keine OP

Carmen
Beiträge: 1095
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: keine OP

Beitrag von Carmen » 2. Aug 2019, 08:21

Liebe Angelika, auch meine Daumen sind fest gedrückt

Liebe Grüße

Carmen

Angelika7
Beiträge: 548
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 2. Aug 2019, 11:02

Danke!!
So, um es vorweg zu nehme, der Tumor ist gewachsen. Als ich die Laborwerte beim Arzt abholte für das CT, war der Tumormarker NSE auch da, Normwert!!! Da hat mich sehr gefreut, und ich war voller Hoffnung.
Aber, sonst wäre es ja auch keine Prüfung, der Tumor ist gewachsen, in der Länge von 2,9 auf 3,1 cm, und in der Breite erheblich, also mindestens 50-70 % mehr, den schriftlichen Bericht hab ich ja noch nicht. Er ist richtig kompakt, was ja auch auf Wachstum hindeutet. Jetzt weiß ich ja nicht, wie das VOR Peru aussah, wäre ja möglich, dass er viel größer war (hatte da ja 2 Monate null Energie vorweg) und dass er derzeit nicht wächst (Tumormarker).
Trotzdem muss ich etwas Neues ausprobieren, ich weiß nur noch nicht, was.
Insgesamt war ich zwar enttäuscht, aber trotzdem erstaunlich ruhig, es hätte ja auch viel schlimmer kommen können. Ich hoffe mal, dass meine seelische Verfassung so bleibt.
Liebe Grüße und allen Daumendrückern und Betenden vielen Dank!
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 329
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 2. Aug 2019, 17:41

Liebe Angelika,

gut wäre bestimmt anders. Aber ich finde, damit mußt Du Dich jetzt nicht irre machen. Dein Weg heißt ja Vertrauen.

Ich würde Dir raten, daß Du weitestgehend auf Handy und WLAN verzichtest. Auch solltest Du mal länger raus aus der Stadt. Wenn das nicht möglich ist, besorge Dir zumindest für Deinen Schlafplatz eine Strahlenschutzmatte.

Erkundige Dich bei den Herstellen von Mistelpräparaten, welche Mistel die richtige für Dich ist. Die haben in aller Regel ein Beratungsteam dafür. Und hier noch ein Tipp, damit das mit der Mistel nicht so teuer wird, kann man eine Ampulle in 100 ml Kochsalzlösung einspritzen und hat so monatelang was davon. Das hat damals unser alter antrophosophischer Arzt meinem Papa so empfohlen. Du mußt dann eine Leerkanüle in die Kochsalzflasche stechen. Diese verbleibt in der Flasche. Direkt daneben kann dann immer die neue Kanüle eingesteckt werden und die Spritze aufgezogen werden. Mistel wird subkutan - also in einem flachen Winkel ins Gewebe gespritzt. Wenn es rote Quaddel gibt,ist das ein gutes Zeichen. Möglichst nah im Bereich des Tumors spritzen.

Ich habe Aloe Aborcensis als Pflanze hier. Ich könnte Dir diese Mischung mit Honig und Alkohol zubereiten, sofern das eine Option für Dich ist. Wäre nur die Frage, ob es okay wäre, das gekühlt zu versenden.
@Ralf
Weißt Du, ob das möglich ist?

Kennst Du Deine Selenwerte? Fast alle Lungenerkrankungen stehen im Zusammenhang mit Selenmangel. Es gibt Selenase per oral Trinkampullen. Diese kann man mit Kochsalzlösung in einen Inhalator geben und inhalieren. Zusätzlich noch eine Ampulle trinken. Mein Mann hat seitdem keine chronische Bronchitis und Asthma mehr.

Wenn Du möchtest, schicke mir per PN Dein Geburtdatum, den Ort und die Uhrzeit. Ich schaue dann mal in Dein Horoskop.

Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du in der Ruhe bleibst und weiter Vertrauen in Deine Selbstheilung hast.

