und im Nacken. Das ist aber nicht das schlimmste. Ich bin kurz danach schwanger geworden. Unsere Tochter ist Autistin und sie hat niemals Impfungen erhalten. Also scheidet Quecksilber aus Impfungen aus. Als sie drei Jahre alt war, haben wir Quecksilber mit DMPS-Spritzen mobilisiert. Sie hatte Quecksilberausscheidungen die 40fach über den Grenzwerten lagen. Das Labor hat dreimal nachuntersucht, bevor wir den Befund erhalten haben.

Also, wichtigste Frage an den Zahnarzt sollte sein: „Herr Doktor, wie sorgen Sie dafür, daß ich keine Quecksilberdämpfe einatme?!“ Mindestens muß man Dir einen losen Atemschutz geben, in dem Goldfäden eingewebt sind. Gold bindet Quecksilber. Am besten wäre eine Beatmung über eine Nasenmaske. Der Mund sollte mit Gummitüchern ausgelegt werden. Wenn Dir der Arzt darauf keine schlüssige Antwort geben kann oder meint, man braucht so was nicht, geh besser s o f o r t nach Hause.

Versuch mal, einen Zahnarzt zu finden, der nach Klinghardt arbeitet. Oder Klinghardt-Therapeutenliste googeln und einen in Deiner Nähe raussuchen. Der kennt bestimmt den richtigen Zahnarzt.

Nimm möglichst schon einige Tage vor der Behandlung gute Spirulina-Algen ein. Die binden Quecksilber und es kann über dem Darm ausgeschieden werden. Du kannst auch Algenpulver mit Wasser vermischen und es mit in die Praxis nehmen. Nach oder auch während der Behandlung gründlich den Mund mit diesem Algengemisch spülen und a u s s p u c k e n.

Meine Globulis gegen Panik/Angst vorm Zahnarzt habe ich leider nicht mehr gefunden. Aber weiter unten ein Link: Das Mittel Gelsemium solltest Du auf jeden Fall schon abends vorher einnehmen. Er regt die Leber und den Gallenfluß an. Am besten in der Potenz C 30. Bei den anderen genannten Mitteln mußt Du schauen, welches am besten zu Deinen Symptomen paßt.
https://www.experto.de/gesundheit/homoe ... hmerz.html

Super, daß Du jetzt so die Initiative ergreifst!
Viel Erfolg!

Gudrun

Carmen
Beiträge: 1127
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Carmen » 22. Feb 2019, 04:06

Hallo Toni, Gudrun hat Dir ja alles bestens erklärt. Bitte schau auch mal hier:

https://www.naturheilmagazin.de/natuerl ... algam.html

Aus dem Link einige Zahnärzte

https://www.naturheilmagazin.de/zahnaerzte.html

Ich finde es super, daß Du die Initiative ergreifst und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Liebe Grüße

Carmen

Uweantonie55
Beiträge: 64
Registriert: 20. Okt 2018, 11:54
Wohnort: Feusdorf

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Uweantonie55 » 22. Feb 2019, 17:38

Danke an euch,ich habe mich dazu entschlossen durch eure Hilfe. Fühlt euch mal gedrückt von mir. Ich kenne keinen der das so verstehen würde,muss aber auch nicht. Muss jeder selbst entscheiden ich bin froh mich so entschieden zu haben. Es werden auch Rückschläge kommen die kommen aber auch so. Jetzt habe ich hier auch eine Apotheke gefunden die nur Naturheilmittel verkauft. Jetzt noch ein Heilpraktiker und ein zahnartz. Aber werde ich bestimmt auch finden. Wegen dem Einatmen von Amalgam ich werde bei der vollnakose über die nase beatmet ich denke das ist schon ein Vorteil. Bleibt gesund und schönes Wochenende. LG. Toni

Uweantonie55
Beiträge: 64
Registriert: 20. Okt 2018, 11:54
Wohnort: Feusdorf

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Beitrag von Uweantonie55 » 22. Feb 2019, 17:43

Habe noch eins vergessen mache schamanische entspannungsübungen :-bd

Antworten

Zurück zu „Andere Krebsarten“