Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

twenty-one
Beiträge: 12
Registriert: 7. Jul 2016, 10:50

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon twenty-one » 13. Jan 2017, 19:52

Hallo Angi0612 !

Ich persönlich würde noch die B-Vitamine berücksichtigen, und zwar hochdosiert. Z.B. von Vitabay B-125 Komplex. (amazon)
(Dies ist keine Werbung, es gibt sonst keine höher dosierten B-Vitamine im Komplex, nur die 100er oder 50er Form/Dosis.)
Dann noch zusätzlich täglich Methylcobalamin (B12) mit 1000 müg.

Du nimmst Vit D3 mit 5000 I.E.
Hast du dich schon "aufgefüllt" mit Vit. D3? Also, 2 - 3 Tage eine (errechnete) Dosis eingenommen?
Falls nicht, sind 5000 I.E. echt nix.
Falls ja, ist das ok, ich würde aber (als betroffene Kranke) zu 7500 bis 8000 I.E./Tag tendieren.
Dazu täglich 200 müg Vit. K2 (oder jeden Sonntag oder so 7x200 müg K2, denn K2 ist fettlöslich und wird im Körper gespeichert und immer bedarfsmäßig abgegeben.) Es ist einfach einfacher, 1mal pro Woche "ordentlich" Vitamine zu sich zu nehmen, anstatt jeden Tag. (Meine Meinung.)

Zu D3 und K2 darf Magnesium niemals fehlen!
3mal/Tag 100 mg Mg-Citrat.
Diese drei (D3, K2, Mg) brauchen sich gegenseitig.

Und nun empfehle ich noch Vit. C, aber nicht diese chemische Ascorbinsäure, sondern natürliches aus der Acerolakirsche und Hagebutten.
Von Nordfit bei amazon (keine Werbung!!) vegan, pro Kapsel 200mg.
4-5 Kapseln/Tag.
Vit C ist ein "Booster" für alle anderen Vitamine.

Dann wäre noch Ubiquinol (Coenzym Q10)zu raten.
(Kein Ubiquinon, das ist "nur" die Vorstufe und muß aufwändig im Körper zu Ubiquinol umgewandelt werden.)
Q10 hilft den Mitochondrien (Kraftwerke) in den Zellen das Adenosintriphosphat (ATP) herzustellen.
Ohne diesem ATP geht nix im Körper.

Astaxanthin könnte auch nicht schaden!

Und bitte:
Keine Angst vor einer Vitamin-Überdosierung!!
Denn:
Geht man zur Drogerie und kauft Vitamin C mit z.B. 100 mg, dann steht auf der Verpackung:
1 Tablette = 100mg = 100% Tagesbedarf.
Geht man in die Apotheke und kauft dort Vitamin C mit 200mg, dann steht auf der Verpackung:
1 Tablette = 200mg = 200% Tagesbedarf.
Kauft man im i-net Vit C mit 800 mg, dann steht auf der Verpackung:
1 Tablette = 800mg = 800% Tagesbedarf.

Und IMMER steht der gleiche Text daneben:
"Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.
Überschreiten Sie die angegebene Verzehrmenge nicht.
(Alternative):
Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden."

Jeder hier darf sich selber seinen eigenen Reim darauf machen.

Ich wünsche hier jedem nur das Beste!!
Gruß
twenty-one

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 13. Jan 2017, 21:47

Dem kann ich nur beiflichten und werbung ist das auf keinen fall du heißt ja nicht amazon

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 13. Jan 2017, 22:29

Huhu zusammen,

ganz lieben Dank twenty-one ... ich werde dann gleichmal gucken ... ein wenig Vitamin B nehme ich ja schon ... aber4 natürlich zu wenig!
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 17. Jan 2017, 10:00

Ich habe dir ne PN geschickt

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 21. Jan 2017, 19:18

Angi0612 hat geschrieben:Hi Ihr lieben,

hier eine Zusammenfassung, was ich im Augenblick alles zu mir nehme ....

1) LaVita Saft morgens und abends 1 EL
2) Aroniabeeren Saft morgens 100 ml
3) Seelen 200µg morgens
4) Ingwer Kapseln 6 Stck./Tag (insg. 1000 mg)
5) Beta Glucan 3 Stck./Tag (insg. 1500 mg)
6) Curcumin morgens und abends 1 Kapsel (insg. 100 mg)
7) Traubenkernextrakt OPC 1 Kapsel morgens 400 mg
8) 10 Tropfen Vigantol Öl Vitamin D3 (5000 I.E.
Ich esse sehr häufig Beeren (Himbeeren, Blaubeeren), Gemüse in allen Farben (vorwiegend Broccoli, Tomaten, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Wurzelgemüse), wenig Fleisch und Wurst, wenig Zucker, oft Fisch, Käse, Joghurt/Milchprodukte.
Achja - an energetischer Behandlung mache ich noch Reiki (3. Grad Meister)


Huhu,
ich hab meine Liste noch ein wenig erweitert:
Schwarzkümmelöl in Kapseln
Knoblauch (auch in Tablettenform)
grüner Tee (Sencha)
Basentee
Basenpulver
Base-Bäder

mal schaun, was noch dazukommt ....
ab Montag nehme ich dann Giotrif 40 - mal schaun wie ich es vertrage und wie schnell es wirkt! :-?
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 25. Jan 2017, 17:47

Lese doch auch mal ein wenig bei Aloe arborescens, ich weiss die wachsen nicht besonderst gerne in Deutschland aber sie sind sehr sehr hilfreich.
In den brasilianischen favelas heilen die Menschen sich nur damit bei Krebs und die Heilungsrate ist nicht schlechter als die in den reichen vierteln.

http://www.mmnews.de/index.php/i-news/1 ... termedizin

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 26. Jan 2017, 11:07

Huhu Ralf .... und schon bin ich am lesen .... danke Dir und einen schönen Tag
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 7. Feb 2017, 14:04

Huhu Ihr Lieben,

ich nehme jetzt seit 23.1.17 Giotrif (ich habe eine Mutation EGFR 21) ..... und ich muss sagen, mit einer Chemo absolut nicht vergleichbar.

Ich hatte schon bei meiner Chemo sehr sehr wenig und nur sehr leichte Nebenwirkungen aber mit diesen Tabletten ist das eher lächerlich, was an Nebenwirkungen auftritt. B-)

Ab und an Durchfall - was aber sehr gut ini den Griff zu bekommen ist, Pickelchen und Hautrötungen an und um die Nase (was mich zugegebener Weise doch ziemlich stört ...) - aber das wars dann auch schon.

Jetzt müssen die nur noch wirken und meine 2 kleinen Rundherde im linken Lungenflügel elemimieren- dann bin ich zufrieden.

Euch allen einen schönen Tag
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 7. Feb 2017, 17:43

Klar machen sie das --- die kleinen Rundherde nieder machen und wenn sie dann ganz klein sind denk an cyberknife --- oder auch wenn sie so bleiben
du hast noch tausend möglichkeiten.
Dann gibts ja noch Aloe B17 THC und Artemisia

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 7. Feb 2017, 17:43

Klar machen sie das --- die kleinen Rundherde nieder machen und wenn sie dann ganz klein sind denk an cyberknife --- oder auch wenn sie so bleiben
du hast noch tausend möglichkeiten.
Dann gibts ja noch Aloe B17 THC und Artemisia


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Busenfreundin und 2 Gäste