Homöopathie, Mineralien, Metalle äußere Tumorbehandlung

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Homöopathie, Mineralien, Metalle äußere Tumorbehandlung

Beitragvon Lena » 25. Sep 2013, 15:42

Homöopathie, Mineralien, Metalle äußere Tumorbehandlung:

http://digisrv-1.biblio.etc.tu-bs.de:8080/docportal/servlets/MCRFileNodeServlet/DocPortal_derivate_00012526/gesamtwerk.pdf
Nürnberg 1836 - Digitale Bibliothek Braunschweig und
http://books.google.fr/books?id=uhc_AAAAcAAJ&pg=PA30&lpg=PA30&dq=Chloreti+Auri+puri&source=bl&ots=AiYqAbvg0u&sig=V6EkxONcGm3JiweOOBEpduWxd3s&hl=de&sa=X&ei=eDJDUpyfJcuQhQf13oGgBA&ved=0CCwQ6AEwAQ#v=onepage&q=Chloreti%20Auri%20puri&f=false
10. Goldsolution gegen Krebsübel. S. 109-110 (PDF-Seite 125).


:GS34 "Récamier wurde auf die Anwendung dieses Mittels zufällig aufmerksam gemacht.
Ein Goldarbeiter hatte nämlich ein krebshaftes Knötchen an der Wange, welches er öferts mit dem Finger berührte, der mit einer Auflösung des Goldes in Königswasser befeuchtet war.
Das Knötchen bekam zusehends ein besseres Aussehen, und verschwand nach einiger Zeit gänzlich. Seitdem macht Récamier von diesem neuen Ätzmittel gegen Krebsübel glücklichen Gebrauch. Er lässt das Mittel auf folgende Weise bereiten:

Rp. Chloreti Auri puri Gr. vj
Acidi nitrieo-muriatiei (1 Unze ca. 30 Gramm)
Misce.

Die Anwendung dieses Ätzmittels besteht darin, dass man es mittels eines Charpie-Pinsels an die kranke Stelle bringt, wodurch eine tiefe Ätzung und Schorfbildung bewirkt wird, welche sich nach 3 oder 4 Tagen los stößt, worauf man die Cauterisation noch 6-8 mal wiederholt, je nach der Größe und Beschaffenheit des Geschwüres.

:GS18 Die Anwendung dieses Ätzmittels ist keineswegs schmerzhaft und beschränkt sich bloß auf lokale Wirkung, was in jeder Hinsicht schätzenswert ist. (Journal de Chimique méd. 1835 Oct. p. 533.)"


Acidum Nitroso-Muriaticum alias Acidum nitrico-muriaticum. Chlorum nitrosum. Aqua regis. Aqua regia. Aqua chrysulea. Aqua pugillum. Salzpetersäure. Salpetersaure Salzsäure. Salpeterkochsalzsäure. Goldscheidewasser. Königswasser. Acide hydro-chloro-nitrique. Eau régale. Eau royal. Acide régalin. Nitro-muriaticum acidum: Abkürzung: Nit-m-ac. - Mineralisch: Königswasser - http://www.arcana.de/homoeopathische-arzneimittel/arzneimittelverzeichnis/acidum-nitro-muriaticum
AURUM, Gold. Am häufigsten und zweckmässigsten verordnet man unter den verschiedenen Zubereitungen des Goldes das sodahaltige Chlorgold, Annan chloratum natronatwn (A. muriaticum? Ph. Bor.}, s. Chloretum auricum chlor elo natri > entweder mit Stärkemehl verbunden oder in einfachem destillirten Wasser aufgelöst und in einem schwarz gefärbten, mit eingeriebenem Stöpsel versehenen, gegen den Einfluss des Lichts und der Luft geschützten Glase aufbewahrt. Mit einem eingedickten Pflanzensafte zu —, T ' T — -g- Gran täglich einmal in das Zahnfleisch, die Zunge oder das innere Wangenfleisch eingerieben oder auch in die äusseren Schamlefzen u. s. w. Es wird besonders in denjenigen hartnäckigen Uebeln empfohlen , gegen welche bereits die gewöhnlichen Mittel ohne Erfolg angewendet worden sind; hierher gehören scrophulöse, syphilitische, krebsartige, herpetische Geschwüre, Knochenfrass , Exostosen, krebsartige Verhärtungen der Zunge, chronische scrophulöse Augenentzündungen, Gebärmutterkrebs, Wassersucht u. s. w. Nach J. W e n d t findet einige Aehnlichkeit zwischen den Wirkungen des salzsauren Goldes und des milden salzsauren Quecksilbers statt, was sich auch durch die bei beiden Mitteln hervortretende Richtung auf den Darmcanal und auf die Speicheldrüsen offenbart; allein das Gold greift weit stärker in 30 Aurum — Auscultatlo in die Ernährung und in die Cohärenz des Organismus ein. Es darf daher nur mit der grössten Vorsicht verordnet werden. http://www.archive.org/stream/handwrterbuchd02walt/handwrterbuchd02walt_djvu.txt


Lieber "Folgen Sie dem Link"-Gruß
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Chimaphila umbellata als äußere Tumorbehandlung

Beitragvon Lena » 3. Okt 2013, 15:05

Chimaphila umbellata (doldenblütiges Winterlieb / Wintergrün) als äußere Tumorbehandlung
http://www.henriettesherbal.com/eclectic/madaus/chimaphila.html


"Potter (Potter, Mat. med., 1898, S. 219.) zählt es als Diuretikum zur gleichen Gruppe wie Uva ursi, Pareira und Spart. scoparium, die es aber an Wirksamkeit übertreffen soll. Er läßt es daher bei Hydrops, chronischen Nierenkrankheiten und Albuminurie, bei Hämaturie, Ischurie, Dysurie und Gonorrhöe, aber auch bei Gicht und Rheuma anwenden; äußerlich soll es gegen Ulzera und Tumoren nützlich sein.

Schon von Paracelsus (Paracelsus Sämtl. Werke, Bd. 1, S. 857, 868.) wird das Wintergrün verordnet und als "Waltmangolt" von Bock (Bock, Kreutterbuch, 1565, S. 264.) sehr gerühmt bei Wunden, "alten fließenden Schäden" und zum Stopfen der Bauchflüsse; "zu frischen wunden ist kaum ein kraut das größer ruhm hat zu heylen", schreibt er."


Siehe auch: Betreff des Beitrags: Chimaphila umbellata bei Brustdrüsentumoren >>>: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=55&t=392#p1486

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Geschwüre - Tumore äußerliche Wundbehandlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste