keine OP

Antworten
Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 31. Okt 2019, 15:04

Podiumsdiskussion zur Präzisionsonkologie am 26.10.2019 in München, Großhadern auf dem Patiententag.

Mittlerweile sei klar, dass ohne hervorragende Diagnostik man bei Krebs einen nicht guten Start hat, je schwieriger der Krebs, umso wichtiger. Das kostet Geld, sie können da dank Fördermitteln in München oft mehr erreichen, stehen quasi an vorderster Front, weil die Krankenkasse oft einen Antrag in der Forschungsspitze genehmige, der sich dann irgendwann als Standard durchsetze, wenn man nachträglich den Nutzen belegen könne.
Leider gebe es unterschiedliche Ergebnisse je nach Pathologieansatz!!! Das hat viele Zuhörer erschreckt, weil man weder als Patient noch als Angehöriger weiß, wie präzise die Diagnostik war. man hat keinerlei Einblick und es gäbe doch erhebliche Fehlerquoten in beiderlei Richtungen.

Für nicht solide Tumore (Lymphome / Blutkrebs) haben sie dort das Allerneueste auf dem Markt vorgestellt, nämlich das CART-Verfahren. Da werden körpereigene Immunzellen in die USA verschifft, dort genetisch aufbereitet, damit sie bei bestimmten Mutationen diese wieder erkennen können, diese werden dann in Deutschland dem Patienten wieder eingesetzt und da haben sie sehr schöne Erfolge. Für solide Tumore stehen sie da aber noch am Anfang, weil die oft so kompakt sind, da wissen sie noch nicht, wie diese komplett angegangen werden können, das sei der nächste Schritt, aber bezüglich der nicht soliden war das gesamte Podium (und auch die Zuhörer) sehr angetan von diesen neuen Möglichkeiten. Gibt es derzeit nur in München....Langzeiterfolge können sie noch keine nachweisen, weil das Verfahren dermaßen neu ist. Aber immerhin....
Das Problem sei, dass die Fördermittel von Pharma zu Staat bei 10 zu 1 liegen und die Pharma manches eben NICHT finanzieren möchte...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1809
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 31. Okt 2019, 19:24

Danke sehr lesenswert werd ich wenn du vertig bist mal alles sortieren und noch irgendwo hin kopieren

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 8. Nov 2019, 20:48

Heute war ich in Kempten an der Uni und hab meine Enkelin beaufsichtigt, während meine Tochter gelernt und studiert hat. Der Tag war anstrengend, da ich einfach ja fast 2 Stunden fahre.
Untertags habe ich 3 Tassen Kaffee getrunken (trinke normalerweise niemals Kaffee), weil ich so müd war. Generell habe ich derzeit manchmal das Gefühl, ich befinde mich im Stadium eines Kleinkindes, Null Pflichtgefühl, brauche viel Schlaf, essen und schlafen und baden...
Und unbandig empfindsam, überempfindlich, gefühlsmäßig fast zerbrechlich...
Vielleicht liegt es daran, weil ich ja derzeit viel am Inneren Kind arbeite, ich weiß es nicht...
Ein schönes Wochenende
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 13. Nov 2019, 00:46

So, heute konnte ich mich aufraffen und habe für Dienstag zumindest einen Arzttermin mit Blutabnahme für Tumormarker ausgemacht.
Das Ct werde ich dann die Tage danach machen, ist mir ziemlich schwer gefallen, denn dann kommt es auf, ob der Krebs weiter fortgeschritten ist...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Carmen
Beiträge: 1121
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: keine OP

Beitrag von Carmen » 13. Nov 2019, 09:29

Liebe Angelika, alle :-bd sind gedrückt.

Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1809
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 13. Nov 2019, 19:15

Ja meine Daumen auch

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 13. Nov 2019, 19:52

Danke :) Kann ich brauchen, hatte lange nimmer so viele Bedenken, habe das Gefühl, es geht um Alles oder Nichts.
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 14. Nov 2019, 09:23

Heute gehe ich zu einer kostenlosen Yogastunde im Rahmen einer Arbeitsamtmaßnahme. Danach prüft einer dort mein Buchhaltungswissen, um zu sehen, welcher Kurs für mich passen würde. Zwar habe ich jahrelang meine eigene Buchhaltung gemacht, aber ich hab da sicherlich erhebliche Lücken.
Und mir fehlt da jeglicher offizieller Abschluss. Trotzdem wäre das alles Makulatur, wenn der Befund des CT´s eine Verschlechterung zeigen würde.
Aber die Yogastunde nehme ich dankbar und gerne mit.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1809
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 14. Nov 2019, 21:50

Alles oder nichts gibt es doch nur im Roulette hier geben wir nicht auf wegen einer Verschlechterung
Klar bringt dich das dann runter wäre es änderst könnte man sich fuer eine Verbesserung nicht freuen
Wir werden sehen und wenn du knuddelstunden brauchst dann sind wir da und werden zusammen überlegen wie es weiter geht
Denn es geht immer weiter

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 14. Nov 2019, 22:54

Danke Euch sehr! Ich hab einfach diesmal ein miserables Gefühl, weil ich ja schon wochenlang keine Energie habe....
Sonst war ich zwar nervös, aber war innerlich zuversichtlich, diese Bedenken hab ich dieses Mal erstmalig in diesem Ausmaß.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“