Aderlass nach Hildegard von Bingen

alles was euch einfällt und was ihr macht um gesund zu bleiben
Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Aderlass nach Hildegard von Bingen

Beitragvon Carmen » 1. Sep 2013, 10:39

Aderlass nach Hildegard von Bingen

Der Aderlass nach Hildegard von Bingen ist ein bluthygienisches Verfahren zur Entgiftung, Immunstimulierung und Regulierung der Körperfunktionen. Bei diesem Aderlass wird nur das unreine (schlackenreiche) Blut entzogen. Das reine Blut bleibt dem Körper erhalten. So ist dieser spezielle Aderlass ein kräftigendes Verfahren, das gründlich entgiftet, Thromboseneigung beseitigt, und das Abwehrsystem stärkt.

Damit all das auch erreicht werden kann, gab Hildegard ganz genaue Kriterien zur richtigen Durchführung des Aderlasses bekannt. Danach eignen sich nur die ersten sechs Tage nach Vollmond für diese Therapie.


Er hat viele Vorzüge, u.a. Verbesserung und Entgiftung des Gesamtstoffwechsels (Diabetes, Gicht, Rheuma, Arthritis), entzündungshemmend usw. usw.

Der Aderlass sollte nicht bei ausgeprägter Körperschwäche und zu starker Blutarmut, akuten Infekten und akuten Angina-pectoris-Anfällen durchgeführt werden.

Der Aderlass soll vom Vollmondtag an bei abnehmendem Mond bis zum 6. Tag nach Vollmond durchgeführt werden und das auf jeden Fall im völlig nüchternen Zustand. (Nicht am Vollmondtag).

http://www.ganzheitliche-gesundheit.inf ... b=aderlass

:er2

Der Hildegard-Aderlass ist ein bluthygienisches Verfahren zur Entgiftung, Stärkung und Regulierung der Körperfunktionen:

http://www.biokybmed.com/Download/pdf/ADL-Brosch.pdf


Liebe Grüße

Carmen

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Aderlass nach Hildegard von Bingen

Beitragvon Lena » 2. Sep 2013, 22:35

:er2 Liebe Carmen,
ich staune über die heute noch empfohlene Blutentgiftung der 'Heilig' gesprochenen vom Ruprechtsberg. Dir herzlichen Glückwunsch zu diesem Fund°!°

:?: Wer macht ihn denn nun heute, den nicht schulmedizinischen ADERLASS, sondern den nach der Hildegard-von-Bingen-Methode?


"So erlebt Dr. Töth oft in der Praxis, dass die Patienten, die gerne einen Aderlass machen würden, ihren Hausarzt oder Internisten fragen, ob das für sie gut wäre. Sie erhalten oft als Antwort, dass sie dieses unterlassen sollten. Im Grunde haben beide recht, denn der Hausarzt und der Internist denken an einen schulmedizinischen Aderlass und der Patient an den Hildegard-Aderlass. Zwischen diesen beiden Verfahren liegen Welten.

Daher ist es ein Anliegen, dieses Blutentziehungsverfahren in einer Informationsbroschüre an Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten und interessierte Menschen weiter zu geben.
V.
Die 5 verschiedenen Blutentziehungsverfahren
1. Der natürliche, reaktive Aderlass
2. Die Blutspende
3. Der schulmedizinische Aderlass
4. Der naturheilkundliche Aderlass
5. Der Aderlass nach Hildegard von Bingen

:GS34 1. Der natürliche, reaktive Aderlass
Der Körper verschafft sich Erleichterung durch spontane Blutungen.
:GS47 Viele kennen es in Form von spontanem Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Hautblutungen, Hämorrhoidalblutungen und übermäßigen Regelblutungen.
Diese natürlichen Schutzreaktionen des Körpers verhindern weitere gefährliche Thrombosebildungen und Bluthochdruck. Durch einen gezielten Aderlass können viele der unangenehmen Zwangsentlastungen vermieden werden. Wir sehen, dass die zahlreichen lästigen Symptome durchaus einen Sinn haben. Der Körper gibt Alarm und reinigt sich.
All das sind bereits Zeichen, dass ein Aderlass zur Entlastung und Entgiftung dringend notwendig wäre

:!: :!: Durch den Mond verschieben sich auch im menschlichen Körper die reinen und unreinen Säfte.

Nur in den ersten sechs Tagen nach Vollmond können das gift-beladene Blut und alle Körpersäfte, die jetzt in der Vollmondphase maximal in ihrer Füllkapazität stehen, wieder entladen werden.
:GS12 Nach diesen sechs Tagen verflüchtigen sich diese Säfte wieder in die Peripherie und lagern sich wieder in den Depots des Binde-, Fett-, Muskelgewebes und in den zellulären Bereichen ab.

Das nächste Kriterium, welches Hildegard übermittelte, ist die völlige Nüchternheit. Das heißt, es darf vor dem Aderlass nichts getrunken und gegessen werden. Die Zähne dürfen geputzt werden (Achtung, kein Wasser trinken !). Das letzte und nur mehr leichte Essen sollte am Vorabend zu sich genommen werden. Es wäre günstig am Abend vorher Alkoholkarenz einzuhalten.

Der spezielle Spitzenschliff der Aderlass-Laminar-Nadel erzeugt eine Membranmaserschwingung und stimuliert so das Immunsystem.
Durch den Einstich wird ein Reizschwellwert erreicht, der zum Gehirn geleitet wird, das alle vitalerhaltenden Maßnahmen aktiviert. Dazu schickt der Körper das schnell gerinnbare Blut vom gesamten Körper hin. Genau das ist das Blut, welches im Körper natürlich erhöht thromboseerzeugend ist, aber für den Wundverschluss sehr essentiell ist. Dies ist beim Aderlass auch deutlich erkennbar. Es erscheint manchmal puddingartig, schleimigzäh oder ölig."


Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Aderlass nach Hildegard von Bingen

Beitragvon Carmen » 3. Sep 2013, 11:54

Liebe Lena, mein Mann und ich lassen diesen Aderlass seit Jahren bei unserem HP machen. Seit dieser Zeit hatten wir keinerlei grippale Infekte mehr, das führe ich darauf zurück.

Hier einige Adressen:

http://www.hildegard-gesellschaft.org/n ... essen.html

Liebe Grüße

Carmen


Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Aderlass nach Hildegard von Bingen

Beitragvon Lena » 3. Sep 2013, 13:35

Liebe Carmen,
jetzt ist diese Therapie vollständig hinterlegt. Danke Dir!
Gibt ja auch HP's in Deutschland mit aufsteigender PLZ, die diesen Hildegard von Bingen-Aderlass an 6 aufeinander folgenden Tagen (?) anbieten. Dass es diesen Aderlass in der Schweiz gibt, dessn war ich mir sicher.

Wie ist das bei euch beiden, während und nach dem Aderlass mit der Spezialnadel?
Ist da etwas beonderes danach zu beachten?

Mit der Natron-Melasse-Therapie hat sich mein Blut enorm erhellt und verdünnt.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Aderlass nach Hildegard von Bingen

Beitragvon Carmen » 3. Sep 2013, 13:53

Wie ist das bei euch beiden, während und nach dem Aderlass mit der Spezialnadel?
Ist da etwas beonderes danach zu beachten?


Liebe Lena,

nur morgens nüchtern bleiben - sonst nichts. Es ist ein ganz normaler Einstich wie bei der Blutabnahme. Dauert nur wenige Minuten. Auf den Seiten 16 und 17 in obigem Link sind einige Hinweise, die man beachten sollte, wir machen das mehr oder weniger :GS47

Liebe Grüße

Carmen


Zurück zu „Gesund bleiben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste