Dr. Zovluc: bei Krebs Fasten und Ruhen anstatt Bewegung

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Dr. Zovluc: bei Krebs Fasten und Ruhen anstatt Bewegung

Beitragvon Lena » 11. Okt 2014, 14:37

Dr. Zovluc: bei Krebs Fasten und Ruhen anstatt Bewegung

http://www.towardsfreedom.com/wdh/towardsfreedom/RTAlternativeHeal.html
"Der Zweck des Fastens ist es, den Körper vollständig ruhig zu stellen, nicht nur um die Giftstoffe zu beseitigen, noch einfach nur den Verdauungstrakt ruhen zu lassen. Der Zweck des Fastens ist es, die Lebensenergie zu erhalten und die Lebensenergie wieder aufzufüllen.

:GS33 Jeder Moment, in dem Sie fasten und gleichzeitig die Augen öffnen, hindern Sie sich daran, so schnell und so gut wie möglich geheilt zu werden. Sie verschwenden Lebensenergie, wenn Sie die Augen öffnen. Jedes Stückchen Lebensenergie wird vom Kranken benötigt, um seine Gesundheit wiederherzustellen.

Während des Fastens müssen Sie absolute Ruhe einhalten. Vollkomme Ruhe können Sie nur durch geschlossene Augen erreichen.

Dr. Herbert Shelton schrieb, "dass die Person die fastet, geistig, sinnlich und körperlich ruhen sollte, während er physiologisch ruht."

"Die Natur unterwirft sich die Patienten." ... "Sie schont ihre Energie durch die Begrenzung ihrer Zerstreuung. Die so eingesparte Energie steht für die vorübergehend wichtigere Arbeit der Heilung zur Verfügung. Wenn wir klug sind, werden wir während des Fastens den Rat unserer Natur befolgen, um unsere Energien zu schonen durch Drosselung unserer Verausgabungen. Ich bin sicher, dass man so bessere und schnellere Ergebnisse erhält. Ich bevorzuge den Plan, den Patienten ins Bett zu legen. Ich bin sicher, so bessere und schnellere Ergebnisse zu erhalten. Die Natur legt ihr Winterschlaf haltendes Tier ins Bett und lässt es schlafen."

"Von Succi während der Fastenzeiten gemachten Beobachtungen und andere zeigen, dass der Körper weniger schnell verschwendet, wenn der Patient warm und ruhig gehalten wird. Ruhe bewahrt die Körperenergien und -Stoffe und beschleunigt die Heilung.
Ich stimme mit Purinton überein, der in seiner "Philosophie des Fastens" sagt: "Nicht eine Unze Energie sollte während des Extrem-Fastens verschwendet werden. Dies bedeutet Nichtstun, Ausruhen, Herumfaulenzen und nicht fürsogen.

Der beste Platz für den Fastenden ist im Bett. Reden, lachen, Radio hören und das Sehen und Anhören von Fernsehprogrammen verhindern echte Ruhe." Eine Zeitung oder ein Roman können störend, aufregend oder deprimierend sein.

"Es ist ganz offensichtlich, dass bei gleicher Gabe an Nährstoffreserve, die aktive Person ihre innere Nahrungsmittelspeicher früher konsumiert als die ruhende Person. Aus diesem Grunde, wenn kein anderer, wird der fastende Patient, der während des Fastens ruht, aus dem Fasten einem besseren Zustand hervorgehen als der Fastende, der während dieser Zeit aktiv war. Gleichzeitig, wenn eine längere Fastenzeit unerrlässlich ist, wird Ruhe es den Patienten ermöglichen, ihre Reserven über diesen verlängerten Zeitraum bis zum Äußersten aufzusparen und damit sicher zu fasten."
... "Je weniger der aktive Organismus körperlich weniger seiner Reserven verbraucht, nicht allein durch reduzierte körperliche Arbeit, sondern auch, aufgrund der verringerten Stoffwechselaktivität."

"Je mehr Ruhe der kranke Organismus erhält, desto schneller wird die Gesundheit wiederhergestellt. Erholung (physische, psychische und physiologische) ist ebenso wichtig und nützlich während einer fastet."
"Auch das Lesen, Schreiben, Sprechen, Radio hören und ähnliche Formen der Tätigkeit sollten so weit wie möglich vermieden werden."

Natürliche Hygiene funktioniert immer!"

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Zurück zu „Heilfasten - Breuss-Kur - natürliche Körperhygiene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast