Ein Artikel von Walter Last

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Ein Artikel von Walter Last

Beitragvon Carmen » 28. Mär 2013, 17:37

Hier ein Artikel von Walter Last

Über den Autor:

Walter Last ist pensionierter Biochemiker, Chemieforscher, Ernährungswissenschaftler und
Naturtherapeut. Er hat in Deutschland, den USA, Neuseeland und Australien gearbeitet und lebt
heute in Australien. Last verfasste zahlreiche Zeitschriftenartikel zum Thema Gesundheit, ebenso
mehrere Bücher. Seine Website findet man unter http://www.health-science-spirit.com. Beim Mobiwell
Verlag erschien kürzlich sein Buch „Krebs natürlich heilen“.


Sowohl Terpentin als auch Petroleumdestillate
werden seit der Antike in der Medizin
eingesetzt und sind bis heute als Volksheilmittel
in Verwendung. Schon in Babylon
wurden sie gegen Magenprobleme, Entzündungen
und Magengeschwüre verabreicht.

Weiter geht es hier:

http://www.health-science-spirit.com/Petroleum.pdf

Liebe Grüße

Carmen

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Walter Last: Petroleum und Terpentin als Heilmittel

Beitragvon Lena » 29. Mär 2013, 14:44

Liebe Carmen,
danke für das Einstellen der deutschen Übersetzung des 8-Seiten-Auszuges aus: "Petroleum und Terpentin als Heilmittel" (2. Link).


Walter Last: "Flüssiges Paraffin oder Paraffinöl mit einem Siedepunkt über 300 ° C, ist in Apotheken erhältlich und kann als Abführmittel oder zum Schutz der Haut verwendet werden. Es ist nicht zur Abtötung von Mikroben nützlich, aber wie geruchloses Kerosin, während einer Leberreinigungsperiode (fettlöslicher Toxinen aus der Leber binden und freisetzen), verwendet werden. Diese Reinigung ist angeblich effektiver, indem sie die Resorption ihrer Abfälle verhindert.

Bis zu 1 Eßlöffel kann täglich gesteigert versucht werden, oder bis Diarrhöe (Durchfall) auftritt. Auch Produkte mit einem niedrigeren Siedebereich stimulieren die Leber ihre Giftstoffe zu ergreifen, um durch den Darm passieren zu lassen.

Im Allgemeinen sind diese Produkte können in Baustoffen und Lack-Versorgung-Läden und größeren Baumärkten. Dennoch kann, wenn ein niedrig-Aromaten oder entaromatisiertes Produkt nicht verfügbar ist, dann sogar normales Kerosin mit einem höheren Gehalt an Aromaten verwendet werden. Es ist nicht mehr giftig, hat aber nur einen stärkeren Geruch. Das wirklich toxische Produkt in Erdöl und den meisten Benzol-Kraftstoffen hat einen eher niedrigen Siedepunkt von 80 ° C und ist daher kein Problem in den Fraktionen mit einem Siedepunkt von über 100°C.

Im Gegensatz zu mineralischen Terpentin, die ähnlich wie Kerosin wird die natürliche Terpentin gemeinhin als "pure Balsamterpentinöl" oder "100% Balsamterpentinöl" verkauft. Es wird als Lösungsmittel oder Verdünner für Künstlers Lack und als allgemeine Lösungsmittel verwendet. Es hat einen anfänglichen Siedepunkt von über 150 ° C.

William Shaw, PhD, von The Great Plains Laboratory in Kansas, USA, entdeckte wichtige chemische Gründe für die verheerenden gesundheitlichen Auswirkungen von Antibiotika-induzierten Pilzwachstum."

Textauszüge aus dem einstigen Arznei- und Heilmittel aus dem Bereich der Lösungsmittel, in diesem Falle der Körpergiftlösungsmittel. http://www.health-science-spirit.com/Petroleum.pdf

Petroleum und Terpentin als Heilmittel - Walter Last:

Aus der vorhandenen Literatur ziehe ich den Schluss, dass Petroleumprodukte wahrscheinlich zu den wirksamsten Mitteln zur Eliminierung pathogener Mikroben und Parasiten aus Blut und Gedärmen zählen. Mein Artikel über pleomorphe Mikroben2 hat gezeigt, dass in sämtlichen oben erwähnten Erkrankungen eine Überbesiedlung durch pathogene Pilze und zellwandlose Bakterien eine wichtige Rolle spielt. Der Behandungserfolg mit Petroleumprodukten scheint darauf zurückzuführen zu sein, dass sie eine nachteilige Wirkung auf besagte Pilze und Mikroben haben und dadurch dem Immunsystem Gelegenheit geben, weitere Pathogene und entartete Zellen in Tumoren und von der Erkrankung betroffenen Organen zu beseitigen.

Nach sechs Tagen Petroleumeinnahme begann der Abgang toter Zellen, die ich zum Teil in der Pathologie untersuchen ließ. Es wurde mir bestätigt, dass es sich um totes Krebsgewebe handeln könnte. [Die Krebsart wird nicht erwähnt.] Nach 14 Tagen hatte ich nicht mehr den typischen Geruch todkranker Krebspatienten. Ich habe 32; 25; 14 Tage lang, mit jeweils neun Tagen Pause dazwischen, Petroleum eingenommen. Als angenehme Nebenerscheinung stellte ich fest, dass meine Rheumabeschwerden völlig verschwunden waren.“

siehe auch unter: Petroleum - das Heilmittel >>>: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=14&t=27

Der wichtigste Faktor für die Verbesserung Ihrer Gesundheit: Ihr Körper versucht zu manifestieren, was Sie erwarten!"

http://www.chinadaily.com.cn/photo/2011-07/12/content_12892492.htm
Chen Dejun, 71 Jahre alt, lebt im Südwesten China's und trank seit 42 Jahren täglich Gasolin. Er sagte 2011, er hätte auf ein altes Volksmittel zurück gegriffen, als sein plötzlicher Husten mit Schmerzen in der Brust durch Medizin nicht gestoppt werden konnte.

Das alte US-Staaten-Allheilmittel, das 100% reine Gummi-Terpentinöl, wurde der US-Naturäztin Dr. Jennifer Daniels bestätigt durch eine russische Patientin, die sie hatte. Bekannt ist hier der Zusammenhang mit Candida-Pilzerkrankungen und den Tumoren in unseren Körpern.
Dr. Daniels Selbstbehandlungen und Langzeiteinnahmen und ihre Erfolge damit in der Familie und bei ihren Patienten, brachte sie dazu, genaue Anweisungen zur Wasserkur und Rohkost noch vor Beginn der Terpentinöl-Einnahme anzugeben. Sowie Dosierungen, Einnahmezeit des gut verträglichen Terpentinöls auf dem vorgeschriebenen 1cm-Würfelzucker.
Wichtig dabei: ihre genaue Angabe zur Begleittherapie, der Hydratierung NUR mit Wasser.

