Seite 1 von 10

lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 01:23
von jovansasa74
Hallo liebe mitglieder ,sorry vorab wenn ich mich nicht immer korrekt ausdrücke .
Möchte euch hier meine fall schildern in der hoffnung das es betroffenen mut macht alternativ auch andere sachen auszuprobieren .
Ich heisse Sascha bin 41 vor 15 mon.wurde bei mir dünndarmkrebs im stadium 3b festgestell mit L1 V1 .es folgte op mit entfernung des tumors sowie 25 lymphknoten.danach beginn chemotherapie 12 zyklen .
Nachuntersuchung im april 15 darm alles ok .Leider pulmonaler befall beider lungenflügel .alles voll.stadium 4 erneut chemo mit der absicht das leben zu verlängern mehr wäre nicht drin.Nachdem ich erstmal am boden war ich auf der suche nach alternativen wollte mich einfach nicht damit abfinden das es zu ende geht.
Jetzt zum (hoffentlich )nicht heiklem thema.Ich habe meiner schwester die in mazedonien lebt gesagt wie es um mich steht nach ein paar tagen rief sie mich an und erzählte mir das es dort 4 menschen gibt die ebenfalls in endstadium waren 2mal lungenkrebs ,darmkrebs,und nierenkrebs .Diese Menschen haben Cannabisöl konsumiert ,mit grossem erfolg bei allen .Ich muss dazu sagen ich bin sehr skeptisch was solche sachen betrifft aber wenn einem das wasser bis zum hals steht glaubt man an alles.Ich bekam eine adresse in holland und bin hin.
Habe 3 mal täglich einen tropfen von einem zahnstocher unter die zunge konsumiert.Nach dem ersten tropfen hab ich erstmal 15 stunden geschlafen und war sowas von platt.Mit der zeit hat sich der körper aber wohl dran gewöhnt und was noch gut war das es die nebenwirkungen der chemo stark lindert .Letze Woche wieder Nachuntersuchung ,und wirklich wahr kein nachweis mehr von metastasen .ALLE WEG.Ehrlich keine ahnung wie das möglich ist ,ich weiss nicht mal ob das erlaubt ist was ich hier schreibe.Ich kann auch nicht sagen ob es bei jedem wirken wird erzähle nur meine geschichte ,natürlich weiss ich das cannabisöl in deutschland nicht erlaubt ist ,muss aber sagen das mir das sowas von egal ist .Ich hoffe in welcher form auch immer das jemand hoffnung daraus schöpft und sich nicht seinem schiksal einfach ergibt .bitte versucht alles wieder gesund zu werden .Bitte löscht meinen beitrag nicht .jedem der betroffen ist alles alles gute von herzen

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 07:45
von tigrib
Liebe Foris,
Zu eurer Sicherheit, möchte ich euch bitten, bei solchen Post vorsichtig zu sein. Vermehrt posten hier Leute ihre Erfolge mit Cannabisöl und berichteten von Kontakten, wo das Öl bzw. die Samen zu beziehen sind. Seit bitte vorsichtig, ob ihr diese kontaktiert, wir wissen nicht, wer sich dahinter verbirgt, zumal diese User ansonsten hier nicht mehr in Erscheinung treten.
Ich zweifle nicht die Wirkung dieses Öls an und wenn es hier legal zu beziehen wäre, wäre es schon längst mein Mittel.

Trotz allem gibt es auch für uns Wege, das Öl herzustellen. Da der Anbau hier verboten ist und bestraft wird, werde ich solche
Kontakte hier meiden, da ich nicht weiß, wer sich dahinter verbirgt. Das Risiko trägt natürlich jeder allein.
LG Moni

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 10:09
von Carmen
Zu eurer Sicherheit, möchte ich euch bitten, bei solchen Post vorsichtig zu sein. Vermehrt posten hier Leute ihre Erfolge mit Cannabisöl und berichteten von Kontakten, wo das Öl bzw. die Samen zu beziehen sind. Seit bitte vorsichtig, ob ihr diese kontaktiert, wir wissen nicht, wer sich dahinter verbirgt, zumal diese User ansonsten hier nicht mehr in Erscheinung treten.


Ich kann Moni nur zustimmen, also bitte Vorsicht. Den gleichen Post habe ich auch in anderen Foren gelesen!

