Seite 15 von 15

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 13:02
von Angelika7
Wenn du an einer Ernährungsumstellung arbeiten möchtest, solltest du auf Wurst komplett verzichten. Es gibt bei Lidl über der Fleischtheke in Gläsern super leckere vegane Brotaufstriche...
Bei Brot Dinkel und Roggen, Bio, denn auch bei Brot wird wie bei Wurst unbandig viel Ungesundes beigemischt. Zucker solltest komplett weglassen, da Krebs ihn sehr sehr liebt, beste Energieversorgung für sein Wachstum. Honig und Agavendicksaft hat Stoffe, die dem Krebs das Leben schwer machen, deshalb stufe ich sie trotz des Zuckergehalts als neutral ein. DU könntest auch mal Steevia ausprobieren.... Im Kaffee mögen es aber viele nicht....
Mach eines nach dem anderen, ich habe seit vielen Jahren keinen Zucker mehr gegessen, reine Gewohnheitssache, wenn ich den mittlerweile wo aus Versehen erwische, z.B. unterwges, wenn ich einen Salat esse, in der Soße, schüttelt es mich, pack ich nimmer.Bei uns in München gibt es Pfisterbrot, das ist teurer, aber man kann auch weniger von essen, im Endeffekt dadurch preislich gleich.

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 13:59
von Uweantonie55
Okey Vollkornbrot Bio. Wurst und Zucker kann ich drauf verzichten . Kaffee trinken ich am Tag nur 2 Tassen. Wasser und apfelsaftschorle . Hoffentlich bekomme ich von dem Vollkornbrot keinen Durchfall.

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 14:02
von Uweantonie55
Ich werde meine Ernährung jetzt ändern. Aber das wird wohl etwas dauern.

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 15:34
von klaraschulz
Das finde ich super,je nachdem welcher Typ du " disziplinmäßig" bist und wie schwer dir die Umstellung fällt, pass das bitte deinem Tempo an. Es nutzt Garnichts wenn du alles auf einmal umstellst und dann der Frust durch Verzicht so groß wird das keine Lebensqualität mehr da ist. richte dich bitte auch anfangs darauf ein das es evtl. bei radikalen umstellen der Ernährungsgewohnheiten in der anfangs Phase zu Verdauungsproblemen kommen kann ( ich schreibe ausdrücklich kann, nicht muß kommt auf den typ an) jeder kleine fortschritt hin zu bewusster Ernährung zählt, sollte es dir schwer fallen fang mit den dingen an auf die du am ehesten verzichten kannst und wenn du dich dran gewöhnt hast nimmst das das nächste und schaust wie es funktioniert. alles sollte im Alltag auch für dich umsetzbar bleiben, probiere dich einfach durch und frag gern falls es fragen gibt. aus eigener Erfahrung kann ich mittlerweile sagen, das auf viele dinge auf die ich anfangs verzichtet habe, mittlerweile gar kein Bedürfnisse mehr habe und ich es überhaupt gar nicht mehr als Verzicht empfinde. es gibt ganz viele alternativen womit du die dinge die du weglässt ersetzen kannst. ich wünsch dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen und vergiss bei aller Disziplin nicht hin und wieder auch die Lebensfreude. essen ist auch Genuss und gesunde Nahrung und Genuss schließen sich nicht gegenseitig aus im Gegenteil


liebe grüße klara

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 15:46
von karin
Uweantonie55 hat geschrieben:
17. Mär 2019, 13:59
Okey Vollkornbrot Bio. Wurst und Zucker kann ich drauf verzichten . Kaffee trinken ich am Tag nur 2 Tassen. Wasser und apfelsaftschorle . Hoffentlich bekomme ich von dem Vollkornbrot keinen Durchfall.
Hallo Toni,
das klingt gut... aber bei Vollkornprodukten bekam ich eher eine "faulere" als zu "flotte" Verdauung. Liegt wohl daran, das im Vollkorn mehr Ballast und Mineralien enthalten sind.
LG
karin

Re: Weiss noch gar nicht ob es Krebs ist

Verfasst: 17. Mär 2019, 15:50
von karin
Uweantonie55 hat geschrieben:
17. Mär 2019, 14:02
Ich werde meine Ernährung jetzt ändern. Aber das wird wohl etwas dauern.
Liebe Toni,
das ist auch gut, alles mit Bedacht, ich schliesse mich da auch in vollem Umfang den Ausführungen von "Klara" an. Sie hat es auf den Punkt gebracht.

LG
karin