Seite 1 von 1

Links zum Thema Impfen und Impfkritik

Verfasst: 29. Mai 2013, 12:27
von Carmen

Links zu impfkritischen Seiten

http://www.j-lorber.de/heilg/impfung/links.htm

Liebe Grüße

Carmen

"Die nächste Pseudo-Seuche kommt bestimmt!"

Verfasst: 17. Jan 2014, 11:08
von Lena
http://www.seuchen-erfinder.de/
"Lesen Sie dieses Buch - es kann Sie von unberechtigten Ängsten befreien und möglicherweise von erheblichem Nutzen für Ihre Gesundheit sein !"
Dr. med. Claus Köhnlein, Internist (Autor des Bestsellers "Virus-Wahn")

Die Seuchen-Erfinder

Von der Spanischen Grippe bis EHEC:
So werden wir von unseren Gesundheitsbehörden für dumm verkauft!


Wie Mikrobenjäger immer häufiger bekannte Krankheitsbilder umdeuten und zu „neuen“ Seuchen und Pandemien erklären!

Trotz aller medizinischen Errungenschaften werden wir anscheinend immer häufiger von neuen, vermeintlich tödlichen Seuchen heimgesucht. Gesundheitsämter, Mikrobiologen und nicht zuletzt die Medien versetzen regelmäßig die Bevölkerung mit der Entdeckung neuer „Killer-Keime“ in Angst und Schrecken. Doch aufmerksamen Zeitgenossen sind spätestens im Zuge der sogenannten „Schweinegrippe“ zahlreiche Widersprüche der Experten und Behörden aufgefallen.

Hans U. P. Tolzin, Medizinjournalist und Herausgeber der kritischen Zeitschrift „impf-report“, hat einige Ausbrüche dieses und des letzten Jahrhunderts akribisch analysiert und stellt mit diesem Buch erstmals eine Zusammenfassung seiner Ergebnisse vor.

Er geht z. B. der Frage nach, ob es die behauptete Seuche wirklich gegeben hat (ob sich also die Erkrankungsraten messbar erhöht haben), wie bei der Diagnosestellung vorgegangen wurde, ob statistische Tricks angewendet wurden, ob alternative Ursachen vielleicht plausibler sind als die offiziell behaupteten – und welche der zahlreichen Verschwörungstheorien möglicherweise zutreffen.

Der Autor kritisiert offen die Neigung vieler Mediziner und der Behörden, Medikamenten-Nebenwirkungen und Kunstfehler von vorneherein als mögliche Ursache auszuschließen und ihren naiven Glauben an fragwürdige Labortests, für deren Eichung die notwendigen verbindlichen internationalen Standards völlig fehlen.

Am folgenschwersten ist seiner Ansicht nach jedoch die völlige Missinterpretation der Rolle von Bakterien und Viren im Zusammenhang mit dem Krankheitsgeschehen. Hier steht in den nächsten Jahren möglicherweise ein Paradigmenwechsel und eine völlige Neuorientierung der modernen Medizin bevor. Die nächste Pseudo-Seuche kommt bestimmt! Dieses Buch wird Sie gegen jede Panikmache immunisieren!"


In Erwartung dieser Neuorientierung der modernen Medizin entegen der sicheren, enorm hohen Impfstoffprofite, die nicht nur lt. Dr. Coldwell nicht funktionieren und noch nie funktioniert haben.

Wer braucht diese Gifte und Erreger direkt in den Blutkreislauf injiziert?

Lieber Gruß Lena

Pflanzliche Impfstoffe auf homöopathischer Basis

Verfasst: 4. Feb 2014, 16:32
von Lena
Der Arzt und Homöopath Dr. Eli G. Jones nennt IMPFUNGEN als die Krebsursache und krebserregend

Auch Ingrid Naiman (bekannt als seine therapeutische Nachfolgerin mit Pflanzenheilmitteln und Tumorsalben) nennt die "morbiden Substanzen, die uns in Form einer Impfung verabreicht werden als sehr gefährlich."
Ingrid Naiman, die selbst Jarhzehnte lang an den Folgen einer Impfung litt und andere darin begleitete, sagt, dass so lange ein Tumor oder ein Körper mit Infektionen kämpft, eine völlige Remission von Krebs ausgeschlossen ist. Gegen chronisch manifestierte Infektionen empfiehlt auch sie die Indigo-Tropfen (Baptisia tinctoria).

Dr. Eli G. Jones verwies darauf, dass Impfseren manchmal aktiv werden können und somit lokale und/oder systematische Infektionen aufzeigen. Er vertraute nur auf botanische oder homöopathische Heilmittel und gab diese in seinem Auswahl-Labor in Auftrag, dem "Lloyd Brothers" in Cincinnati.
Seine Heilerfolge gaben ihm die Belohnung für dieses Lebenswerk. Die non-invasive Homöopathie erfolgreich auch bei Krebs. So sehr diese Wahrheit heute auch unterdrückt wird, die indischen Ärzte um Dr. Banjeri beweisen dieses bereits Geleistete wieder aufs Neue.

http://subscriptions.bioethika.com/pdf/algonquin_drops.pdf

Auch in Mitteleuropa bedürfte ein ausreichend genährtes Immunsystem keiner fragwürdigen Impfseren-Erreger. (Nach)Kriegszeiten, Hunger, Mangel an Hygiene, frischem Wasser und ausreichend nährstoffreicher Ernährung, verordnete Armut als Gesellschaftsschicht und zu viele Menschen auf zu engem Raum zusammen gehalten sind die Hauptursachen der uns heute bekannten Seuchen und s.g. Virusinfektionen, die es zu beimpfen gilt.

Lieber Gruß Lena

Grippewellen hängen vom Immunsystem ab, nicht von Impfung

Verfasst: 28. Feb 2014, 18:31
von Lena
www.seuchen-erfinder.de hat geschrieben:"Die Seuchen-Erfinder
Von der Spanischen Grippe bis EHEC:
So werden wir von unseren Gesundheitsbehörden für dumm verkauft!
http://newstopaktuell.wordpress.com/klimawandel-oder-wie-man-ganze-volker-fur-blod-verkauft/
"Falsch! Eine Welle sogenannter ”Schweinegrippe-Infektionen” läuft über Deutschland. Im übrigen laufen sogenannte “Krankheitswellen” – sei es “Schnupfen”, Magen-Darm-Grippe etc. pp. - schon seit je her und Jahr für Jahr über´s Land, was alles andere, als etwas Besonderes ist!

Das Robert Koch-Institut rechnet mit weiteren Todesfällen.”

Na sowas! Man hätte auch schreiben können: “So jung kommen wir nie wieder zusammen” – oder – “die Deutschen Wetterdienste rechnen in den kommenden Monaten mit kühleren Temperaturen”. Derlei Aussagen sind ähnlich spektakulär, wie die Aussage des Robert Koch-Instituts.

”Die Welle, die wir für den Herbst erwartet haben, hat begonnen.”

Natürlich! Was wäre auch sonst zu erwarten gewesen!? Grippewellen gibt es jedes Jahr um diese Jahreszeit, nur dass man sich dieses Jahr dazu entschlossen hat, das Ganze einfach mal als hochgefährliche ” Schweinegrippe” zu betiteln, um Gott und der Welt “dringend anraten zu können”, dass man sich doch bitte “dringend” impfen lassen solle, damit auch ja die Kassen der Pharmaindustrie in den schönsten Tönen klingeln können - was wiedereinmal der einzige Sinn und Zweck der ganzen Veranstaltung ist!

Spätestens im nächsten Jahr wird uns dann noch das Gesundheitsministerium mitteilen, dass die Krankenkasssenbeiträge mal wieder um 2 bis 5 Prozentpunkte erhöht werden müssen, da die Impfungen gegen die sogenannte “Schweinegrippe ja leider mit Multimilliarden Euro zu Buche schlugen.

Statt all diesen Irrsinn schleuinigst zu beenden, betreibt man eine schon nicht mehr in Worte zu fassende Panikmache und spannt dafür “lächerliche” 6 Todesfälle vor den Karren und das obwohl selbst bei jedem “Nebelunfall” auf der A 43, regelmässig mehr Menschen sterben.

Dass die verabreichten Impfstoffe bereits nicht weniger Todesopfer forderten, als das Virus selbst, ist natürlich auch ”nur nebenbei” erwähnenswert!

Die normale saisonale Grippewelle, an der jedes Jahr durchschnittlich 8 000 bis 11 000 Menschen sterben, hat dagegen laut Hacker noch nicht begonnen.”


Die Wahrheit hinter der offiziellenn Wahrheit, wird immer mehr zur "leichten Kost" wenn es um die Impf-Propaganda-Aussagen geht - bei denen die Medien ganz schön mitverdienen.

Lieber Gruß Lena