Knollenblätterpilz - Amanita phalloides

die Übersichtsrubrik zu Heilmittel A-Z rein pflanzlicher Natur!
pachizefalos
Beiträge: 2
Registriert: 15. Aug 2013, 22:12

Knollenblätterpilz - Amanita phalloides

Beitragvon pachizefalos » 4. Okt 2013, 12:37

Bei der Behandlung meiner Krebserkrankung (pleomorphes Weichteilsarkom im rechten Oberschenkel) wurden verschiedene Methoden angewendet, die in der Summe einen Stillstand des Wachstums erreichten.

Eine Methode war die Einnahme von Amanita phalloides D2 nach Riede.

Ich habe von dieser Arznei vier mal täglich 30 Tropfen zu mir genommen über einen Zeitraum von etwa 2 Monaten.
Nebenwirkungen habe ich keine wahrgenommen

http://tumor-therapie.info/index.html

http://www.arcadia-krebstherapie.de/home/unsere-behandlungen/medikamente/amanita-phalloides-und-krebs/

Die Behandlung habe ich abgebrochen, weil ein gut operierbarer Zustand erreicht wurde und der Tumor operativ entfernt werden konnte.

Zur Erreichung dieses Zustands war ich über ein halbes Jahr behandelt worden mit regionaler Hyperthermie (zwei bis dreimal wöchentlich).
Begleitend dazu im November und Dezember 2012 Mistel-Injektionen und Infusionen, und Hochdosis Vitamin C.

Ab Januar bis Mai 2013 erhielt ich dreimal wöchentlich lokale Hyperthermie und begleitend dazu Amygdalin. (fünfmal wöchentlich Infusionen á 12 Gramm und über das Wochenende alle 2 Stunden eine Kapsel á 0,5 Gramm)

Im Januar und Februar erhielt ich gleichzeitig Mistel-Injektionen, von März bis Mai Hochdosis-Injektionen von Vitamin C.

Außerdem erhielt ich von Januar bis April insgesamt fünf ECT-Behandlungen. Über diese Behandlung möchte ich in einem eigenen Board berichten, weil diese Methode wegen seiner hohen Wirksamkeit ganz besonders behandelt werden sollte.

Für Leute, die diese Methode nicht kennen, hier ein kleiner Einblick:

http://www.pachizefalos.de/forum/thread.php?board=27&thread=7#2
Friedliche Grüße Rainald

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Knollenblätterpilz - Amanita phalloides

Beitragvon Lena » 4. Okt 2013, 13:34

:er2 Lieber Rainald,
ich freue mich, dass Du dich hier zurück meldest. Vor allem jedoch über deinen egangierten Therapieerfolg mit ECT neben dem hoch dosierten Immunsystemaufbau.

Besten Dank auch für die uns mit'teilende Einstellung zur homöopathischen Einnahme vom Grünen Knollenblätterpilz nach Frau Dr. Riede. Deine Dosierung von 4 Mal täglich 30 Tropfen Amanida phalloides ist hier im Forum ein aktueller Anhaltspunkt.

Zu deiner mir verständlich erfolgreichen ECT-Behandlung, haben wir im Forum unter Forum: Elektromedizin (Frequenz-Therapie) Thema: Elektromedizin in der Krebstherapie - Geräte-Anwendungen, diese Elektromedizin zum Thema. http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=58&t=296&hilit=ECT So möchte ich dich bitten, alles, was dir wichtig dazu ist, dass es weitere Betroffene überhaupt erfahren, in diesem Link unter "Antworten" einzustellen. Danke Dir!


Das hier 'pflanzliche' Heilmittel des Grünen Knollenblätterpilz fällt in seinem Überthema unter die Mykotherapie, die von Infusionen bis zur Homöopathie hin reicht. So wirst Du diesen deinen Beitrag dort wieder finden. Dein Link dazu: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=52&t=535

:ER! Bitte, teile uns noch mit, wie Du mit dem Verlauf und dem heutigen Ergebnis deiner Operation zufrieden bist.

Wünsche dir möglichst zahlreiche Besucher deiner verlinkten Blog-Seite: "Möglichkeiten einer Krebsheilung"!

Dir, lieber Rainald, ein all-round wetterunabhängig, wunderschönes Oktoberwochenende!

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1299
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Knollenblätterpilz - Amanita phalloides

Beitragvon ralfdingo » 4. Okt 2013, 19:50

Hallo ich freue mich ehrlich über deinen Erfolg und auch das du das hie eingestellt hast.
Du schreibst das du deine Therapie abgebrochen hast weil sich der Tumor soweit stabilisiert hatte das man ihn operieren konnte. Heist das das für dich die Sache erledigt ist und du weiter nichts tun möchtest? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen sag wenn du lust hast was machst du um gesund zu bleiben. Deinen Blog schaue ich mir an wenn ich wieder zu Hause bin denn im Augenblick habe ich nur ein Handy
Weiter so und ein wunderschönes Wochenende ciao ralf
Gerade doch noch reingesehen kannte ich schon, bin halt vergesslich


Zurück zu „Heilmittel (Pflanzen, pflanzlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast