Seite 1 von 1

Krebs kann in einem basisichen Körper nicht überleben

Verfasst: 17. Jul 2013, 11:53
von Lena
http://www.drleonardcoldwell.com
Dr. Leonard Coldwell:

"Nach meiner Erfahrung kann jeder Krebs in 2 bis 16 Wochen geheilt werden.

Krebs kann in einem basisichen Körper nicht überleben.

Es kann ein paar Tage dauern, oder ein paar Wochen, aber der Krebs stoppt.
In der Heilungsphase sollte der pH-Wert auf 7,5 erhöht bleiben.

Die Paul Nisson-Rohkost ist der schnellste Weg, um den Krebs los zu werden.

1/2 TL Meersalz im Wasser täglich für die Zellen-Elektrizität *.

Kochsalz (als drittklassiges Erzeugnis), kratzt die inneren Gefäße auf, Cholesterol kommt hinzu, um diese Schäden zu reparieren und führt so zum Bluthochdruck.
:) Wer nur Meersalz oder Steinsalz zu sich nimmt, hat keine Blutdrucksprobleme.

:erq2 Die Todesursache ist immer wegen zu wenig Cholesterin, Sie sterben nie an zu viel davon.
Über 80% unserer Zellen werden durch Cholesterin neu gebildet.
Jeder sollte daher mindestens einen Cholesterin-Wert von 250 haben.

Dann erzählen sie uns vom guten und schlechten LDL und HDL als Cholesterin, was keines ist, es sind Proteine. Das medizinische System von Dr. Leonard Coldwell lautet: 'instict based medicine', weil unser Instinkt nie fehl gehen kann und mittels Chemiezufuhr die seit 1900 mit einer 7%-Krebsrate auf eine heutige 50%-Krebsrate führte. Dies mit Mitteln, für die unser Körper keine Rezeptoren hat (so, wie z.B. für den Hanf) und die er nicht braucht. Jeder 2. US-Bürger hat oder bekommt dadruch Krebs."

Wie laut und deutlich müssen die Stimmen der Ärzte noch werden, die diese Wahrheiten offen und über Medien bekennen?

Lieber Gruß Lena

Krebs kann unter bekannt biologischen Umständen bekämpft wer

Verfasst: 17. Jul 2013, 13:49
von Lena
Krebs kann unter bekannt biologischen Umständen bekämpft werden, auch ohne Operation, ohne Bestrahlung und ohne Chemotherapie

Die dies belegenden Umstände sind bekannt. Die Anwender haben ihre Krebsheilungs-Erfahrungsberichte dazu seit Jahrzehnten missachtet veröffentlicht. Dem selbstverantwortlichen Krebspatienten, dem diese Onko-Giftkur mit Operations- und Biopsiestreuung nicht einleuchten will, dem begegnen diese immer wieder dieselben Zusammenhänge aus dem 1. Beitrag hier*:
die dadurch nicht mehr von Schulmedizin und ihrer Medienwelt als s.g. "bösartige Zellen" oder einer reinen Zellentartung dem Krebspatienten weiter als "Bären aufgebunden" werden können.

*): :ER! Forum: KREBS verschwiegene Wahrheiten Thema: Natürliche Krebskuren Dr. Leonard Coldwell auf LNM http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=61&t=344&hilit=coldwell
:ER! Forum: Vitamine Thema: Vitamin C Betreff des Beitrags: 100 cc Vitamin C täglich heilt die meisten Krebstumore http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=30&t=3&p=838&hilit=coldwell#p838
:ER! Forum: Krebs-Diäten Thema: "Budwig-Quark" nach der Chemikerin Dr. Johanna Budwig (Basische Krebsheilungen und rechtsdrehende Ionen: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=36&t=97&hilit=budwig) http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=63&t=381&hilit=Ionen
:ER! Forum: Elektromedizin (Frequenz-Therapie) Thema: Elektromedizin in der Krebstherapie - Geräte-Anwendungen Betreff des Beitrags: Galvanotherapie Elektrochemische Tumortherapie (BET/ECT) http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=58&t=296&p=910&hilit=Ionen#p910
:ER! Forum: Gesund bleiben Thema: Heil'Kräuter (-kuren, Phytotherapie)
:GS47 Organische Salze (die Anionen dieser Salze stammen von den organischen Säuren ~ negativ geladenen Ionen ab :GS47)
:ER! ... Also immer wieder um den Heilungsprozess einer harmonisch funktionierenden Natrium-/Kaliumpumpe. (Mehr über die genaue Zellfunktion in der Dr. Max Gerson Krebsdiät http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=63&t=338#p985)


Ob es nun die Depolarisierung mittels elektrischer Therapien oder Magnetfeldverfahren ist, oder bspw. die organischen Salze in den Heilkräutern, die den Krebszellentod durch das entstehen von Salzsäure in der Krebszelle selbst herbei führt, führt an den Ionenkanälen nicht vorbei - ebenso wenig wie an den Trophoblasten im Blut des Krebspatienten.

So wird bspw. auch ein Schwangerschaftstest beim Mann zu einer risikofreien Diagnose ohne die Laufband-Biopsien, die alles was der Körper einkapselt in die Blut- und Lymphbahnen befördert.

Lieber Gruß Lena

pH-Wert-Medizin über Diät und Natriumbikarbonat

Verfasst: 5. Nov 2013, 21:25
von Lena
pH-Wert-Medizin über Diät und Natriumbikarbonat - ein Bericht von Dr. Marc Sircus

http://drsircus.com/medicine/sodium-bicarbonate-baking-soda/cancer-studies-ph-medicine
"Baking Soda und die pH-Medizin

Der pH-Wert unserer Gewebe und Körperflüssigkeiten ist entscheidend und zentral, weil es unseren Gesundheitszustand wiederspiegelt und auf unsere innere Reinheit wirkt.

Je näher der pH-Wert auf 7,35 - 7,45 ist, desto höher ist das Niveau unserer Gesundheit und unseres Wohlbefinden. Bleiben die pH-Werte Sie in diesem Bereich drastisch erhöht, sinkt unsere Fähigkeit, akuten Erkrankungen wie Erkältungen und Influenzen zu widerstehen, die Entstehung von Krebs und anderen Krankheiten ist begünstigt. Unseren pH-Wert in einem gesunden Bereich zu halten, beinhaltet notwendigerweise auch Veränderungen in der Ernährung, um uns auf lange Sicht zu schützen, während die Verwendung von Natriumhydrogencarbonat uns eine Starthilfe in Richtung erhöhte Alkalität gibt.

Die pH-Skala ist wie ein Thermometer, sie zeigt Zunahmen und Abnahmen der sauren bzw. alkalischen Inhalte von Flüssigkeiten. Abweichungen über oder unter einem pH-Bereich von 7,35 bis 7,45 im streng kontrollierten Blut können potenziell schwere und gefährliche Symptome oder Krankheitszustände signalisieren. Wenn der Körper nicht mehr effektiv neutralisiert und die Säuren beseitigt, verlegt er sie mit Hilfe extrazellulärer Körperflüssigkeiten und Bindegewebszellen und beeinträchtigt so die zelluläre Unversehrtheit. Umgekehrt, wenn der Körper von zu viel Bicarbonat im Blut zu alkalisch wird, eine metabolische Alkalose auftritt, was zu schwerwiegenden Folgen führen kann, wenn dies nicht schnell korrigiert wird."

:GS37 Der Zusammenhang von genügend reinem Wasser ohne Zusatzstoffe in der täglichen Ernährung, sowie das Fehlen der Natursalze in unserem Körper als zellulärer Schutz erklärt uns bislang recht gut verständlich "Die Wasserkur bei Übergewicht, Depression und Krebs" von Dr. med. Fereydoon Batmanghelidj.

:ugeek: Siehe auch: Betreff des Beitrags: SALZ (Meersalz, Grausalz, Steinsalz) ein uraltes Heilmittel http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=31&t=451#p1310 und Betreff des Beitrags: SALZ (Meersalz, Grausalz, Steinsalz) als Medikament http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=31&t=451#p1314 sowie Betreff des Beitrags: Baking Soda das klinische Mittel lange vor Dr. Simoncini http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=11&t=440&p=1660#p1660

Lieber Gruß Lena