Lungenkrebs

karin
Beiträge: 353
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitrag von karin » 29. Okt 2019, 22:25

Hallo an Euch,
endlich mal einen kleinen Zwischenbericht von mir.

Mein Hausarzt bestand nach nun 3 Jahren der "untersuchungsfreien" Zeit auf ein CT meiner Lunge, weil er wegen meines Rentenantrags ärztliche Berichte an meinen Rentenversicherungsträger senden muss. Dazu seien zumindest Röntgenbilder, welche nicht älter als 2 Jahre sein dürfen, erforderlich. Ich lehnte das CT ab, aber erklärte mich bereit, eine Röntgenaufnahme auf 2 Ebenen bei mir durchführen zu lassen.
Habe Heute diese Röntgenaufnahmen machen lassen und war doch sehr erfreut. Das Resultat... keine Veränderung in der Tumorgegend, der Tumor hat sich in den letzten 3 Jahren nicht verändert. Meine Freude äusserte sich in einem Ausbruch von... jawoll, ich hab gewusst, das ich meinen Untermieter auch ohne OP in den Griff bekommen werde und habe vor lauter Freude erst geheult und dann gelacht...

Ich habe mir zwar angehört, was der Herr Doktor Negatives zu sagen hatte, aber irgentwie sind seine Worte einfach an mir abgeprallt. Ihn schien das sehr zu ärgern, denn er drückte mir seinen Bericht und die Röntgenbilder in die Hand und ich wurde verabschiedet!

Nun, ich denke, dass ich ja doch etwas richtig gemacht habe. Alleine die Tatsache, dass sich der Tumor wohl verkapselt hat, ist für mich das Zeichen, alle meine eigenen Behandlungen auch künftig, in regelmässigen Abständer, kurweise durchzuführen. Er kann ja ruhig bei mir bleiben, aber nur, wenn er Ruhe gibt und sich nicht vergrössert!

Liebe Grüsse an alle
karin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Lungenkrebs

Beitrag von ralfdingo » 29. Okt 2019, 22:35

Ich hab gedacht schau mal ins forum und was lese ich
5 Minuten ists grad her das du diese schiene Nachricht hier geschrieben hast
Ganz toll finde ich das und ich goenne dir diese Rente die hast du dir verdient so hast du mehr Zeit und Ruhe fuer dich
Ich freue mich

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Lungenkrebs

Beitrag von Angelika7 » 30. Okt 2019, 06:51

Liebe Karin,

ich freue mich so für dich und kann deine Reaktion SOOO gut verstehen!!!
Ja, das ist ein sehr sehr großer Erfolg!
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Carmen
Beiträge: 1159
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Lungenkrebs

Beitrag von Carmen » 30. Okt 2019, 08:45

Liebe Karin, das freut mich außerordentlich. Weiterhin nur alles erdenklich Gute für Dich und

ganz liebe Grüße

Carmen

karin
Beiträge: 353
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitrag von karin » 30. Okt 2019, 10:09

Guten Morgen Ralf, Angelika und Carmen,
vielen Dank für Eure Antworten. Freut mich, das es auch auch Euch freut!

Ach es ist einfach ein klasse Gefühl, wenn man für seine Bemühungen belohnt wird. Ich wünschte, alle Krebspatienten könnten solche Erfolge geniessen. Es war schwer, eine entbehrungsgespickte Zeit, das Durchhaltevermögen wurde sehr oft von Phasen der Resignation unterbrochen. Habe aber trotzdem nicht aufgegeben. Mich nicht beirren oder verunsichern lassen. Habe mich von den Ärzten im Stich und unverstanden gefühlt. War oft kurz davor, alles hinzuwerfen und aufzugeben.
Habe mich nicht unterkriegen lassen und dafür ein wunderbares Ergebnis erzielt. Aber auch Ihr und dieses Forum wart mir die ganze Zeit eine enorme Hilfe. Euer Zuspruch, Eure Zeit und das Verständnis, das Gefühl Ihr kämpft an meiner Seite, war für mich eine grosse Hilfe. Und ich weiss nicht, ob ich es ohne Euch und die vielen Tipps so schnell geschafft hätte. Es ist schön, das es dieses Forum gibt.
Ich wünschte, alle Krebspatienten könnten das empfinden, was ich seit gestern fühle, nämlich Glück und Zufriedenheit.

Ganz liebe Grüsse an Euch alle hier im Forum
karin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Lungenkrebs

Beitrag von ralfdingo » 30. Okt 2019, 12:09

Sehr lieb das du das sagst

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Lungenkrebs

Beitrag von Angelika7 » 31. Okt 2019, 15:29

Mir geht es ähnlich: Wer außer Euch hier versteht uns schon?
Ich musste von 2 mir lieben Menschen in kurzer Zeit anhören: Dann leg dich halt hin und stirb!
ich weiß zwar, dass diese mich wirklich lieb haben und das aus ihrer Not heraus gesagt haben, weil sie mir bei meiner Fatigue nicht helfen können, aber weh tut das trotzdem. Hier versteht man mich und in solchen Situationen ist oft liebevolles Zuhören das einzige, was man tun kann, DAS ist aber um so wichtiger!
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Lungenkrebs

Beitrag von ralfdingo » 31. Okt 2019, 19:21

finde ich auch das hioer ist ein ort wo man sagen kann wie man sich fuehlt und keiner hat bis jetzt diese ungezeichnete Linie uebertreten die einem irgendwas aufzwingt
Lasst euch mal alle umarmen auch die die nur eben mal hier lesen

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“