Liebe Grüße

Gudrun

karin
Beiträge: 294
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: keine OP

Beitrag von karin » 2. Aug 2019, 19:40

gudrun1960 hat geschrieben:
2. Aug 2019, 17:41
Liebe Angelika,

Ich habe Aloe Aborcensis als Pflanze hier. Ich könnte Dir diese Mischung mit Honig und Alkohol zubereiten, sofern das eine Option für Dich ist. Wäre nur die Frage, ob es okay wäre, das gekühlt zu versenden.
@Ralf
Weißt Du, ob das möglich ist?



Hallo Gudrun,
alle Achtung vor Deinen Kenntnissen, wirklich informativ und sehr aufschlussreich!

Jedoch möchte ich zu der von Dir o.g. Tinktur einen kurzen Erfahrungsbericht melden.

Ich habe diese Tinkur selbst hergestellt und 2 Wochen eingenommen. Dazu habe ich das ganze Blatt der Aloe zusammen mit Alkohol und Honig in einem Mixer vermischt und die Tinkur dann im Kühlschrank gelagert.
Dadurch das ich die Blätter nicht geschält habe, war die Tinkur extrem bitter, und es war unangenehm, sie hinunterzuschlucken.

Kurz vor Ende der Anwendung bekam ich heftigen Durchfall und die Schleimhäute am Darmausgang waren leicht entzündet. Auch hat meine Bauchspeicheldrüse (Alkohol und Honig) die Einnahme übel genommen und mit Schmerzen reagiert.
In dieser Form werde ich Aloe Vera nicht mehr zu mir nehmen.
Das soll jedoch nicht heissen, das jemand die Tinktur NICHT zu sich nehmen soll, vielleicht verträgt ein anderer Mensch sie ja besser als ich. Man sollte jedoch gut auf etwaige Nebenwirkungen achten.

Künftig schäle ich die Blätter wieder und werde ausschliesslich das im Blatt befindliche Gel gut kauen, gut einspeicheln und pur herunterschlucken. In dieser Form vertrage ich Aloe Vera sehr gut.


Liebe Grüsse
karin

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 329
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 2. Aug 2019, 20:17

Liebe Karin,

ich meinte nicht Aloe Vera, sondern Aloe Aborcensis. Es ist ungewöhnlich, daß Du solche Probleme mit Aloe Vera hattest. Sie soll ja eigentlich gerade für Schleimhaut und generell auch für die Haut sehr gut sein.
Aber danke für den Hinweis.

Gut‘s Nächtle

Gudrun

Angelika7
Beiträge: 548
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 2. Aug 2019, 20:24

danke Euch!!
Zu Aloe zieht es mich (noch? ) nicht hin, warum auch immer. Aber bei der Mistel klingt was an, ich bekomme die verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt, sollte ich also die nächsten Monate mal wieder machen, bei mir ist es Apfel...
Habe heute lange schamanisch nachgefragt, wie die nächsten Schritte aussehen sollen:
Also, ich muss nochmals 6 Wochen fasten, in der Zeit von 3 l Katzenkrallentee auf 8 l steigern (wie im Dschungel auch). Dazu muss ich jeden Tag 90 min walken, also volles Programm und jeden 2. Tag ein großes Glas an Sauerkrautsaft trinken (Sauerkraut ist SEHR antikrebswirksam), dazu noch
3x tgl Weißdornpresssaft (für mein Herz, hab immer noch immer wieder mal Herzschmerzen), und meine Freundin bringt mir morgen ein besonderes Mineralienpräparat mit, sie erklärt mir das morgen näher. Danach dann 2 Wochen Hyperthermie, danach dann vermutlich die Mistel...
Jetzt muss ich nur noch schauen, wann ich die Energie aufbringe, damit anzufangen...

Ich werde mir Blut abnehmen lassen und den Selenwert testen lassen, ist eh gut, das mit ärztlicher Überwachung zu machen...

