keine OP

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 19. Okt 2019, 12:29

Ich habe nachgelesen, könnte auf mich zutreffen und würde mich beruhigen,
Nach wie vor habe ich keine Kraft, ich überlege schon, ob ich meine Kinder bitte, mir mal gründlich den Haushalt zu machen, ich verstehe allmählich die Messis, und das heißt was!!
Des Weiteren werde ich in 2 Wochen ein CT machen und dann seh ich ja, ob er weniger wird, oder mehr, irgendwas tut sich in mir in jedem Fall, huste oft ab, immer nur etwas Schleim, habe aber keine Bronchitis und bin so auch nicht verschleimt.
Des Weiteren werde ich wegen meiner Schulter zum Orthopäden gehen und ein MRT machen lassen. Am Knochen ist ja nichts, aber die haben mir einige andere Dinge aufgezählt, welche die Schmerzen verursachen können.
Derzeit sehe ich es so: Irgendwie das überstehen.... Mir geht es nicht wirklich schlecht,weder psychisch noch physisch, ich bin nur gar nimmer ich selber, ich wüsste gern, was los ist, ich HASSE es, so im Dunkeln zu tappen...
Ein schönes Wochenende
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 358
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 19. Okt 2019, 18:34

Liebe Angelika,

vielleicht will Dein Körper und Seele einfach mal eine ruhige Phase. Pfeif auf den Haushalt, auch wenn das sonst nicht Deine Art ist. Bei mir sieht es bei oft aus wie „Handgranatenwurfstand“. Im Moment ist zwar einigermaßen Ordnung, aber ich hätte für alles was noch zu tun wäre, locker eine Woche zu tun.
Nur das Genie beherrscht das Chaos.
Mach Dir eine einfach mal ne ruhige Zeit.

Liebe Grüße

Gudrun

karin
Beiträge: 325
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: keine OP

Beitrag von karin » 19. Okt 2019, 18:44

Hallo Angelika,
vielleicht fehlen Dir Mineralien und Vitamine? So war es zumindest bei mir. Ich habe viele Vitamine und Mineralien extra eingenommen, und danach wurde es bei mir viel besser.
Und was den Haushalt angeht... machs wie Gudrun geschrieben hat... pfeiff drauf! Es kommen wieder "kräftigere" Zeiten. War bei mir auch so! Du hattest sooo viiiiel um die Ohren. Ruh Dich einfach mal aus und lass den lieben Gott nen guten Mann sein!

Liebe Grüsse
karin

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 19. Okt 2019, 20:00

Mir wurde alles getestet, ich hab optimale Blutwerte, daran kann es nicht liegen.... EKG auch sehr gut, Herzenzyme auch....Urin auch perfekt.....
danke für deinen guten Zuspruch!!!
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

karin
Beiträge: 325
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: keine OP

Beitrag von karin » 20. Okt 2019, 17:22

Hallo Angelika,
das Blutbild meinte ich in meinem letzten Beitrag nicht. Auch wenn das in Ordnung ist, kann trotzdem ein Mangelzustand bestehen. Siehe Deine Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit!
Besonders nach Vitamin C Behandlungen per Infusion. Und auch durch die Hyperthemie wird der Körper erheblich belastet.
Es können dadurch eine Menge Krebszellen abgetötet werden. In dem Fall fällt eine grosse Menge an abgestorbenem Tumorzellen/gewebe an. Diese muss der Körper hinausbefördern. Nach einer Behandlung, wie der Deinen, steht das Immunsystem unter hohem Stress. Deine Niedergeschlagenheit ist ein deutliches Zeichen für die Überlastung des gesamten Systems.

Immunsystem stärkende Vitamine und Mineralien sind in Deiner momentanen Situation sehr wichtig. Sie können Dir nur nützen. Dein Körper sollte jetzt gerade mit diesen Mittel unterstützt werden.

Magnesium, Vit. D3 + K2, Algen wie- Chlorella oder Spirulina zur Ausleitung des Zellenmülls, sowie Tees für Leber, Galle und Darm können zur Stärkung eingesetzt werden und Dich wieder schnell aubauen.

Liebe Grüsse
karin

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 20. Okt 2019, 19:36

danke!! hat mir sehr gut getan! Immer wieder mal röchle ich und huste dann kurfristig an,es tut sich in jedem Fall was, ich hoffe, das Richtige...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Okt 2019, 15:14

Heute kommt meine Tochter mit Familie und übernachtet bei mir. So konnte ich mich zumindest aufraffen, die Wohnung grob in Ordnung zu bringen. In 2 Wochen mache ich wieder CT, dann seh ich mal ob das Abhusten vom Wachstum kommt, oder vom Rückgang. Da ich ja absolutes Vertrauen lernen muss, wird das vermutlich wieder eine dementsprechende Prüfung, VOR dem CT und NACH der Besprechung. Ich höre viel schöne Musik, das tut mir gut. Viel mehr schaffe ich derzeit nicht.
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1809
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 23. Okt 2019, 20:27

Oje armeschen der Stress vor diesen Untersuchungen ist etwas schreckliches
Einerseits weiss man das Klarheit einem hilft einen klaren Weg zu gehen und die fuer sich richtige Richtung zu wählen mir ging es immer besser nachdem fuer mich klar war was ich machen soll solange alles im unklaren war hab ich mich schlecht gefühlt
Und dann kommt da diese Prüfung die alles über den Haufen werfen kann und die Angst mit Strahlung noch mehr schaeden zu machen
Versuchs mit Musik und Meditation und sag uns Bescheid

Angelika7
Beiträge: 597
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 26. Okt 2019, 06:04

Danke Ralfdingo für deinen Zuspruch. Wenn man so im Loch hängt, tut das einfach Balsam für die Seele :).
Seit gestern Mittag hab ich schlagartig wieder Energie, es ist, wie wenn ein Schalter umgelegt wurde. Die Freundin meines Sohnes hat energetisch für mich gearbeitet. Ich hab zwar nicht übermäßig Energie, aber immerhin hab ich gestern fast 3 Stunden gebügelt und Wäsche geflickt. Habe auch gestern Abend nach 4 Wochen das 1. Bad nach 4 Wochen genommen. Zuvor reichte es nur für kurze Duschen. Das hat mir sehr gut getan. Trotzdem hatte ich zuvor nicht dir Kraft dafür, das heißt einiges, wo ich doch so gerne bade.
Dadurch habe ich genug Kraft und gehe heute auf den Patiententag für Krebskranke im Klinikum Großhadern in München. Werde dann berichten.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Carmen
Beiträge: 1121
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: keine OP

Beitrag von Carmen » 26. Okt 2019, 09:10

Liebe Angelika,

Du hast in der Zwischenzeit genug gelernt, genug getan.
Vertraue dir und gehe unbesorgt weiter deinen Weg.

Er ist ein: „Ich-schaffe-es“.

Ganz liebe Grüße

Carmen

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“