Liebe Grüße

Carmen

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 13:41
von jovansasa74
Liebe mitglieder ,eins vorab ich möchte hier nichts verkaufen noch empfehlen wo man sowas bekommt ich schildere hier nur meinen fall.traurig das sofort angenommen wird das man ein geschaeft damit machen möchte .mir hats geholfen und das reicht mir .natürlich akzeptier ich eure meinung trotzdem .soll jeder für sich entscheiden was er tun möchte .es war nur ein möglicher weg dem man auch gehen kann .gruss

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 13:45
von jovansasa74
Was den post angeht das du den selben schonmal gelesen hast .ist einfach nicht wahr hab mich erst gestern das erste mal in so einem forum angemeldet .zeig mir den ,.unglaublich was du hier in den raum wirfst.

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 14:09
von klaraschulz
Grüss dich Sascha,
das war evtl. ein ungünstiger start hier im Forum, offensichtlich kann ich in deiner aussage nicht erkennen das du auf einen speziellen Verkäufer verweist oder auf ein spzielles Produkt. trotz allem ist Vorsicht geboten, denn das mittel deiner Wahl bewegt sich eben nicht im legalen Bereich. ich glaub nicht das jemand dich persönlich angreifen wollte, wie du ja selbst schreibst hast du anfangs als deine schwester dir davon berichtete deine zweifel gehabt - so sei es auch uns erlaubt - findest du nicht? ich kenne niemanden persönlich der dieses öl konsumiert, eben auch weil es schwierig ist in deutschand an Produkte mit entsprechender Qualität zu kommen. häufig versucht man schwer kranken menschen mit heilversprechungen das Geld aus der tasche zu ziehen und deshalb sollte ein gewissen maß Vorsicht immer erlaubt sein. ganz sicher kannst du das soweit nachvollziehn das auch du evtl. nach alternativen gesucht hast und bei einigen therapiemöglichkeiten sicher deine zweifel hattest. nicht alles was unteralternativ gehandelt wird ist seriös und von guter Qualität. wann immer man de Möglichkeit hat dinge zu hinterfragen sollte man das tun dürfen und wenn du dich nicht weiter dazu äußern magst steht dir das auch frei. wie gesagt versuch zu versteh das auch menschen die nach fast jedem Strohhalm greifen das recht haben dinge zu hinterfragen. du bist im Forum willkommen sei nicht nachtragendund versuch zu verstehen das auch du ganz sicher egal wie nett ich auf dich wirken würde nicht alles essen würdest was ich dir hinstelle ohne zu fragen wie ich es zuereitet hab oder was das esse enthält wie auch immer. danke für deine geschichte und vllcht läßt sich das kleine missverständniss vom anfangvergessen und wir lesen noch mehr von dir. ich freu mich das es dir gut geht und wünsche dir das das so bleibt.

lg klara :)

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 14:18
von jovansasa74
Hallo Klara danke für deinen beitrag .ich wollte nur zeigen was mir geholfen hat das menschen zweifeln sei erlaubt und das respektier ich .wollte nur klar stellen das ich kein geschaeft damit mache .müsste mich schämen wenn ich mit dem leid anderer menschen geld verdienen wollen würde.Hast recht schwamm drüber .war ein blöder start .Danke für deinen netten text

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 14:27
von klaraschulz
alles klar, also willkommen hier. magst du evtl. noch mehr zu deiner heilungsgeschichte schreiben, mich würde auch interessieren ob du noch andere dinge zusätzlich gemacht hast.

gruß

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 14:37
von jovansasa74
Ja gerne ,ich nehm zur unterstützung noch 3 präparate die mir ein heilpraktiker empfohlen hat .Es heisst es wäre das wichtigste mein immunsystem zu stärken weil meins von haus aus nicht das beste sei laut dunkelfelduntersuchung .Ich nehme morgens ein flaschchen immuvitt das aus aprikosenkernsaft besteht .mittags 2 tabletten basis sedahyp .und abends 2 tab.kytocell (was immer das sein mag finde darüber nichts im internet )ich merke das mir das hilft .Fühle mich fit und meine müdigkeit die ich seit jahren hatte ist seit dem verschwunden.Ich hab jetzt noch 2 Zyklen chemo vor mir dann wieder untersuchung .hoffe das alles so bleibt aber garantie gibts nicht dafür.Was mir auffaelt das unsere onkologie hier in leverkusen null interesse zeigt an ergänzenden präparaten .Frage mich warum das so ist .

Re: lungenkrebs

Verfasst: 25. Aug 2015, 14:48
von jovansasa74
Darf ich fragen womit du zu kämpfen hast Klara?