Luftnot habe ich gar keine mehr, seit ich in Peru auf 4965 m gewandert bin :)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende...
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

Angelika7
Beiträge: 548
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 2. Aug 2019, 20:35

Zum Horoskop, ich muss erst nach der Geburtszeit sehen, danke, ich hab meines irgendwo ausgedruckt, also das Diagramm und es ist ziemlich verrückt, stimmt aber....bin neugierig...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1768
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 2. Aug 2019, 21:43

Hallo ihr lieben erstmal Angelika drücke ich dich ganz lieb du haettest ein besseres Ergebnis verdient aber denke das es auch sehr viel schlimmer geworden sein könnte
Zu deinem Aloe Rezept würde ich gerne wissen wie genau das ist
Denn so bitter kann es eigentlich nicht sein 300 gramm Blätter davon die seitlichen Dornen abschneiden (im Dunkeln wie die ganze Zubereitung) 500 gramm Honig und zwar Akazie Honig Bio und 20 ml Grappa das gut mixen und dann in eine uvlicht dichte Flasche füllen
So dürfte es nicht bitter sein
Das Aloin in den blättern kann Durchfall auslösen der nach 3 Tagen verschwindet
Würde mich freuen wenn du mir dein Rezept sagst
Ach ja kein Aloe vera
Aloe arborecenze

Angelika7
Beiträge: 548
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 7. Aug 2019, 07:11

So Ihr Lieben,

seit Sonntag faste ich und walke täglich 90 min und trinke 3 l una de gato. Dazu mache ich 3 x täglich ein grünes Getränk aus Weißdornblättern. Nur die Mineralien hab ich noch nicht bestellt, ich komme derzeit nicht an mein Konto bei der Postbank für Überweisungen, die haben ein neues Verfahren, das nur Ärger macht, hab dazu auch viel im Netz gelesen, ist nicht nur bei mir so. Abhebungen gehen aber. Muss also in die Stadt und dort Papierüberweisungen abgeben und das in der heutigen Zeit. Mal sehen, wann ich die Energie aufbringen kann.
Bin gestern mit Sportschuhen gelaufen, die ersten beiden Tage mit Barfußschuhen (wer sich dafür interessiert kann gern mal googeln), aber da sind halt auch viele richtige Schotterstraßen und da merkt man ja jeden Stein, und ich musste vorgestern 3 Pausen einlegen, das war noch nie so, aber gestern mit den normalen Schuhen war ich schneller, da ging das dann.
Außerdem hab ich gestern nach Monaten!!! endlich die 2. Ladung an Unterlagen in der Zentrale abgegeben. Das ist halt auch so anstrengend, das schwere Zeugs von unterm Dach bis ins Auto auf der Straße zu schleppen und dann insgesamt 3 Stunden Autofahrt. Trotzdem, da weiß ich, dass mich des energetisch belastet und dann bekomme ich des net auf die Reihe....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

Angelika7
Beiträge: 548
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 19. Aug 2019, 11:15

Grüße Euch,
am Wochenende war ich auf einem schamanischen Seminar und es war das heftigste, das ich jemals besucht habe. Sehr viel Dunkel, ich habe echt gelitten. Was schön war, ich konnte das 1. Mal Spirits sehen, wie sie zu den Teilnehmern gingen, um sie zu behandeln, andere haben die auch schon gesehen, aber bei mir war es das 1. Mal.
Hatte sehr viel körperliche Reinigung. Ein Schock war, als mir mein Körper gezeigt wurde, Haut und Knochen, fahle Haut mit blauen und roten Flecken, einfach nur schrecklich. Ich habe dann gefragt, wieso ich ein ganz anderes Bild von meinem Körper habe, da kam, weil ich immer noch 19 kg über dem Idealgewicht liege, merke man das nicht, aber das sei der Zustand. Des Weiteren sei mein ganzer Körper fertig, ausgezehrt. Aber Es wurde mir gesagt, seelisch sei ich durch die alten Traumatas ziemlich durch, jetzt müsse ich mich um meinen Körper kümmern, dringend. Nach dem Fasten werde ich da einiges tun, derzeit mache ich zusätzlich nur die Feueratmung vom Kundalini-Yoga, aber nur 3 min, damit sich meine Energie bessert. Jedenfalls hatte ich mir natürlich Schöneres erhofft, andererseits weiß ich immer lieber, woran ich bin.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“