Beitrage verfassen, schreiben, beantworten

Lena
Beiträge: 1325
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Beitrage verfassen, schreiben, beantworten

Beitrag von Lena » 8. Nov 2013, 19:53

:er2 Liebe Forenbesucher,
liebe Forenleser,
Beitrage verfassen, schreiben oder beantworten ist nach einer erfolgten Registrierung (unter 'Anmelden' oben links) möglich. Die Beantwortung eines Themas / Beitrages ist danach im jeweiligen Thread-Themenbereich unter "antworten" (links unterhalb der Beiträge) möglich. Um zu 'zitieren', ist der jeweilige Beitragstext unten rechts anzuklicken und beim Öffnen des Antwort-Fensters die dazu vorgesehene Textpassage (Satz) nach ([ quote ] und vor [ /quote ])
Beispielsatz
mit der linken Maustaste anzuklicken, danach die rechte Maustaste anklicken, bis das kleine graue Fenster erscheint, und dort mit der rechten Maustaste auf "Löschen" zu klicken. So wird nicht versehentlich der ganze Beitragsinhalt als Vorzitat aufgeführt, bevor die Antwort dazu erscheint.

Gesuchte Themen, Behandlungen, Therapien, Heilmittel sind unter der hier gut funktionierenden Suchfunktion (oben rechts) schnell und zuverlässig auffindbar.

Auf ein gutes Fündigwerden des hier Gesuchten!

L.G. Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

twenty-one
Beiträge: 25
Registriert: 7. Jul 2016, 10:50

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von twenty-one » 13. Mär 2019, 15:28

Hallo Udo,

wie klappt es bei dir? In meinem Umfeld ist alles gut.
Über Heilung darf und kann niemand reden, nur die Ärzte & Co haben ein Recht darauf und ich denke, mit einer großen Portion Zuversicht bleibt auch alles gut, denn Heilung geschieht innen.

Ich wünsche jedem hier nur das Beste!
Gruß
twenty-one

karin
Beiträge: 278
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von karin » 13. Mär 2019, 16:08

Hallo twenty-one,

Wieso darf über Heilung keiner sprechen? Ich zum Beispiel durfte Heilung erfahren! Die Heilung ist doch genau das, was ein kranker Mensch will. Und wieso dürfen NUR Ärzte über Heilung sprechen? Das verstehe ich nicht, denn auch Ärzte dürfen bei Krebs keine Heilverspechen abgeben, das sagte mir mein Onkologe.

Liebe Grüsse
karin

twenty-one
Beiträge: 25
Registriert: 7. Jul 2016, 10:50

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von twenty-one » 13. Mär 2019, 16:36

Hallo karin,

ich habe mich ziemlich mißverständlich ausgedrückt.
Ich meinte mit meinem post, daß nur Ärzte &Co Heilversprechen (außer Krebs) geben dürfen.
Ich darf zu niemanden sagen "Nimm das und das und mach das und das" und du wirst gesund.
Selbst bewährteste Kräuterbonbons dürfen keine Heilung versprechen, deshalb steht auch auf der Tüte nicht "heilend" sondern "heilsam".
Und durch diesen "Angriff" hier auf`s Forum bin ich etwas verunsichert, wie ich was schreiben und rüberbringen soll oder kann.
Nix für ungut.

Ich wünsche jedem hier nur das Beste!
Gruß
twenty-one

Carmen
Beiträge: 1058
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von Carmen » 13. Mär 2019, 17:06

Also ich denke, wir sollten uns in keiner Weise einschüchtern lassen. Schreib so, wie Du es für richtig hältst und was Dir geholfen hat.. Heilversprechen kann keiner geben, auch nicht hier im Forum. Wir versuchen nur Hinweise zu geben, die evtl. helfen können - weiter nichts.

Das passt natürlich den" Andersdenkenden" nicht, doch die sollten sich in rein schulmedizinischen Foren orientieren, um gesund zu werden. Leider versuchen sie jedoch, dieses Forum zu manipulieren.

Ohne uns!!! Die Admins werden immer wieder Wege finden, das Forum zu erhalten.

Wir sind tolerant, doch wie sieht es auf der Gegenseite aus?

Liebe Grüße

Carmen

Angelika7
Beiträge: 507
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von Angelika7 » 13. Mär 2019, 17:25

Einschüchterung ist doch nur von gewisser Seite erwünscht und wir sollten dem nicht nachgeben. Natürlich muss sich ralfdingo absichern. Ich denke, wenn einer von ihm wegen seiner Wortwahl kritisiert werden wird, sollten wir das GENAU SO auch verstehen. Auch ich werde weiter schreiben, was ich mache, wie es mir geht. Und auch Empfehlungen aussprechen. Hier weiß doch jeder, jeder Schreiber und jeder Leser, dass Krebs so mannigfaltig ist, dass das nicht einfach geht und man Einiges machen muss und es keine Garantie gibt. Aber die gibt es bei der Schulmedizin ja auch nicht, trotz erheblicher schlimmer Nebenwirkungen. Es gibt da kein schnelles und einfaches Heilmittel, leider...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 Wachstum um 3 mm, etwas dichter.

karin
Beiträge: 278
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von karin » 13. Mär 2019, 18:14

twenty-one hat geschrieben:
13. Mär 2019, 16:36
Hallo karin,

ich habe mich ziemlich mißverständlich ausgedrückt.
Ich meinte mit meinem post, daß nur Ärzte &Co Heilversprechen (außer Krebs) geben dürfen.
Ich darf zu niemanden sagen "Nimm das und das und mach das und das" und du wirst gesund.
Selbst bewährteste Kräuterbonbons dürfen keine Heilung versprechen, deshalb steht auch auf der Tüte nicht "heilend" sondern "heilsam".
Und durch diesen "Angriff" hier auf`s Forum bin ich etwas verunsichert, wie ich was schreiben und rüberbringen soll oder kann.
Nix für ungut.

Ich wünsche jedem hier nur das Beste!
Gruß
twenty-one
Liebe twenty-one,
wir dürfen grundsätzlich über unsere Erfahrungen, Erfolge und auch Misserfolge berichten. Auch dürfen wir berichten, was wir...wie... wann und in welcher Dosis... an verschiedenen alternative Mittel angewandt haben.
Soweit ich weiss, hat hier im Forum noch kein Schreiber irgendwelche Heilversprechen gemacht.

Das, was kürzlich mit dem Forum geschehen ist, erachte ich persönlich als abscheulich. Und empfinde diese Aktion als Einschüchterungdversuch von Menschen, die eine Menge zu verlieren haben. Darüber brauchen wir sicher nicht diskutieren.

Ich gebe Dir recht, wenn Du sagst, Heilung kommt von innen. Denn genau so ist es, ich sehe es auch so. Körper-Geist-Seele- sind eine Einheit. Positivität und positive Lebensveränderungen tragen zu Heilung bei. So habe ich es erlebt.

Liebe Grüsse
karin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1726
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von ralfdingo » 13. Mär 2019, 18:51

Macht euch nicht so viel Gedanken und lasst euch nicht einschuechtern wenn wir wieder so eine Ataccke haben mach ich ganz schnell auf www.mercalia.it alles fitt und Karin du hast recht, bis jetzt hat noch niemand Heilversprechen gemacht und das ist auch gut so

klaraschulz
Beiträge: 112
Registriert: 7. Nov 2014, 20:56

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von klaraschulz » 13. Mär 2019, 19:58

Ich bin ganz deiner Meinung karin, lassen wir uns nicht einschüchtern ich glaube daran das menschen wie wir sich schlußentlich immer wieder finden.
P.S. liebe twenty, selbstverständlich darf hier niemand heilversprechen machen und wird auch niemand tun, aber auch schulmedis dürfen selbiges nicht , versuch dir mal schriftlich von einem Arzt geben zu lassen das welche Erkrankung auch immer nach dieser und jener Behandlung geheilt sein wird, ich bin mir sicher das es zu keiner Unterschrift kommen wird. also wir wissen jetzt wie es geht ….. danke an alle die sich hier dafür einsetzten, ich selbst bin technisch leider total unbegabt , also danke nochmals an alle die diese Gemeinschaft möglich machen

Klara :-)

twenty-one
Beiträge: 25
Registriert: 7. Jul 2016, 10:50

Re: Udo lungenkrebs

Beitrag von twenty-one » 15. Mär 2019, 11:07

Hallo Udo,
auch mir tut es sehr leid. Ist nicht schön, Freunde/Bekannte zu verlieren.

Ich danke allen für ihre Ansichten und Meinungen zu meinem Thema "Wie, was kann ich noch schreiben und rüberbringen".
Ihr habt recht. Eigene und auch fremde Meinungen und Erfahrungen sollte und darf man sehr wohl mitteilen.
Hab aber trotzdem Sorge, Erfahrungen von anderen Menschen über unerlaubte und böse Natur weiterzugeben.

Ich weiß, es paßt hier jetzt nicht besonders gut in diesen Faden, aber ich finde es wichtig:
Wir alle müssen ja mal von dieser Welt, aber nicht unbedingt durch Krankheiten.
Man kann einen Autounfall haben, von der Treppe fallen...
Wie soll man seinen Nachlaß regeln?
Man kann zumindest schon mal alles seinen Kindern (falls man Kinder hat) vererben, und nicht seinem (Ehe)partner.
Im Todesfall müßte dann der (Ehe)partner tüchtig Erbschaftssteuern zahlen, und wenn dann auch der Partner stirbt, müssen die Kinder nochmal ordentlich Erbschaftssteuer zahlen.
Man könnte eine Erbschaftssteuer also umgehen und sparen.
Das betrifft nicht alle Menschen in gleichem Maß, der eine hat weniger oder mehr Nachlaß als jemand anders.
Nicht böse sein, wenn das hier nicht paßt. Mir fiel das nur gerade ein.

Ich wünsche jedem hier nur das Beste!
Gruß
twenty-one

Antworten

Zurück zu „Beiträge, Privat-Nachrichten, Zitieren, etc.“