keine OP

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 6. Dez 2017, 15:20

Und jetzt nur noch MilchsUmwolke in einer Kühle auf der Innenseite des Tumors. Des kann doch kein Zufall sein!!! Milchsaum heißt ja, die Sauerstoffversorgung ist da net optimal, der Tumor will sich da ausdehnen, der mag ja eh keinen Sauerstoff. Werde da also jetzt an den Sauerstoffbahnen mental arbeiten.
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1353
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 7. Dez 2017, 16:59

Stillstand ist ein gutes zeichen hab ich schon immer gesagt .... ich bin zufrieden und gratuliere dir

Oregano
Beiträge: 14
Registriert: 7. Feb 2017, 18:07

Re: keine OP

Beitragvon Oregano » 8. Dez 2017, 00:44

Ich schließe mich da Ralf total an und freue mich einfach mit dir, liebe Angelika.....
Ganz liebe Grüße....

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 11. Dez 2017, 10:53

Ich danke Euch, ja allmählich gelingt es mir auch, das als Erfolg zu sehen.
Ich fahre heute Nach Heidelberg und dann weiter nach Köln, zu einem meiner Söhne, Christian kommt auch mit, und werden uns etwas erholen,
brauchen wir beide.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Engelchen
Beiträge: 111
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: keine OP

Beitragvon Engelchen » 11. Dez 2017, 17:49

Habt eine gute Zeit !!

LG Engelchen

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 19. Dez 2017, 10:49

Ihr Lieben,

ein Update:
Also gestern habe ich den Radiologiebericht abgeholt, 2,6 cm und beim Einheften in meinen Ordner habe ich in der Erstdiagnose nachgesehen, waren vor der Biopsie damals 3,5 cm. es wird also langsam weniger...
Seit 8 Tagen humple ich stark, vor ich zu meinem Sohn nach Köln fuhr, fing meine rechte Hüfte an zu schmerzen.
Freitag und Samstag war ich wieder auf einem schamanischen Seminar, ich habe da oft eine Woche vorher gesundheitliche Probleme, "es arbeitet" da bereits zuvor immer und auch noch ne Woche danach...
Mir wurden folgende Dinge gesagt:
Zu meiner Hüfte: 2 meiner Söhne und ich müssen an einem alten Familienkonflikt arbeiten, dann wäre die Hüfte wieder in Ordnung, momentan bestünde die Option Knochenmetastase, ich solle mir aber keine Sorgen machen, die ginge mit der Lösung des Konflikts weg (wir 3 arbeiten dran).
Meine Söhne sind mir da eine wunderbare Unterstützung.
Zu meinem rechten Eileiter, der ja immer wieder schmerzt: Ich hätte mal ein Kind verloren, früh, und es abgetan als "Tage verspätet bekommen".
Dieses Kind will gesehen werden (wer schon mal auf Familienstellen war, weiß, was ich meine), und ich solle da in mich gehen, mit dessen Seele in Kontakt treten, dann gehe das auch weg.
Dann habe ich zu meinen immer wieder sehr kurz auftretenden Gelenkschmerzen gefragt, da kam, TumorSTAMMzellen wollen immer wieder mal sich irgendwo bei mir ansiedeln, aber mein Immunsystem ackert dann dagegen, ich solle mich freuen, wenn es weh tut, denn das heiße, dieses funkioniere :GS26 Ich schicke das jetzt mal weg, net dass wieder alles verschwindet
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 19. Dez 2017, 11:02

Fortsetzung:
Dann habe ich ja eine sich immer vergrößernde Hautrötung am linken Rücken, ein roter Kreis, da habe ich natürlich auch nachgefragt, da kam,
Haut sei ein Symbol für Ordnung, in meinem Leben sei etwas nicht in Ordnung, und das zeige sich jetzt allmählich, ich solle nur ab und ein Salzbad nehmen, nicht zum Arzt gehen, ich bekomme zu gegebener Zeit die Informationen, wenn es an der Zeit ist, es sei nichts Schlimmes, ich solle mir keine Sorgen machen. (dachte natürlich schon an Hautkrebs, wegen der Stelle in der Mitte von dem roten Kreis, ab und an höre ich eben das Gras wachsen, seufz).
Und dann, lächel, habe ich natürlich nach meinem Krebs gefragt, wir haben uns begrüßt wie alte Bekannte :-) , der Herr Krebs und ich, er sah schlanker aus, toppfit, sehr gepflegt. Ich habe ihn gefragt, wie es nun aussieht, seine Antwort- wörtlich: " Nun ja, ich habe hier ja immer weniger zu verwalten " und ich habe ihn gebeten, allmählich das Feld zu räumen und bis zum Sommer verschwunden zu sein, was er mir zugesagt hat. o:-)
Und ich habe ihn gefragt- und bis dahin?? Sagte er, ich solle das sehen wie seine Ferienwohnung, er komme ab und an vorbei und sehe nach dem Rechten...
Ich habe mich bedankt und mich sehr gefreut.
Die Zemeronienächte waren sehr anstrengend, ich hatte einmal eine halbe Stunde lang das Gefühl, ich bekomme keine Luft, obwohl ich ganz tief eingeatmet habe, irgendwie das Gefühl, die Luft kommt nicht in mir an, aber es waren sofort alle 3 Schamanen da und haben wir geholfen, man ist da ja nie alleine. und ich hatte das Gefühl, ich müsste sterben (tut da ja niemals jemand, aber ich habe mich eben so gefühlt) und habe auch gesagt, ich sterbe jetzt, und da wurde ich gefragt, ob ich denn sterben wolle, und meine Antwort war so klar, nein, ich wolle leben, und dann habe ich das mehrmals gerufen, bis ich das in einer unbandigen Lautstärke gerufen habe, ich wolle LEBEN... das hat mir dermaßen gut getan...
Vermutlich kann man das nur nachvollziehen, wenn man das selbst erlebt hat.
Jedenfalls werde ich jetzt täglich schamanisch singen und meine Baustellen bearbeiten.
Habt noch eine schöne vorweihnachtliche Woche
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Angi0612
Beiträge: 82
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24

Re: keine OP

Beitragvon Angi0612 » 21. Dez 2017, 17:09

Liebe Angelika,

wie immer (du kennst mich ja) sag und schreibe ich das was ich denke ... ohne Rücksicht :ymparty:

Dass dein Tumor nicht größer geworden ist finde ich klasse :ymapplause: - wobei ich von der Ausmessung her irgendwie nicht überzeugt bin ... weil da mein Radiologe ganz anderer Meinung ist von wegen das ist Tumor und das nicht - aber egal ...

Der Aussage: "momentan bestünde die Option Knochenmetastase, ich solle mir aber keine Sorgen machen, die ginge mit der Lösung des Konflikts weg"
stehe ich sehr skeptisch Gegenüber.

1. Niemand kann (auch kein Schamane und kein Heiler - und Du weiß ich habe selbst u.a. eine langjährige schamanische Ausbildung) ohne Bildgebung oder sonstige geeignete Methoden sagen, das ist eine Knochenmetastase oder nicht! Totaler Blödsinn.
2. Ich finde es schon sehr sehr gewagt - um nicht zu sagen "Geldmacherei" (denn die Lösung des Konflikts dauert ja an - es muß ja immer wieder eine Sitzung, ein WE oder ein längeres Seminar dafür aufgewendet werden) wenn dann noch behauptet wird: die ginge dann aber mit der Lösung des Konflikts weg ....

Diese Aussage: "Dann habe ich ja eine sich immer vergrößernde Hautrötung am linken Rücken, ein roter Kreis, da habe ich natürlich auch nachgefragt, da kam, Haut sei ein Symbol für Ordnung, in meinem Leben sei etwas nicht in Ordnung, und das zeige sich jetzt allmählich, ich solle nur ab und ein Salzbad nehmen, nicht zum Arzt gehen .."
ist meiner Meinung nach auch sehr grenzwertig und könnte "teilweise rechtlich sogar unter Körperverletzung" fallen, wenn geraten wird NICHT zum Arzt zu gehen!

Ich kenne sehr sehr viele Schamanen (vorwiegend in Amerika und da im indianischen Bereich) - aber da wird keine Geldmacherei betrieben .. und solche Aussagen würden da NIE fallen.

Verrenn Dich nicht .... wenn "Leute" Geld riechen, dann wird da leider sehr viel Unfug getrieben ....
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 21. Dez 2017, 21:26

Liebe Angi,
da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Aber wirklich alles ganz genau zu beschreiben, war mir einfach zu viel, habe eh nur den gesundheitlichen Teil stark verkürzt beschrieben..
Die Antworten haben mir nicht die Schamanen gegeben, sondern als ich (innerlich) gefragt habe, habe ich die Antwort innerlich quasi gehört, das war, wie wenn jemand neben mir steht... eine glasklare Eingebung. Du musst dir da also von wegen Geschäftemacherei keinerlei Sorgen machen.
Die Schamanen wusste vorher gar nicht, welche Fragen ich stellen würde, die wussten nicht einmal was von meinen Hüftschmerzen.
Und wegen der Hautstelle war ich schon mal vor 4 Wochen beim Arzt, die Salbe gegen Entzündung, die er ausprobieren wollte, hat aber nicht geholfen. Natürlich geht mein Arzt davon aus, wenn es nicht besser wird, dass ich dann wiederkomme, was ich nicht gemacht habe, weil ich selbst das Gefühl hatte, auch diese Hautstelle (hatte noch nie etwas mit der Haut) habe etwas mit meiner Psyche zu tun. Mir wurden alle Fragen ganz klar beantwortet (keine von einem Schamanen), bis auf die Stelle der Haut. Ich habe aber mittlerweile auch gelernt, dass wenn man eine Antwort noch nicht bekommt, es ganz einfach nicht an der Zeit ist, und das Thema später dran ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass für 24 Stunden Arbeit plus Unterkunft plus Verpflegung das Seminar zu billig ist - ganz unabhängig davon, dass der Umfang, in dem mir dort bisher geholfen wurde, mit Geld gar nicht aufzuwiegen ist.
Im schriftlichen Bericht steht jetzt 2,6 cm axial, im Verhältnis zu ursprünglich 3,5 cm nehme ich das jetzt positiv, auch wenn da von Heilung wirklich noch nicht die Rede sein kann.
Liebe Grüße und gute Ergebnisse für dein CT am 3.1.18 wünscht dir
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm

Angelika7
Beiträge: 346
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 24. Dez 2017, 14:02

Ihr Lieben,
ich wünsche Euch allen ein Frohes, gesegnetes und gnadenreiches Weihnachtsfest.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast