Seite 1 von 1

Vertrauen in uns selbst gegen Angst

Verfasst: 28. Dez 2013, 19:00
von ralfdingo
Wenn unser Herz nicht mehr schlägt oder wir zu atmen auf hören so sterben wir nach wenigen Minuten. Trotz dieser prekären Situation haben wir nicht ständig angst zu sterben, wir Vertrauen unserem Körper das er das schon macht und alles hat mit dem er Atem und Herzschlag aufrecht erhalten kann, auch wenn wir schlafen.
Dieses Urvertrauen fehlt uns plötzlich wenn wir eine Krankheit haben wo die heutige Medizin kein Heilmittel hat.
Aber wir sind nicht Sterbenskrank, wir müssen uns nur klar machen das unser Körper für alles was passieren kann in Tausenden von Jahren von Evolution ein Mittel gefunden hat.
Manchmal müssen wir suchen um das Mittel zu finden was wir im Augenblick brauchen. Aber wenn wir die Ruhe bewahren werden wir es finden.
Kann es nicht sein das dieses Mittel in uns selbst ist?
wenn wir uns nicht selbst lieben und uns das ständig sagen (Für unsere Zellen sind die Gedanken Worte) dann werden unsere Zellen Krank. Wenn wir dann Angst haben haben wir Angst vor uns selbst.
Aber bitte jetzt nicht sich schuldig fühlen für diese Angst, jahrelang haben wir uns schuldig für irgendwas gefühlt und was ist dabei heraus gekommen?
Versuchen wir einen anderen Ansatz denn das schuldig fühlen klappt ja nicht.
Beginne deinem Körper zu trauen ihn zu lieben nicht ständig zu kritisieren und ihn fuer irgendwas beschuldigen. Dich selbst lieben gerade so wie du bist.
Das ist der Anfang die Angst zu verlieren. :erq7