keine OP

Angelika7
Beiträge: 189
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 19. Sep 2017, 09:50

So Ihr Lieben,
Arzttermin ist Freitag...
definitiv werden die Schmerzen in der Schulter gegen Abend schlimmer, je mehr Bewegung, umso heftiger...
Dann der Ringzehen hat sich ausgeweitet, es ist wie eine kleine Entzündung im oberen Fußgewebe, auch gut warm und leicht gerötet und etwas geschwollen, kein Stich, sowas hatte ich noch nie, und es zieht, hindrücken darf ich net, tut weh...weitet sich täglich ein wenig aus...
Mal sehen, was er sagt, mein Hausarzt ist sehr gut, und wenn ich mich mit ihm bespreche, sehe ich wieder klar, was man wie nacheinander macht, er wird mir helfen, mich zu sortieren.
Ach ja, noch was:
Am vorletzten Wochenende war Christians Bruder da, er ist Prof. Dr. med. Habe ihn erstmals kennengelernt.
Und ihm in kurzen Zügen von meinem Weg erzählt, mit Begründung, auch, dass ich nichts gegen Schulmediziner habe, nur gegen Onkologen, weil die einem Exkrebspatienten niemals von den TumorStammzellen erzählen und dass der Krebs jederzeit wiederkommen kann, wenn man sich nicht um die Regeneration des Immunsystems kümmert, dass Sport so wichtig ist (den ich derzeit nicht mache), ebenso Ernährung, wegen des starken Zuckerbedarfs von Krebs, solange man ihn noch hat und auch die Studien der Uni Heidelberg zu Krebs und Ernährung ( da wusste er auch sofort, was ich meine, also kennt er deren Studien hierzu), ebenso zu psychischer Therapie und was mich sehr gewundert hat, ich hatte ja mit einer Predigt zu OP gerechnet und erwartet, dass er meinen Weg für nicht machbar erklärt, da kam von ihm, nein, er sehe das keineswegs für Blödsinn an, von dem, was ich sage, ginge sehr vieles schulmedizinisch konform, das könne durchaus funktionieren...
Das hat mich sehr überrascht....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angelika7
Beiträge: 189
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 19. Sep 2017, 11:17

Ach ja, noch was, vielleicht weiß mir jemand einen Rat:
Bei mir löst sich seit der Woche die Hornhaut an den Füßen ab.
Vorab: Ich hatte immer sehr schöne Füße, gepflegt, niemals Probleme, ich habe auch keinen Fußpilz, bin da selbst im Schwimmbad völlig unempfindlich.
Es juckt auch nicht, aber die Hornhaut wird weiß und ich kann sie in kleinen Streifchen abziehen... sie löst sich, drunter rosige pure Haut, tut auch net weh, aber sowas kenne ich nicht von mir....
Weiß jemand, woher das kommen kann??
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 20. Sep 2017, 21:23

Keine Ahnung was das bei dir ist bei mir ist es so das ich den ganzen Sommer barfuss oder in sandalen rum laufe
Da hab ich dann hornhaut an den fuessen. Sobald ich dann struempfe anziehe loest sie sich auch so ab
Leider hab ich aber mamchmal fusspilz und hab einen nagelpilz

Angelika7
Beiträge: 189
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 22. Sep 2017, 14:59

Si Ihr Lieben,
war heute bei meinem Arzt,
große Blutentnahme... vor allem der Borreliosetest....
Tumormarker macht keinen Sinn, er hat die Schmerzen in meiner Schulter als Sehnenentzündung diagnostiziert, hat einmal auf eine Stelle drauf gedrückt (mit Vorwarnung) und ich habe aufgejault...
Im Fuß ebenfalls Entzündung, habe jetzt dagegen eine Salbe.
Jetzt warten wir ab, ob der Borreliose - Test positiv ausfällt oder nicht und dann eine Woche nach den Antibiotika und Abklingen meiner Entzündungen kann man den Tumormarker nehmen, dann sieht man weiter.
Eventuell stimmt auch was im Blutbild nicht, wird sich auch zeigen...
Und ich soll ein Basenpulver nehmen, damit mein Körper nicht übersäuert, da ich ja recht viel Eiweiß esse, denn immer nur Gemüse und Salat packe ich net.
Dann wegen der Schmerzen in meinem Eileiter oder Eierstock??
Er will, dass ich nochmals hingehe zur Gynäkologin, er hat mich aber etwas beruhigt, denn er sagte, durch den vaginalen Ultraschall können die recht genau untersuchen... aber ein Vergleichsbild nach ein paar Wochen könne nicht schaden und da es immer noch mehrmals täglich zieht...dürfte normalerweise nicht sein.
Und ich habe ihm kurz von meiner schamanischen Diät erzählt.
Er sagte, sowas könne durchaus Blockaden lösen, körperlich glaube er aber nicht, dass z.B. an meine Lendenwirbelsäule wieder etwas hingewachsen sei (müsste man dann im nächsten CT sehen).
Einer seiner Nachbarn sei Schamane und seine Frau arbeite naturheilkundlich, lustig, net wahr??

Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Coralle
Beiträge: 3
Registriert: 15. Apr 2017, 18:40

Re: keine OP

Beitragvon Coralle » 7. Okt 2017, 21:45

Liebe Angelika7,

mach mir jetzt langssm Sorgen, mach doch mal ein peeep/upedate.

Lg coralle

Oregano
Beiträge: 7
Registriert: 7. Feb 2017, 18:07

Re: keine OP

Beitragvon Oregano » 9. Okt 2017, 01:17

Liebe Angelika,
ich denke auch an dich und schicke dir liebe Grüße und alle guten Wünsche...
Herzlichst
O.

Busenfreundin
Beiträge: 7
Registriert: 13. Jun 2017, 19:43

Re: keine OP

Beitragvon Busenfreundin » 13. Okt 2017, 17:21

Liebe Angelika!

Auch ich schaue immer wieder nach, wie es dir geht!
Ich hoffe wirklich sehr, dass es dir gut geht!!

LG Busenfreundin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 14. Okt 2017, 07:48

Seit dem 22.09 hat sie nicht mehr reun geschaut deshalb antwortet sie nicht

Angelika7
Beiträge: 189
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 14. Okt 2017, 18:33

Ihr Lieben,
gelesen habe ich scho, aber nix geschrieben- schäm....
Mir ging es seelisch sehr schlecht, hatte 4 mal nacheinander eine Kopfgrippe in 2 Monaten, null Energie, dann wurde ich depressiv, überempfindlich
und es hat mit Christian gekriselt, weil ich sehr mimöschenmäßig war.
Tja...
Und jetzt habe ich die Steuer 2014 fertig gemacht und muss dringend bis Monatsende 2015 auch noch fertigmachen, schätze mal, sind 80 Stunden
Arbeit, wenn es langt, weil ich so lange geschludert habe. Die vom Finanzamt waren wirklich sehr geduldig, aber irgendwann mögen die auch nimmer...
Kurzinfo:
Ich nehme derzeit Vitamine D, und K2, meine getrockneten Löwenzahnwurzeln, Kalmus mit Schafgarbentee (Magenschutz), und Nonisaft. Dazu noch die Übliche gesunde Ernährung... Sport mache ich keinen, weil ich da nur in der Früh Energie für habe und nach dem Sport es nie mehr geschafft habe, ins Büro zu gehen, hoffe, dass sich das innerhalb der nächsten Wochen wieder ändert...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angelika7
Beiträge: 189
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 14. Okt 2017, 18:34

Ach ja, Tumormarkernahme wegen des Entzündungen erst kommenden Freitag, Borreliosetest war negativ....
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast