keine OP

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: keine OP

Beitragvon Carmen » 22. Nov 2017, 16:41

Ich habe Deine Anregung hier reingestellt, doch vielleicht richtet Ralf noch einen eigenen Thread ein.

viewtopic.php?f=105&t=1098

Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 25. Nov 2017, 21:25

Hab ich angelegt unter algemeines

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 25. Nov 2017, 21:26


Angelika7
Beiträge: 240
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 27. Nov 2017, 10:33

Danke!! ich möchte das die nächsten 10 Tage in Etappen angehen, weil es wirklich sehr viel ist...
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angelika7
Beiträge: 240
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 27. Nov 2017, 14:44

So, ich habe dort auch 2 Links reingesetzt und mal begonnen...
Ich weiß, ich mache sehr viel, aber ich möchte auch nicht, dass meine Krebszellen sich auf ein Mittelchen einstellen können, die sollen gar net zur Ruhe kommen ^^
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Cinderella
Beiträge: 3
Registriert: 24. Nov 2017, 09:07

Re: keine OP

Beitragvon Cinderella » 28. Nov 2017, 08:28

Hallo Angelika,

wie ist bei dir nun Stand der Dinge wenn ich fragen darf?
Ich selbst bin nicht betroffen, aber meine Eltern und ich mache mir große Sorgen. :-(
Ich bin durch eigene Recherchen auf eine tropische Frucht gestoßen mit dem Namen "Graviola", hast du davon schon mal was gehört?
Die getrockneten Blätter davon sollen angeblich als Tee getrunken effektiver sein als normale Chemotherapie.

Liebe Grüße
Cinderella

Angelika7
Beiträge: 240
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 28. Nov 2017, 09:30

Liebe Cinderella,

mir wurde im August 15 Adenokarzinom Lunge diagnostiziert. Als ich weder OP, noch Bestrahlung, noch Chemo wollte, wurde mir sehr deutlich gesagt, dass ich den Sommer 2016 nicht mehr erleben werde, da Adeno sich jedes halbe Jahr verdoppelt und sehr schnell metastasiert.
Ich habe aber recherchiert vor allem zu TumorSTAMMzellen und die Prognose mit 43 %, welche 5 Jahre nach der OP noch leben, war mir zu gering.
Mittlerweile dürften die Zahlen nach oben gegangen sein, zumindest bei denjenigen, welche einen genveränderten, mutierten Krebs haben (Stichwort personalisierte Medikamente, Immuntherapie, welche aber nicht heilt, sondern "nur" aufschiebt).
Seit der Diagnose arbeite ich an meiner Gesundung, mit mäßigem Erfolg, denn der Krebs ist ja immer noch da, aber körperlich geht es mir relativ gut, seelisch habe ich aber ab und an einen ziemlichen Durchhänger.
Generell kann ich dir raten, gehe nach deinem Gefühl und suche unbedingt auch die seelische Ursache.
Außerdem würde ich mehrere Dinge parallel machen und auch immer wieder mal was Neues dazu, was Altes weg, weil Krebszellen sehr anpassungsfähig sind (deshalb wirkt auch eine Chemo irgendwann nimmer, die werden resistent).
Was du schreibst, klingt gut, suche dir noch 2 oder 3 Dinge, die du anwenden willst, da findest hier in diesem Forum genügend und lasse deinen Vitamin D- Spiegel testen, für mich persönlich ist der persönliche Notanker die Geschichte von Jovansasa, wenn sich mein Befund verschlechtern sollte und wenn es hart auf hart kommt....
Am 5.12. ist mein nächstes CT, welches ich alle 6 Monate mache...
Für mich und übrigens auch für die Schulmedizin ist ganz klar: Chemo heilt keinen Krebs , auch eine OP nicht, auch eine Bestrahlung nicht, weil alle 3 Methoden die einzelnen, versteckten TumorSTAMMzellen nicht vernichten können und natürlich auch das defekte Immunsystem nicht reparieren können. Der nächste Ausbruch ist also vorprogrammiert...Der Weg hier ist in meinen Augen deshalb schwieriger, weil man selbst Verantwortung übernehmen muss, und nicht einfach sagen kann, die Ärzte machen das schon... Das, was ich der Schulmedizin vorwerfe, ist, dass sie nicht klar sagen, wie schlecht die Chancen auf einen wirkliche Gesundung beim Weg durch die Schulmedizin sind. Denn ab 5 Jahre Noch - Leben gilt man als gesund .....
Ich habe das damals nur erfahren, weil ich so sehr nachgebohrt habe.....
Ich wünsche dir alles Gute
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angelika7
Beiträge: 240
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 28. Nov 2017, 09:39

Oh sorry,
ich habe deine eigentliche Frage nicht beantwortet, tut mir Leid.
Ich habe einen Artikel zu Graviola, der liegt bei mir an der Garderobe, wenn das CT nicht gut ausfällt, werde ich das versuchen und auch Angi möchte ich den beim nächsten gemeinsamen Frühstücken mitbringen...
Es gibt eine ganze Menge naturkundlicher Antikrebsmittel.....
Krebs ist halt sehr anpassungsfähig und ich persönlich denke, man wird deshalb Mehreres ausprobieren müssen.
Und Menschen und deren Körper sind verschieden, ich gehe immer nach meinem Gefühl....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 29. Nov 2017, 00:06

Angelika wenn ich dich so hoere komm ich mir richtig schlampig vor. Ich mach hoechstens die haelfte ( noch nicht mal muss mich mal wieder zusammenreissen

Angelika7
Beiträge: 240
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 29. Nov 2017, 08:23

Ach Ralf,

wenn meine Diagnose solange zurückliegen wird wie bei dir, weiß ich net, ob ich überhaupt noch was machen werde.
Und vergiss nicht, ich hatte 2 Monate, in denen ich keinen Sport machte und nur 1/3 einnahm...
Und trotz allem schleichen sich die Ängste ein wegen meines CT´s am Dienstag um 11.00 Uhr.... so ist das eben....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste