keine OP

Engelchen
Beiträge: 92
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: keine OP

Beitragvon Engelchen » 22. Dez 2015, 08:03

Liebe Angelika,

ich wünsche Dir ein paar schöne Tage mit viel Freude und Entspannung.

Hoffen wir mal, dass die neue bzw. zusätzliche Therapie gut für Dich ist und Dich weiterbringt.-

Alles Liebe

Engelchen

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 22. Dez 2015, 08:31

Liebes Engelchen,

danke für deine guten Wünsche, das wünsche ich Euch natürlich auch.
Bisher wurde mein Tumor in 3 Monaten nur um gute 2 mm kleiner, also net wirklich....
Natürlich erhoffen der Arzt und ich uns, dass die Mistel jetzt das zusätzliche Quantum ist, um mein Immunsystem auf Hochtouren zu bringen.
Über meine Blutwerte ist der Arzt überglücklich, sehr viel rote, auch sonst alles bestes, auch die Werte, die das Immunsystem anzeigen.
Er meinte wörtlich: SO gute Werte habe er bei einer Krebspatientin noch nie gesehen. Hat mich gefreut, zeigt, dass mein Maßnahmenpaket wirkt.
Aber ob das eben reicht, den Krebs langsam aber stetig zum Gehen zu bringen, wird man erst Ende Januar abschätzen können.
Was mich natürlich heute schon nervös macht, wenn ich dran denke, also, wegschieben....
Freue mich auf Weihnachten und gehe morgen mit einem gehbehinderten Freund auf Tollwood in München, da fühle ich mich dann net überfordert, der versteht, wenn ich mich mal hinsetzen will.
Alles Liebe
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 28. Jan 2016, 18:38

So Ihr Lieben,
einen kurzen Zwischenstand,
mein Tumormarker NSE ist von 18 (Referenzwert 16) auf 33 gestiegen, leider, es könnte aber auch ein Abnahmefehler gewesen sein, wird sich in 6 Wochen herausstellen.
Nächste Woche habe ich noch Sono wegen eines kleinen Schilddrüsenknotens... da müsse ich mir aber keine Sorgen machen, meinten Radiologin und mein Hausarzt.
Ansonsten Tumor gleiche Größe wie vor 3 Monaten, Milchglasflaum außenrum ist aber weg....
Mein Hausarzt möchte mich jetzt in ungefähr 5 Wochen, wenn der Mistelzyklus abgeschlossen ist, in die Fachklinik für Naturheilverfahren on München-Harlaching schicken.
Hat mit dieser Klinik jemand hier Erfahrungen??
Danke für Info
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 31. Jan 2016, 00:33

Ich habe da keine Erfahrungen hoffe das auch die einfach hier nur lesen den Mut finden sich an zu melden und zu schreiben. Ich weis wegen dem Satistik programm das es eine ganze Menge sind.
Ich freue mich ueber jeden neuen hier der etwas zu schreiben weiss

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 14. Feb 2016, 20:53

So, dieses Wochenende war ich auf einem schamanischen Seminar. Die Quintessenz: Ich muss Disziplin lernen und Vertrauen, und ganz hart arbeitend, über einen längeren Zeitraum, mitten durch den Krebs hindurch gehen, dann komme ich auf eine andere Ebene, und deshalb habe ich den Krebs, um diese Ebene zu erreichen. Ich weiß jetzt nicht, ob das eine andere Ebene in diesem Leben ist, oder ob das Sterben gemeint ist.
Ich bin ganz ruhig, mir hat das unbandig gut getan, obwohl es mir an der Krebsstelle an den Rippen unbandig gezogen hat, wie nie zuvor, hat sehr in mir gearbeitet. Und werde zu so etwas alle paar Monate hinfahren, weil ich mir sicher bin, dass mir das schnellere und bessere, intensivere Einsichten bringt als jede Psychotherapie.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 14. Feb 2016, 23:43

Ja ich glaube auch das der Krebs einen zwingt auf eine andere Ebene zu kommen entweder man macht es und arbeitet daran und erreicht ein neues Bewusstsein naeher an sich und naeher am Moment und klarer verbunden mit allem was uns umgibt oder aber unser Geist erreicht eine neue Ebene durch den Tod
Das sollte uns keine Angst machen denn alle werden wir diesen Weg gehen

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 8. Mär 2016, 20:19

Liebe Betroffene,

ich spritze ja Mistel, weil mein alternativer Hausarzt das für wichtig erachtet. Jetzt bin ich drauf gekommen,
dass ich immer ab dem 5. Mal Spritzen einer Packung ganz fertig werde, wie bei einer kommenden Erkältung, die net wirklich ausbricht.
Kennt das von Euch Anwendern noch jemand?
Laut Beipackzettel ist das gut und zeigt, dass der Wirkstoff bei mir anspricht. Allerdings war ich jetzt 2 tage zu k.o., um das nach dr. Strunz bei Krebs notwendige Programm von 90 min Sport täglich duchzuziehen , nein ich habe es sogar ganz ausfallen lassen, Null Antrieb.
Jetzt beschäftigt mich die Frage, ob das Mistelspritzen nicht kontraproduktiv ist, wer hat sich da auch schon Gedanken gemacht, oder Ähnliches beobachtet??
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

udo 1970
Beiträge: 30
Registriert: 22. Nov 2015, 14:43

Re:misthel

Beitragvon udo 1970 » 9. Mär 2016, 11:45

Hallo

Ich nehme misthel zur Begleitung meiner anderen Therapien.
Aber ich nehm nur3mg alle zwei Tage.sogar es mir mein dr aus Berlin geraten.ich merke keinerlei Nebenwirkungen. Ist sicher auch zu niedrig dosiert.

LG udo

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 9. Mär 2016, 12:07

Liebe Udo,

trotzdem danke ich dir für deine Rückmeldung.
Ich nehme es alle 2-3 Tage, hatte nach den ersten 7 eine Woche pausiert, nach den zweiten 7 2 Wochen, jetzt bin ich vor der Nummer 7 der nächsten Packung, höher dosiert...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 12. Mär 2016, 00:58

Ich habe es auch am Anfang gespritzt weis aber nicht mehr die Dosierung, ich habe dann nach einer weile richtig diche beulen an der einsichstellen gehabt das war dann das richtige Zeichen hab dann auf der Stufe weiter gemacht aber dann irgendwann aufgehoert
Fragt mich nicht warum


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast