Seite 1 von 1

Carcinominum C 1000

Verfasst: 3. Dez 2013, 14:07
von Carmen
Carcinominum C 1000


In einem Mitgliedsbrief von Natur & Medizin habe ich folgendes gelesen:

"Frau Dr. Veronica Carstens empfiehlt:

Ergänzen Sie Ihre Therapie unbedingt durch das erfolgreiche homöopathische Medikament Carcinominum C 1000 (jeden Sonntag und Mittwoch abends, also 2 mal die Woche, 5-10 Globuli auf der Zunge zergehen lassen). Es steigert oft, fast dramatisch, unsere Abwehrkräfte und ist frei von Nebenwirkungen".

Nun bin ich zufällig auf diesen Link gestoßen

http://www.bkhd.de/files/Natur_und_Medizin.pdf


Folgendes habe ich in der St. Gallener Gesundheitsmedizin Fibel zu Carcinominum gefunden:

Allgemein: dieses Mittel gilt als Zwischen-u. Reaktionsmittel! jede Art von Krebsbelastung, Anlagen, Krebsoperation. Selbstmordneigung.Krebsprophylaxe (Vorbeugung), Nachbehandlung. Metastasen. Mangelhaftes körperliches und geistiges Wachstum, neuropathische Kinder. Hirnschäden. Jactatio capitis. Marasmus. Erkältungskrankheiten. Legasthenie. Schulschwierigkeiten. Atemwege: chronische Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis, Asthma bronchiale, Keuchhusten, Augen: blaue Skleren (Sklera=äussere feste Haut des Augapfels). Haut/Schleimhaut: Furunkulose, schlecht heilende Wunden, chronische Ekzeme, Muttermal, Warzen, Melanome, Sarkome, Karzinom, Fisteln, Lichen ruber planus, Aphthen, ulceröse Schleimhautdefekte. Knochen: Wachstumsstörung, Eiterung, Erweichung, Osteoporose, Sponylopathien. Entkalkung. Osteomyelitis. Gelenksdeformationen. Nieren: chronische Nephritis, Nephrosklerose. Zähne: Schmerzen, Defekte. Kiefer- Gaumenfehlanlagen.

Liebe Grüße

Carmen

Re: Carcinominum C 1000

Verfasst: 3. Dez 2013, 19:37
von Lena
Betreff deines Beitrags: "Carcinominum C 1000" unter Homöopathie in der Forenübersicht.

:ER! Liebe Carmen,
was hast Du noch zu diesem Mittel, das mit beschreibt, dass Verzicht durch Unterdrückung das Krebsgeschehen auslöst?

Schade dein obiger Link existiert nicht mehr.

Ich antworte dir hierzu gerne noch einmal auf deinen ersten Beitrag unter Homöopathie.

Lieber Gruß Lena