Sie beschreibt die Gier des Candida im Körper nach Zucker, Hefe, Mehlen, etc. und der gleichzeitigen tödlichen Wirkung des reinen Gummi-Terpentinöls. Sie nennt die Fluchtwege des Candida aus dem Körper (Darm, Haut, Kopfschmerzen) und wie man sich auf diese Ausschwemmung vorbereitet.
All dies war einmal der Pharma Merck bekannt in ihrem Arznei-Programm, bevor die patentierbaren Markennamen-Chemie-Arzneimittel bevorzugt wurden.

siehe auch unter: TERPENTINÖL - Oleum Terebinthinae in der Medizin >>>: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=14&t=112

@ Carmen, in deinem 1. Link fand ich für mich etwas 'Sensationelles' da lange gesucht. Ich danke Dir! :GS18
:arrow: Dieser Link führt in einem weiteren Link: http://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=c ... 5/mode/1up
zu einer US-Universitätsbibliothek, die alleine berechtigt ist, ganze Bücher als *PDF-download an ihre dort aufgeführten US-Universitäten abzugeben. Dort fand ich ein Büchlein von 1913, welches die Heilanwendungen des 'coal oil', also des Kohlenöls, aus welchem derzeit das Lampenöl bestand. Insbesondere bei Tuberkulose (Lungenschwindsucht) und Lungenkrankheiten, aus dem heißen Vaporizer und anders eingeatment.
Die Aussage darin, dass Mediziner es selbst ignorierten, da sie mit lateinischen Ausdrücken teure Medizin verkaufen wollten, die nur sie verschreiben konnten.

Liebe Petroleum-Einnahme-Erfolgsgrüße
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

"Petroleum und Terpentin als Heilmittel" von Walter Last

Beitragvon Lena » 2. Mai 2013, 13:56

Siehe ab hier die Beiträge zu den diversen "Mikrobiziden Kohlenwasserstoffprodukten", die sich entweder mit dem Petroleum, dem Naphtha oder dem Terpentinöl aus anderen Medizinal-Quellen befassen unter den eigenen thread's dazu:
TERPENTINÖL - Oleum Terebinthinae in der Medizin >>>: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=14&t=112

Petroleum - das Heilmittel >>>: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=14&t=27

Da das eine mit dem anderen in der Einnahme, im körperlichen Wirkungsspektrum sich nicht gleichen, auch nicht in der Erhältlichkeit, sind diese internen Foren-Links für den Interessierten im Abscrollen der Forenbeiträge besser zu finden.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Petroleum-Behandlungen bei Tuberkulose und anderen Leiden

Beitragvon Lena » 12. Dez 2013, 00:10

Lena hat geschrieben:@ Carmen, in deinem 1. Link fand ich für mich etwas 'Sensationelles' da lange gesucht. Ich danke Dir! :GS18
:arrow: Dieser Link führt in einem weiteren Link: http://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=c ... 5/mode/1up
zu einer US-Universitätsbibliothek, die alleine berechtigt ist, ganze Bücher als *PDF-download an ihre dort aufgeführten US-Universitäten abzugeben. Dort fand ich ein Büchlein von 1913, welches die Heilanwendungen des 'coal oil', also des Kohlenöls, aus welchem derzeit das Lampenöl bestand. Insbesondere bei Tuberkulose (Lungenschwindsucht) und Lungenkrankheiten, aus dem heißen Vaporizer und anders eingeatment.
Die Aussage darin, dass Mediziner es selbst ignorierten, da sie mit lateinischen Ausdrücken teure Medizin verkaufen wollten, die nur sie verschreiben konnten.
Titel: "Consumption of the Lungs and Kindred Diseases treated and cured by KEROSENE
Its Value As A Remedy When to use it How to use it
A Cure for The Sick - A Protection for Those in Health
"
by C.O. Frye, Tulsa, Oklahoma (from the University of Chicago)
http://books.google.fr/books?id=RMMvAQAAMAAJ&q=inauthor:%22Charles+Oscar+Frye%22&dq=inauthor:%22Charles+Oscar+Frye%22&hl=de&sa=X&ei=s7aoUp_YCcWY1AWI44DYDg&ved=0CDEQ6AEwAA
"Lungenschwindsucht und Kindred-Krankheiten behandelt und geheilt mit PETROLEUM
Sein Stellenwert als Heilmittel - Wenn man es benutzt - Wie man es verwendet
Eine Heilung für die Kranken - Ein Schutz für die Gesundheit"

Petroleum, richtig angewandt, heilt 80% aller Tuberkulosen, heißt es auf Seite 6.
Petroleum als Magenheilmittel auf Seite 8.

Auf Seite 17 werden die Petroleum-Experimente benannt, die nur für die Tuberkulose-Erreger gefährlich sind, jedoch nicht für den menschlichen Körper.

Petroleum, nachdem man es in die Lungen eingebracht hat, wird es vom Blut absorbiert und über den Blutstrom überall dem Körper zugeführt. So gelangt das Petroleum in direkten Kontakt mit den erkrankten Körperteilen, wo immer sie sich befinden.
Wie auch immer, wird es als am erfolgreichsten auf das Lungengewebe einwirkend beschrieben. Seine perfekte Harmlosigkeit gegenüber dem Lungengewebe leitet die Heilung überall im Körper ein.

Auf Seite 18 folgen die Fallbeispiele der Petroleum-Behandlung bei Tuberkulose im s.g. Endstadium, Mary Adkins (verh. Mary Oleson) des Dr. D.U. Wadsworth, Superintendent of Health of Tulsa und Dr. J.C. Bland aus Tulsa, sowie der Fall Wesley Blankenship mit noch 6 Monaten Überlebensprognose in diesem Klima.

Seite 19: 2 Fälle tuberkulöser Prostatadrüsen, bei denen die Patienten alles erfolglos probiert hatten und Monate lang litten, wurden in kurzer Zeit damit geheilt, dass sie Petroleum oral einnahmen: 1/2 Teelöffel als Dosis morgens und abends."

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

KEROSIN - ein Universal-Heiler von Walter Last

Beitragvon Lena » 29. Okt 2014, 17:47

http://www.health-science-spirit.com/kero.htm
"KEROSIN - ein Universal-Heiler von Walter Last

Terpentin und Erdöldestillaten ähnlich Kerosin, wurde medizinisch seit der Antike verwendet und wird bis heute immer noch als Volksmedizin verwendet. Es wurde im alten Babylon bei Magenproblemen, Entzündungen und Geschwüre verwendet. Der Prozess der Destillation von Rohöl / Petrolether in Kohlenwasserstofffraktionen wurde im 9. Jahrhundert in Persien beschrieben.

Die Verwendung dieser Erdölprodukte ist in den ärmeren Ländern, einschließlich Russland, Osteuropa und Afrika am weitesten verbreitet. Eine aktuelle Studie in Nigeria hat festgestellt, dass etwa 70% der Bevölkerung Erdölprodukte medizinisch nutzt. [1]. Die häufigsten Anwendungen sind für Infektionen und Infektionskrankheiten, Autoimmunerkrankungen, Krebs, Arthritis und rheumatischen Erkrankungen im Allgemeinen. Auch die Rockefellers begannen angeblich ihr Glück durch den Verkauf von Kerosin um Krebs zu heilen, bevor sie festgestellt haben, dass eine Chemotherapie lukrativer war.

Aus der verfügbaren Literatur schließe ich, dass eine Kerosin-Therapie eine der besten Möglichkeiten sein kann, um pathogene Keime und Parasiten aus dem Blut und Darm zu beseitigen. Mein Artikel über pleomorphe Mikroben [2] zeigt, dass in allen der o.g. Krankheiten es eine Überwucherung von Pilzen gibt und Zellwand-defiziente (CWD) pathogene Keime im Blut. Es scheint, dass der Erfolg von Kerosin aufgrund seiner nachteiligen Wirkung auf diese Pilze und Mikroben CWD basiert, die es dann dem Immunsystem ermöglicht, die verbleibenden Reste anderer Pathogene und anomalen Zellen in Tumoren und in den betroffenen Organen zu beseitigen.

Ein Vergleich der verschiedenen Desinfektionsmittel hat festgestellt, dass Kerosin, während keine Steuerung der getesteten Bakterien vorlag, den stärksten Effekt auf die Candida-Unterdrückung hatte, als auch eine Natriumhypochlorit-Bleiche [3]. Dies kann tatsächlich das Heilerfolgsgeheimnis von Kerosin sein: Es unterdrückt Candida, Viren und CWD-Mikroben, ohne die normalen Darmbakterien zu schädigen.

Auf einem deutschen Forum las ich über einen Fall von Candida-Darmbefall, der durch mikrobielle Stuhlanalyse überprüft worden war. Dies war nicht nach vorheriger Candida-Behandlung normalisiert worden, aber nach dem Einsatz von Kerosin waren alle Candida bezogenen Probleme verschwunden, ebenso wie die allergische Reaktionen auf verschiedene Lebensmittel. Eine Nachfolge-Stuhl-Analyse zeigte, dass die Darmflora in ausgezeichnetem Zustand war.

1914 verfasste Charles Oscar Frye eine Broschüre mit dem Titel: "Consumption of the Lungs and Kindred Diseases, Treated and Cured by Kerosene" und mit dem Untertitel: "Its Value as a Remedy, when to Use It, how to Use It, a Cure for the Sick, a Protection for Those in Health." ("Sein Wert als Heilmittel, wann anzuwenden, wie anzuwenden, eine Heilung für die Kranken, ein Schutz für die Gesunden") Er benutzte Sprüh-Inhalationen zum Einatmen, um Lungentuberkulose erfolgreich zu behandeln, 1 oder 2 Sprays pro Tag, 2 Mal für 1-4 Monate. Für interne Probleme 1/2 Teelöffel 2 Mal täglich, siehe http://hdl.handle.net/2027/chi.087013173.

Kerosin ist ein Mineralöldestillat, das üblicherweise als Brennstoff oder als Lösungsmittel verwendet wird. Es ist eine dünne, klare, Flüssigkeit, bestehend aus einer Mischung aus gesättigten Kohlenwasserstoffen, die zwischen 145-150°C und 275-300°C sieden. Während Kerosin kann aus Kohle, Ölschiefer und Holz extrahiert wird, ist es in erster Linie aus der Raffination von Rohöl abgeleitet. Terpentin aus verschiedenen Sorten von destillierten Kalifornien-Kiefern ist fast reines Heptan, wie im Leichtbenzin. Andere Kiefer-Sorten produzieren hauptsächlich Chemikalien, s.g. Terpene, gegenwärtig in duftenden Ölen.

Das Wort "Kerosin" wird in Australien, Kanada, Neuseeland und den Vereinigten Staaten verwendet. Kerosin wird als "Paraffin" in Großbritannien, Südostasien und Südafrika bezeichnet, während in Deutschland und anderen Teilen Mitteleuropas es als "Leichtbenzin" bezeichnet wird, medizinisch als "Petrolatum". Das deutsche Wort für Kerosin ist "Flugbenzin".

Die Krebsheilung von Paula Ganner
Die moderne Welle der Verwendung von Kerosin als Krebs zu heilen begann in den frühen 1950er Jahren. Im Alter von 31, eine österreichische Frau, Paula Ganner, mit Metastasen und Dickdarmlähmung nach der Operation, waren durch ihre Ärzte noch zwei Tage gegeben, um zu leben. Sie erinnerte sich, dass in Osteuropa Kerosin als Allheilmittel verwendet wurde, und sie fing an, 1 Esslöffel pro Tag einzunehmen. Nach drei Tagen, konnte sie das Bett verlassen, und 11 Monate später gebar sie einen gesunden Jungen. Im Alter von drei, hatte dieser Junge Kinderlähmung, die sie mit 1 Teelöffel Kerosin täglich 8 Tage lang ausheilte. Ganner begann die Verbreitung von Informationen über die erstaunlichen Ergebnisse der Verwendung von Kerosin für alle Arten von gesundheitlichen Problemen, und im Laufe der Jahre erhielt sie 20.000 Dankeschön-Briefe mit Erfolgsgeschichten.

Allerdings sind die meisten Informationen zur Verwendung von Kerosin als Krebsheilmittel in Deutsch, mit sehr wenigen Übersetzungen ins Englische. [4] Hier sind einige Auszüge aus Referenzenberichte der deutschen illustrierten Wochenzeitschrift "7 Tage" zwischen September 1969 und Februar 1970 [5]:

Ein Hund hatte ein Wachstum der Größe einer Kindesfaust im Genick und ihm wurde Kerosin auf Würfelzucker gegeben. Nach zwei Wochen verschwand das Wachstum.

Bei einer Frau (48), entwickelten Tumore in der Gebärmutter nach einer Brustkrebsoperation. Nach der Einnahme 1 Teelöffel Kerosin täglich, konnte sie das Morphin absetzen und nach 6 Wochen abortierte sie 3 Tumore.

Eine andere Frau nahm 1 Teelöffel Kerosin 3 Mal täglich für 2 Wochen, und wiederholte dies nach einer 2-wöchigen Unterbrechung. Dies heilte nicht nur ihr Magengeschwür, sondern zu ihrer Überraschung auch ihren Diabetes.


Ein Mann heilte ein schweres Prostataproblem (es wird nicht erwähnt, ob es Krebs ist), indem er jeden Morgen und Abend 1 Teelöffel Kerosin 4 Wochen lang einnahm. Später überwand er ein Magengeschwür auf dieselbe Weise. Sein Sohn wandte erfolgreich Kerosin an, um ein chronisches Blasenleiden zu heilen, und er heilte seinen Hund von Leukämie nach einer 7-wöchigen Kerosin-Kur.

Nachdem einer Frau (60) ihre rechte Brust entfernt wurde, begann Krebs in der linken Brust. Sie nahm regelmäßig 1 Teelöffel Kerosin 3 Mal täglich für 2 Wochen und dann pausierte sie für 10 Tage. Sie hatte keine Krebsprobleme mehr und keine Angst mehr vor Krebs.


Eine junge Frau (35) mit einem inoperablen großen Tumor in der Bauchspeicheldrüse, der sich auf die Nebennieren ausweitete, wurde nach Hause geschickt, um zu sterben. Am 4. Tag erwachte sie Zuhause kurz aus dem Koma und ihr wurde 1 Löffel Kerosin gegeben. Stunden später zeigte sie die ersten Anzeichen einer Besserung, und nach 4 Tagen wollte sie aus dem Bett. Die Kerosin-Einnahme wurde weitere 10 Tage fortgesetzt, bevor sie im Krankenhaus in Graz untersucht und später als gesund entlassen wurde.

Nach 6 Tagen Kerosin-Einnahme, abortierte eine Frau totes Gewebe, von dem bestätigt wurde, dass aus toten Tumorzellen bestand (die Art von Krebs wird nicht erwähnt). Nach 14 Tagen war der typische Geruch von Krebs im Endstadium verschwunden. Sie nahm Kerosin für 32, 25 und 14 Tagen, mit 9 Tagen Pausen zwischen den einzelnen Einnahmetagen. Als angenehmer Nebeneffekt, wurde sie auch von ihrer rheumatischen Beschwerden geheilt.

• Eine Frau (68) hatte hohen Blutdruck, Herz- und Kreislaufprobleme und Rheuma. Sie konnte kaum laufen. Nach vier Wochen auf Kerosin, wurde sie von einem Freund, was sie tat, plötzlich so viel jünger aussehen, fragte. Die Leute denken, sie in ihren 40er Jahren ist. Ihr Mann, der, um einen gebogenen Rücken haben verwendet, läuft jetzt wie ein Jüngling. Wenn sie bekommt manchmal etwas Schmerzen in der kalten Jahreszeit, reibt sie ihren Körper mit einem Schwamm in Kerosin eingetaucht und lässt sie trocken; dies schnell entfernt jegliche Schmerzen.

• Eine Frau mit Darmkrebs wurde für Kolostomie geplant (zu ihrem Doppelpunkt zu entfernen und eine Tasche montiert). Stattdessen begann sie unter Teelöffel Kerosin. Nicht viel los war, so nahm sie etwa 50 ml in einem Zug zusammen mit einer Menge von Honig in der Milch. Dies wurde von vier Stunden Durchfall mit Eiter und Blut und der Abtreibung ihres Tumors gefolgt.

Andere Zeugnisse erwähnen Überwindung Knochenkrebs oder Myelom, Osteoporose der Wirbelsäule, schwere Verdauungs und Magen-Darm-Probleme, ständige Erbrechen, Rheuma und Ischiasproblemen. Paula Ganner offensichtlich verwendet und zusätzlich zu oder anstelle von Benzin Kerosin gereinigt empfohlen (Naphthabenzin oder Siedegrenzbenzin Merck Nr 1770 mit einem speziellen Siedebereich von 100 ° C bis 140 ° C. - SBP 100/140), wie für Wundreinigung verwendet und als Lösungsmittel in Laboratorien. (Der Siedebereich liegt der Temperaturbereich einer Labordestillations eines Öls vom Beginn bis zum Eindampfen aller Fraktionen abgeschlossen ist.)

Terpentin: Ein weiteres Cure-all-Therapie

Neben Kerosin wurde Terpentin zuvor als Allheilmittel verwendet. Natürliche Terpentin, die gemeinhin als "reine Balsamterpentinöl" verkauft, wurde häufig in niedrigeren Dosen als Kerosin verwendet und weniger häufig. Es wurde vor allem für seine antiseptische und harntreibend und als Behandlung für Darmparasiten geschätzt. Laut Wikipedia: "Terpentin war eine gemeinsame Medizin unter Seeleuten während der Age of Discovery, und eines von mehreren Produkten an Bord Ferdinand Magellans Flotte in seiner ersten Weltumsegelung durchgeführt."

Um Bandwürmer zu vertreiben, wurde eine mächtige Dosis von ein bis zwei Esslöffel Terpentin gegeben, in der Regel gemischt mit der gleichen Menge an Rizinusöl und genommen schwimmt auf Milch. Dies wurde jeden zweiten oder dritten Tag wiederholt, bis die Bruchstücke der Schnecke nicht mehr im Stuhl auftreten. Für Kinder war die Verschreibung weniger drastisch: ein Teelöffel Zucker drei bis vier Tropfen Terpentin und einen Teelöffel Rizinusöl.

Jennifer Daniels, MD, entdeckte, dass amerikanische Sklaven hatte ein Geheimnis Heilmittel, die sie frei von Krankheiten gehalten: einen Teelöffel Terpentin mit einem Teelöffel weißen Zucker vermischt, kurzzeitig mehrmals pro Jahr gemacht. Sie nahm dies als erfolgreiche Candida-Therapie: Gießen Sie langsam einen Teelöffel Terpentin über Würfelzucker oder eine gehäuften Teelöffel Weißzucker um alles aufzusaugen. Dann kauen die Würfel, getränkte Zucker und waschen Sie die Mischung mit Wasser. Dr. Daniels Allgemeinen empfiehlt dabei zweimal in der Woche für mehrere Wochen, aber zunächst täglich mit langfristigen Candida. Fortfahren, bis das Problem behoben ist - was überraschend schnell passieren kann. Auf Internet-Foren, fand ich einige Testimonials zeigen, dass diese Therapie in der Tat für diese Menschen gearbeitet.

Dr. Daniels erklärt, dass vor dem Start Terpentin Therapie ist es wichtig, durch das Trinken von viel Wasser, die Annahme eines geeigneten Anti-Candida-Diät und die Reinigung des Darms vor. In dieser Phase ist es notwendig, drei täglichen Stuhlgang haben, sonst werden die Erreger ins Blut. Sie glaubt auch, dass die Verwendung von Zucker in diesem Fall von Vorteil ist bei der Unterbindung der Zucker Begierde so häufig mit Candida und bei der Gewinnung der Candida zu dem "Gift".

Ich versuchte dies mit Diggers Reine Balsamterpentinöl, die in Australien erhältlich. Bei der Aufnahme eines Teelöffel es auf einem Stück Würfelzucker, war ich überrascht, wie angenehm es schmeckte, wie ein Piniengeschmack am Stiel. Allerdings glaube ich jetzt, dass anstelle der Verwendung von Zucker, ist es besser, Balsamterpentinöl mit einer gleichen Menge oder mehr entweder Paraffinöl oder Olivenöl gemischt zu nehmen. Balsamterpentinöl hat eine viel stärkere Wirkung als Kerosin und einige Personen erlebt temporären Gleichgewichtsprobleme. Ich würde die maximale Dosis auf 1 Teelöffel pro Tag für einen Erwachsenen zu begrenzen.

In ihrem Bericht, Dr. Daniels schrieb auch, dass die erste Ausgabe von The Merck Manual geeigneter und akzeptiert Behandlungen für Krankheiten erkannt, im Jahre 1899 veröffentlicht wurde, heißt es, dass Terpentin Therapie wirksam für eine Vielzahl von Bedingungen, einschließlich Gonorrhoe, Meningitis, Arthritis, Unterleibsschwierigkeiten ist und Lungenerkrankungen. Doch die 1999 Merck Manual nur mit Zerstörung der Nieren und Lungen erwähnt die schlimmen Auswirkungen von Terpentin Vergiftung [6].

Verstehen das Allheilmittel Effect

Das Geheimnis der scheinbaren Allheilmittel Wirkung von Kerosin und Terpentin als die Umkehrung der krankheitsverursachende Wirkung der modernen Medizin zu verstehen. Es gibt Hinweise, dass die meisten unserer modernen Krankheiten waren selten in früheren Jahrhunderten. Nur relativ wenige Menschen Krebs hatte, die nur gelegentlich im Alter passiert und Asthma, Allergien und Autoimmunerkrankungen waren selten oder fehlen auch. All dies änderte sich nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem weit verbreiteten Einsatz von Antibiotika. Während sie gezielt Bakterien, ermutigt sie die Entstehung und Verbreitung von Pilzen und Mykoplasmen, die an der Wurzel der meisten unserer modernen Krankheiten sind.

Schauen Sie sich die Wald- oder Buschland Bäumen. Einige ihrer größten Feinde sind Pilze und Parasiten. Als Verteidigung, verschiedene chemische Strategien, um zu töten oder abstoßen diese Angreifer entwickelten sie. Wir kennen und nutzen diese Biochemikalien wie Eukalyptusöl, Neemöl, Teebaumöl, Pau d'arco-Extrakt, Olivenblattextrakt, Terpentin und andere ätherische Öle. Die meisten dieser Öle werden von Kohlenwasserstoffen wie Kerosin zusammen. Die wichtigsten chemischen in Terpentin, alpha- Pinen, ist auch in den Ölen von Rosmarin und Eukalyptus vorhanden.

Diese flüchtigen ätherischen Ölen scheinen eine stärkere antimykotische Wirkung als Kerosin, aber häufige Einnahme in hohen Mengen können auch einige Nierenschäden verursachen. Es muss jedoch verstanden werden, daß eine antimikrobielle Programm kann nur eine Autoimmunangriff als ersten und wesentlichen Schritt in einem Heilungsprozess zu stoppen. Es wird nicht automatisch die Reparatur der Schäden, die bereits geleistet wurde. Zum Beispiel bei Diabetes Typ 1 und Parkinson-Krankheit, eine gesunde Lebensweise noch benötigt wird, um Insulin-produzierenden oder Dopamin-produzierenden Zellen, die zerstört wurden zu regenerieren; das gleiche gilt für Gelenke, die schlecht mit Arthritis beschädigt worden. Auch kann die Trümmer der großen inneren Tumoren weiteren Entgiftung und Reinigung für die sichere Entfernung erforderlich.

Beschädigung Pilzmetaboliten

William Shaw, PhD, von der Great Plains Laboratory in Kansas, USA, entdeckt wichtige chemische Gründe für die verheerenden gesundheitlichen Auswirkungen von Antibiotika-induzierten Pilzwucherung [7]. Hier ist ein typisches Beispiel dafür, wie Candida neigt zu entstehen.

Ein Junge hatte die Entwicklung in der Regel bis zu 18 Monate alt sind, aber dann mehrere Kurse von Antibiotika für Ohr-Infektionen hatte er. Aus diesen Antibiotika, erwarb er Soor im Mund und Zunge. Sein Verhalten verschlechtert schnell. Er verlor seine Fähigkeit zu sprechen, wurde extrem hyperaktiv, wachte die ganze Nacht hindurch, verlorene Augenkontakt mit seinen Eltern und wurde mit Autismus diagnostiziert. Nach der Behandlung mit dem Antipilzmittel Nystatin, er erholte sich allmählich.

Dr. Shaw schreibt: "Ich habe jetzt festgestellt das gleiche Phänomen in Hunderten von anderen Fällen auch nach sechs Monaten antimykotische Behandlung, gibt es oft eine biochemische 'Rebound' und Verlust der Verbesserungen nach Absetzen antimykotische Therapie.."

William G. Crook, MD, in der Hefe Anschluss [8] und andere Bücher, gezeigt, dass Candida ist die zugrunde liegende Ursache der Hyperaktivität. Also, ADS oder ADHS und Autismus sind nur verschiedene Grade des gleichen Funktionsstörungen des Gehirns durch Candida. Es gibt Beweise, dass ein Haupt erschwerender Faktor für Autismus ist die Kombination von Candida und verschiedene Impfstoffe, möglicherweise aufgrund von Quecksilber und anderen toxischen Zusätzen.

Dr. Shaw gestellt, dass Weinsäure, wie in Wein und Backpulver, ist eine der die problematischen Candida Metaboliten. Es ist normalerweise nicht im Körper hergestellt, jedoch ergibt sich aus übermäßige Hefefermentierung entweder in den Darm oder andere Stellen von Candida Befall. Ein Hauptkonsequenz der Weinsäure im Blut ist Muskelschwäche, wie bei Fibromyalgie.

Weinsäure ist eng mit Äpfelsäure, die ein wichtiger Bestandteil des Zitronensäurezyklus, die Energie in den Zellen produziert, ist verwandt. Weinsäure blockiert den Stoffwechsel von Äpfelsäure. Damit kann der Körper keine Energie produzieren aerob durch Oxidation Glucose, sondern es produziert Energie anaerob durch Umwandlung von Glukose in Milchsäure. Dies erzeugt nur 20 Prozent der Energie, die durch die richtige Oxidation von Glucose erzeugt worden sein könnte, und erklärt die chronische Müdigkeit, Übersäuerung und Mineralstoffmangel so häufig mit Candida-Infektion.

Außerdem muss das Gehirn eine hohe Menge an Energie, um normal zu funktionieren. Deshalb, Weinsäure und Acetaldehyd, ein weiterer störender Hefe chemischen, zu kombinieren, um psychische Probleme wie Gehirn Nebel, Depression, Hyperaktivität, Autismus und Schizophrenie führen.

Eine andere abnormale chemische ist das Fünf-Kohlenstoff-Zucker Arabinose, die Quervernetzungen die funktionellen Gruppen der verschiedenen Proteine, insbesondere Enzyme und in der Tat bewirkt Mängel an Vitamin B6, Biotin und Liponsäure. Die Vernetzung beschleunigt auch Alterung, verursacht Katarakte und Erhöhung der Steifigkeit der Muskeln, Sehnen und Bindegewebe, zeigt sich als Falten und alternde Haut. Mit Candida, altern wir schneller. Arabinose führt auch zu einer erhöhten Ansammlung von abnormalen Stoffwechselproteinresten in Zellen, wie beispielsweise Krebs und Autoimmunerkrankungen.

Autistische Kinder haben die gleiche Art von Arabinose enthaltenden Fasergewirr im Gehirn bei Alzheimer-Krankheit vorliegen, das anzeigt, dass beide an Candida Zusammenhang, auch wenn Co-Faktoren wie Quecksilber und andere Schadstoffe in diesen beiden Zuständen eine Rolle spielen.

Die Hefe-Metaboliten Weinsäure und Arabinose sind auch in vielen anderen Krankheiten festgestellt. Es gibt viel zusätzliche Beweise für diese gleiche Sequenz von sorglosen Gebrauch von Antibiotika, die zu Candida und dann auf bestimmte Krankheiten. Dies kann bedeuten: das Immunsystem, wie in Fällen von Autoimmunerkrankungen und Krebs; das Gehirn und das Nervensystem, was zu Hyperaktivität, Asperger-Syndrom, Autismus, Zwangsstörungen, Depressionen, Alzheimer-Krankheit, Parkinson-Krankheit, Schizophrenie und anderen psychischen Krankheiten und Bewegungsstörungen; Muskelschwäche, wie bei Fibromyalgie; und allgemeine Schwäche, wie in chronischen Müdigkeitssyndrom. Üblicherweise erschwerende Cofaktoren, wie beispielsweise Quecksilber, Fluorid sowie Mykoplasmen und Parasiten.

All dies gibt uns ein Verständnis der biochemischen Ursachen für die verheerenden Auswirkungen von Antibiotika verursacht Pilzwachstum in unserer Gesellschaft und das Allheilmittel Erfolg wirksamen antimykotischen Therapie.

Zu verwendenden Produkte

Die am besten geeigneten mikrobizide Kohlenwasserstoffe scheinen diejenigen mit Siedepunkten zwischen 100 ° C und 200 ° C liegen. Die leichteren und flüchtigen Kohlenwasserstoffen, während sehr effektiv für die Reinigung des Blutes, einen stärkeren Geruch und sind schwieriger zu "Magen", während diejenigen, siedet über 200 ° C sind in der Regel im Darm verbleiben und vor allem wirken als Abführmittel anstatt für eine mikrobizide Wirkung im Blut absorbiert.

Der Bereich von 100 ° C bis 200 ° C enthält die gesättigte Kohlenwasserstoffkette mit sieben bis 11 Kohlenstoffatomen. Es ist interessant zu bemerken, daß die mittelkettigen Fettsäuren in Kokosöl mit den stärksten mikrobizide Wirkung (Laurinsäure, Caprinsäure und Caprylsäure) acht bis 12 Kohlenstoffatomen.

Sowie mit einer geeigneten Siedebereich, sollte gut Kerosin aromatenarm sein. Dies ist im Grunde, was "geruchsarm" bedeutet. Um herauszufinden, ob Produkte von anderen Unternehmen oder in anderen Ländern geeignet sind, besuchen Sie die Website des Herstellers und Nachschlagen der Sicherheitsdatenblätter (MSDS). Beachten Sie, dass Kerosin darf unter anderen Namen wie "Naphtha Erdöl", "Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel" und "Testbenzin" verkauft werden.

Es ist nicht ratsam, die Produkte ohne zu wissen, ihre Siedebereich und chemische Zusammensetzung zu verwenden. Die Produkte sollten auf petrochemischer Basis aliphatische Kohlenwasserstoffe, und nicht halb-synthetische Isoparaffine oder spezielle Lösemittelgemische, die von Kunst Lieferanten aromatenfreiem Mineralterpentin enthalten.

Shell Chemicals hat zwei geeignete Produkte frei von Aromaten: Shell-Sol D40, mit einem Siedebereich von 145 ° C bis 210 ° C, und der unteren Siedebereich SBP 100/140. BP White Spirit, niedrig in Aromaten, Furunkel von 142 ° C bis 200 ° C. Die Total-Gruppe bietet Spirdane D40, frei von Aromaten und mit einem Siedebereich von 156 ° C bis 198 ° C, während Solane 100-155 und 100-140 Solane niedrigere Siedebereiche. Die angegebenen Siedebereiche sind typische, nicht notwendigerweise tatsächliche Werte und die Sicherheitsdatenblätter für diese Produkte können etwas unterschiedlich sein. Mit Produkten von engen Siedebereichen, ist es am besten, hoch und niedrig siedenden Fraktionen für eine breitere Siedebereich kombinieren. Sonder Siedepunkt SBP 100/140 ist im Grunde, was Paula Ganner empfohlen.

Eine geeignete Auswahl von Kerosin in Australien ist Diggers Low Geruch Kerosin [9], die häufiger in Baumärkten verkauft als in Supermärkten. Auch Diggers Benzin und Diggers Mineralterpentin sind geruchsarme Produkte mit der gleichen chemischen Zusammensetzung wie Diggers Low Geruch Kerosin zur Verfügung. Der Siedebereich von 149 ° C bis 194 ° C. Der Hersteller, Recochem Inc., liefert auch geruchlos Kerosin, die sogar leichter zu nehmen ist; jedoch ist seine Siedebereich von 190 ° C bis 230 ° C recht hoch ist und nicht wirksam zur Reinigung des Blutes, obwohl es für die Reinigung des Dickdarms zu arbeiten.

Eine geeignete geruchsarmen Produkt in den USA ist Klean -Strip 1 Kerosin finden http://www.wmbarr.com/product.aspx?catid=35&prodid=71 ; Sie können es bei Wal-Mart und verschiedene Hardware-Läden zu bekommen. In Deutschland kann man von der "Baumarkt" erhalten Shell-Sol D40, SBP (Siedegrenzbenzin) 100/140 und Balsamterpentinöl (Balsam Terpentinoel).

Im Allgemeinen sind diese Produkte können in Baustoffen und Farbversorgungshäusern und größeren Baumärkten sein. Dennoch, wenn ein Low-Aromaten oder entaromatisierten Produkt mit einem höheren Gehalt an Aromaten nicht verfügbar ist, sogar normale Kerosin verwendet werden. Es ist nicht toxischer, hat aber nur einen stärkeren Geruch. Die wirklich toxisches Produkt in Erdöl und am meisten Kraftstoffe Benzol, aber dies hat einen ziemlich niedrigen Siedepunkt von 80 ° C und ist daher kein Problem in den Fraktionen mit einem Siedepunkt von über 100 ° C.

Im Gegensatz zu Testbenzin, die ähnlich wie Kerosin, wird natürlich Terpentin üblicherweise als "reine Balsamterpentinöl" oder "100% Gummi Terpentin" verkauft. Reine Balsamterpentinöl wird als Lösungsmittel oder Verdünner für Farbe Künstlers und als allgemeine Lösungsmittel verwendet.

So verwenden Kerosin und Terpentin

Wie Kerosin wird genommen und für wie lange ist ziemlich flexibel. Einige nehmen es als notwendig, während andere einen vollen Kurs jedes Jahr nur als Vorsichtsmaßnahme. Eine gute Möglichkeit ist es, mit ein paar Tropfen oder einen halben Teelöffel starten, dann mit einem Teelöffel für eine Woche oder zwei fortzusetzen; wenn nicht viel zu passieren scheint, dann allmählich steigern bis zu einem Esslöffel für eine Weile, bis endend mit einem Teelöffel, für eine Gesamtdauer von etwa sechs Wochen oder bis Ihr Problem ausreichend verbessert. Es kann sinnvoll sein, eine kürzere oder längere Anschlusskurs zwei Monate später haben.

Üblicherweise wird Kerosin einmal täglich entweder vor dem Frühstück oder vor dem Schlafengehen. Eine Frau angeblich geheilt ihr Krebs im Endstadium, mit Metastasen im ganzen Körper, durch das Trinken ein Glas Kerosin gefolgt von Fruchtsaft. Sie schrieb, dass sie verursacht extreme Durchfall und Erbrechen für drei Tage. Dies ist jedoch ein gefährlicher Weg, dies zu tun, die Behandlung, wie Erbrechen kann leicht dazu führen, Kerosin in die Lungen zu bekommen; Dies ist der Hauptgrund, warum Menschen vom Trinken Kerosin sterben.

Hohe Dosen von Mikrobiziden zu viel Pilz Absterben zu plötzlich verursachen, was zu einer "Reaktion" mit Übelkeit und Müdigkeit. Dies ist zwar im Allgemeinen gut und ein Teil des Heilungsprozesses, ist es besser, die Dosis nur allmählich zu vermeiden oder zu minimieren, starken, unangenehmen Reaktionen zu erhöhen, obwohl Durchfall ist sehr häufig zu einem bestimmten Zeitpunkt. Während einer Reaktion, vorübergehend verringern oder überspringen Sie die Heilmittel, bis gewonnen.

Kerosin wird am besten auf nüchternen oder fast leeren Magen, da sie auf alles, was im Magen ist und dann können weiterhin Wiederholen für eine längere Zeit schwimmt. Ich bevorzuge es die traditionelle Art mit Melasse: lick einigen Melasse zu beschichten Ihre Zunge, dann nehmen Sie einen Löffel von Kerosin und waschen Sie es mit einer kleinen Menge der Getränke und Speisen. Für Kinder hat Kerosin indem mehrere Tropfen auf Zucker vor der Einnahme eingesetzt.

Für Arthritis, kann ein Teil des Kerosins mit einem oder zwei Teilen Olivenöl verdünnt und als reiben oder in einer Packung auf schmerzenden Stellen gelegt werden. Für Halsentzündungen, kann die Packung auch um den Hals gewickelt werden. Wenn unverdünnt angewendet, kann das Kerosin zu starten, nachdem 10 bis 60 Minuten, je nach Empfindlichkeit der Haut und Siedebereich das Kerosin und Reinheit brennt. Wenn man hält ihn für lange genug, die Haut wird rot und Blister.

Dies ist sehr effektiv bei der Erstellung aus Entzündungsschmerz von arthritischen Gelenken und Förderung ihrer Heilung. Decken Sie die gerötete Haut mit Vitamin E Öl, bis geheilt. Auch können Tumoren mit verdünnten oder unverdünnten Kerosin Packs abgedeckt werden. Für Zehe und Nagelpilz sowie Pilzinfektionen der Haut, können die betroffenen Teile in konzentrierter getränkt oder verdünnt Kerosin oder Terpentin. Candida-Infektionen oder Soor im Mund oder der Vagina kann durch Beschichten oder Spülen mit verdünnter Kerosin oder Terpentin behandelt werden.

