lungenkrebs

Angelika7
Beiträge: 354
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 4. Dez 2017, 12:43

Habe meinen Eltern und Kindern schon von dem Öl erzählt, wäre für mich Plan C, im Fall der Fälle, Plan B ist die Breußkur, welche ich im neuen Jahr sehr konsequent 6 Wochen angehen möchte....
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1372
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 5. Dez 2017, 00:12

Gleichbleibend ist ein super Ergebnis bei krebs den. Wenn es dem krebs gut geht dann wächst er

jovansasa74
Beiträge: 52
Registriert: 25. Aug 2015, 00:37

Re: lungenkrebs

Beitragvon jovansasa74 » 13. Jan 2018, 15:32

Hallo kurze rückmeldung ,Ct ergebniss top .alle zellen gekillt .muss aber sagen nehme statt einen jetzt drei tropfen damit erst gar nicht gefahr aufkommt .fühle mich so gut wie noch nie .hoffe für jeden das beste hier .Gruss

Angelika7
Beiträge: 354
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 13. Jan 2018, 19:30

Wow, ich freue mich sehr------- in erster Linie natürlich für dich, bei deiner Geschichte kann man da schon von einem Wunder sprechen-
und natürlich für alle anderen, denen gesagt wird, mit Metastasen war es das..... von wegen !!!!
Und natürlich freue ich mich auch für mich, deine Behandlung ist der Joker, den ich nutzen werde, wenn es sich bei mir verschlechtern würde.
Habe darüber auch schon mit meinem Arzt gesprochen, der völlig versteht, dass ich dann von ihm eine ärztliche Kontrolle haben wollen würde...
Verstehe nicht, wieso das so wenige ausprobieren, wo du doch der beste Beweis für die große Effektivität bist!
Gaaanz liebe Grüße, danke für deine Rückmeldung, weiter so...
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Angelika7
Beiträge: 354
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 13. Jan 2018, 19:48

Ich hätte noch eine Frage: Was sagt denn dein Radiologe zu dem Ergebnis und dein Onkologe und dein Hausarzt???
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

jovansasa74
Beiträge: 52
Registriert: 25. Aug 2015, 00:37

Re: lungenkrebs

Beitragvon jovansasa74 » 15. Jan 2018, 15:53

Danke dir erstmal .
ich sag dir sogar den genauen wortlaut:
Rätselhaft ,offenbar hat ihr körper eigenständig einen weg gefunden krebszellen zu zerstören.
Eigentlich ist diese aussage auch genau richtig,denn durch das öl kommt nur das cannabinoide system in gang was jeder in sich trägt .Den rest macht das eigene immunsystem nicht das Öl.(meine aerzte wissen nicht das ich es nehme)
Freue mich wenn das als joker für dich in betracht kommt .Hoffen wir mal das du es nie brauchen wirst .
Zur ergänzung :Mich hatten leute wegen dem öl angesprochen ,das waren leider Menschen in ihren letzten tagen .einer ist einen tag später verstorben der andere 4 tage später.
Ich sage das weil bitte jeder bedenken muss ,es ist nicht gut bis eine minute vor zwölf zu warten ist ja auch nicht das allheilmittel .ich nehm es und dann ist der krebs weg ,waere schön aber ist leider nicht so
Es sollte oder muss 3 monate kontinuierlich täglich eingenommen werden ,erst danach das zeigt die erfahrung von mittlerweile 54 menschen die es nehmen das es wirkt oder auch leider nicht .
Ich hoffe ich konnte dir helfen .Gruss

jovansasa74
Beiträge: 52
Registriert: 25. Aug 2015, 00:37

Re: lungenkrebs

Beitragvon jovansasa74 » 15. Jan 2018, 15:57

Bitte auch jeden der das hier liest .Metastasen bedeuten definitiv nicht das wars (wie angelika schreibt)es gibt hier so viele menschen im forum die ihre metas auch mit anderen mitteln erfolgreich bekämpfen.

jovansasa74
Beiträge: 52
Registriert: 25. Aug 2015, 00:37

Re: lungenkrebs

Beitragvon jovansasa74 » 15. Jan 2018, 16:02

Liebe Angelika und nochmal ich ,auf deine frage warum nicht auch andere das nehmen .
Hätte mir das jemand gesagt wo ich noch gesund war ,Cannabisöl hätte ich sofort gesagt drogen nie im Leben (im leben nicht aber wenn der tot vor der tür steht ,ist dann nochmal was anderes)
Normale reaktion

Angelika7
Beiträge: 354
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 15. Jan 2018, 16:50

Ich danke dir sehr... leider schreiben hier nur wenige, aber lesen tun es offensichtlich doch erheblich mehr, sieht man ja an den Zahlen....
Für mich ist es genauso, ans ich sind Drogen für mich tabu, aber angesichts des sicheren Todes...
Ja, wenn man schon im Sterbeprozess ist, kommt das Mittel vermutlich meistens zu spät. Ich freue mich so für dich und hoffe, dass viele in deiner Situation es ausprobieren, denn schaden tut es ja nicht.
Ich habe heute mit meiner Breußkur angefangen, auch hierzu gibt es jede Menge warnender Stimmen im Internet, aber mein Gefühl sagt mir, dass
das jetzt für mich der richtige Weg ist. Dein Weg ist mein Rettungsanker, sollten sich bei mir Metastasen zeigen.
Danke, dass du das mit uns teilst.
Ich hoffe, ich trete dir jetzt nicht auf die Füße: Hast du schon seelisch nachgeforscht, wieso du den Krebs bekommen hast?
Weißt, ich wünsche mir so sehr, dass du dauerhaft geheilt wirst / bist. %%-
Ganz liebe Grüße und weiter so
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

jovansasa74
Beiträge: 52
Registriert: 25. Aug 2015, 00:37

Re: lungenkrebs

Beitragvon jovansasa74 » 15. Jan 2018, 17:30

Danke ,in meiner familie ist keiner Mann über 50 geworden .bei mir ist es erwiesen das es genetisch ist (mutation im körper)vater ,opa uropa alle an darmkrebs verstorben .
Vllt tanz ich ja aus der reihe mit ein wenig glück


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast