Seite 1 von 1

unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 7. Nov 2014, 21:52
von Katrin83
Hallo,

kennt sich hier irgendjemand damit aus, wenn man die Diagnose Krebs (bösartiger Tumor) bekommt und nach vielen Untersuchungen immer noch nichts dazu gesagt hat. Mein Vati hat eine großen Tumor am Hals gehabt, wurde Anfang Oktober operiert und letzte Woche am dritten Lendenwirbel Metastase. Kann mir jemand weiterhelfen oder seine Erfahrung mit mir tauschen. Ich habe große Angst um meinen Vati. Ich danke Euch.

Gruß Katrin

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 8. Nov 2014, 10:55
von Lena
:er7 Herzlich willkommen, liebe Katrin!

Was genau beängstigt dich an der Diagnose deines Vaters?
Ist es, weil die Ärzte den Primärherd (Hals) nicht kennen oder sie ihm nichts zur Folgebehandlung nach der Halsoperation mitteilen?
Wurde die Lendenwirbel-Metastase ebenfalls operativ entfernt?

Bitte, melde dich noch einmal zurück.

Das Allerbeste für deinen Vater!

Lieber Gruß Lena

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 8. Nov 2014, 12:36
von ralfdingo
Hallo Katrin, willkommen hier und eine kleine Kraftumarmung :erq4. Ja ich kann dich verstehen in der Heutigen Zeit macht das Angst was man nicht sehen kann. Ich hatte auch ein Cup syndrom kannst du bei meiner Vorstellung
viewtopic.php?f=16&t=287
hier lesen und ich denke heute das es Nicht wichtig ist den Primaertumor zu finden, denn wie du siehst ist meiner auch schon Tod gewesen als sie ihn gefunden haben und operiert haben. Mein Freund der kein CUP Syndrom hat aber so viele knoten in der Lunge und im Mediastinum das es besser waere es ueberhaupt nicht zu wissen ist mittlerweile mit der gleiche Therapie die ich gemacht habe Tumor frei. Das heißt natürlich nichts, jeder von uns ist anderst, aber jeder von uns hat seine Chance Ciao Ralf

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 8. Nov 2014, 14:23
von Lena
ralfdingo hat geschrieben:hier lesen und ich denke heute das es Nicht wichtig ist den Primaertumor zu finden, denn wie du siehst ist meiner auch schon Tod gewesen als sie ihn gefunden haben und operiert haben.
Lieber Ralf,
:er6 ich freue mich sehr für deinen Freund!!!

Habe ich das richtig verstanden: bei dir wurde bereits ein toter, inaktiver, nekroser Tumor weg operiert?
Hat man sich dazu dir gegenüber näher erläutert?

Lieber Gruß Lena

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 8. Nov 2014, 18:00
von ralfdingo
Nein kein Wort der verwunderungIch habe den Histologischen Befund der erklaert das das was sie da raus operiert haben eine Nekrose eines ehemaligen Tumors ist.
Was mir noch zu den fürchterlichen öffentlichen Statistiken bei Cup einfaellt ist das gerade bei dieser Art von Krebs besonderst hart mit chemo zugeschlagen wird (das wollten sie auch bei mir machen was ich abgelehnt habe) ich meine Erst eine diagnose und dann eine Therapie deren erfolg ich auch sehen moechte. Bei unbekannten Tumor kann aber keiner sehen wann und ob die Therapie erfolg hatte (was unwascheinlich ist- das sage nicht ich sondern die Statistik)lieber etwas anderes machen als das was die Statistik beinhaltet dann hat man eine gute Schanze.
Die Konochenmetastase ist evtl ein Fall fuer Cyberknife solltest du dich mal umhoeren.

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 9. Nov 2014, 21:26
von Katrin83
danke für eure lieben Worten.
Mein Vita muss am Mittwoch in die Strahlenklinik mit all seinen Befunden und wir hoffen das wir nach einem Monat endlich mal etwas erfahren.

Danke

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 9. Nov 2014, 22:22
von ralfdingo
Was sagt denn der Histologische Befund vom Knoten am Hals? was ist es denn fuer ein Typ? nicht das das soviel aendern tut ob wir genau den Typ kennen nur eine gewisse Richtung kann man sich dann denken.

Re: unbekannter Primärherd / CUP Syndrom

Verfasst: 10. Nov 2014, 21:36
von Katrin83
ich hoffe auf Mittwoch, dass ich da etwas erfahre.