In einer persönlichen Mitteilung wurde mir die folgenden Informationen angegeben:. "Meine Großmutter regelmäßig malen unsere Halsschmerzen mit Kerosin, mit einem Flügel oder Schwanzfeder von einem chook genommen Ich erinnere mich an meine Kehle ist wie selbstverständlich als kleiner Junge gemalt , ebenso wie [die Kehlen] der Rest der Familie - und es funktionierte. " Ich erhielt auch ähnliche Kommentare von anderen, und es war in der Regel die Großmutter, die diese Therapie eingeleitet werden.

Die sehr leichte Produkt, Paula Ganner offensichtlich empfohlen ist am besten für die Reinigung des Blutes, wie es schnell in den Magen. Dies funktioniert auch gut mit Teelöffel-Dosen von geruchsarmen Kerosin. Jedoch für die Reinigung des Darms von Krebs, Candida oder Parasiten, kann es notwendig sein, bis zu einem Esslöffel zu einer Zeit. Wenn nur ein Teelöffel voll aufgenommen wird, die meisten der leichteren Kohlenwasserstoffe bereits im Magen absorbiert werden und nicht genug wird den Dickdarm erreichen. Geruchlos Kerosin mit einem höheren Siedebereich können für diesen Zweck auch versucht werden, aber es ist nicht bekannt, ob sie so effektiv wie leichter Sorten ist. Man kann einen Löffel täglich für mehrere Wochen versuchen, aber kürzen, wenn dies verursacht Durchfall.

Flüssiges Paraffin oder Paraffinöl, mit einem Siedepunkt über 300 ° C, ist in der Apotheke erhältlich und kann als Abführmittel oder zum Hautschutz verwendet werden. Es ist nicht sinnvoll für das Töten von Mikroben, sondern wie geruchlosem Kerosin, kann sie während einer Reinigungsperiode, um fettlösliche Toxine aus der Leber freigesetzt binden verwendet werden. Dies macht angeblich Entsorgung effektiver durch Verhinderung Wiederaufnahme solcher Abfallprodukte. Bis zu einem Esslöffel können täglich gestellt werden, oder bis Durchfall auftritt. Auch Produkte mit einem niedrigeren Siedebereich stimulieren die Leber Giftstoffe freizugeben, sofern ausreichend ist, um durch den Darm passieren.

Toxizitätsprobleme

Die Sicherheitsdatenblätter für Diggers Low Geruch Kerosin enthält die folgenden Informationen: "Voraussichtlich geringe Toxizität ... Aspiration in die Lunge, wenn Verschlucken oder Erbrechen kann chemische Lungenentzündung, die tödlich sein kann" [10]. Die Sicherheitsdatenblätter für normale Kerosin eines anderen Unternehmens heißt es: "Wenn mehr als einige Bissen verschluckt, können Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall auftreten" [11]. Die Sicherheitsdatenblätter für blaue Kerosin gibt die gleichen Daten zur Toxizität für klare Kerosin. Dies bedeutet, dass der Mehrblaufärbung nicht Toxizität erhöhen.

Da die Menschen in der Regel nicht mehr schlucken als einige Bissen von Kerosin, ist es offensichtlich, dass die Einnahme einen Löffel für einen begrenzten Zeitraum ist kein Toxizitätsproblem. Daher ist die reale Gefahr von Kerosin nicht von jedem inhärente Toxizität an sich kommen, sondern vielmehr davon ab, Erbrochenes in die Lunge, nachdem eine große Menge wurde versehentlich oder in einem Selbstmordversuch geschluckt, und das kann in der Tat zum Tode führen. Aber auch immer nur Wasser in die Lunge kann auch sehr schlecht sein.

Die akute orale Toxizität von Kerosin für Ratten als "LD50> 5000 mg / kg" angegeben. LD50 ist die Dosis, bei der 50 Prozent der Ratten sterben werden; in diesem Fall mehr als 5 g / kg erforderlich. Im Vergleich ist die LD50 von Gummi Terpentin Ratten 5760 mg / kg angegeben. Die Sicherheitsdatenblätter für Diggers Reine Balsamterpentinöl heißt es: "Verschlucken kann Übelkeit, Erbrechen und Blasenreizung in die Lunge verursachen Aspiration beim Verschlucken oder Erbrechen kann chemische Lungenentzündung, die tödlich sein kann." [12].

Die Hauptgefahr mit Benzin / Benzin ist vom Schnüffeln oder Einatmen der Dämpfe, die starke Auswirkungen auf das Gehirn und das zentrale Nervensystem haben kann. Doch die Einnahme dieses more-problematische Produkt ist nicht unbedingt schlecht. Ein Mann in China getrunken (und immer noch trinkt) ein Glas Benzin / Benzin jeden Tag, oder etwa vier Liter im Monat, seit 42 Jahren, und in über 70 Jahren er jünger als die meisten nicht-Benzintrinker in ihren 50er oder schaut 60er Jahre. Er begann zu trinken Kerosin zur Schmerzlinderung, aber später wechselte zu Benzin. Es wurde geschätzt, dass in allen trank er etwa 1,5 Tonnen ist [13].

Das System-Fights Back

Bald nach der deutschen Zeitschrift "7 Tage" veröffentlicht einige der 20.000 Zeugnisse, die Paula Ganner erhalten hatte, der Herausgeber dieser Zeitschrift verlor seinen Job und der Eintrag für Erdölprodukte als Reinigungsmittel für Wunden wurde von der Deutschen Arznei entfernt. Kerosin wurde erklärt, ein gefährliches Gift, das schwere Nierenschäden verursacht werden, obwohl keine spezifischen Daten oder Instanzen bereitgestellt wurden.

Im Jahr 1979 wurde eine Frau, die Gesundheitsinformationen zu Kerosin verteilt hatte vor Gericht in Hersbruck, Deutschland. Der Staatsanwalt konnte zeigen, dass ein Gesetz verletzt worden sei oder, dass jemand hatte mit Kerosin in den empfohlenen Wege geschädigt worden. Auch die forensischen Experten konnte zu Schaden zeigen. Er vertrat die Ansicht, dass mit Krebs sollte man alles, was nützlich sein könnte, und dass klinische Studien durchgeführt werden sollten verwenden. Folglich musste die Staatsanwaltschaft, den Fall [14] fallen.

In den frühen 1980er Jahren, Kerosin in australischen Supermärkten war farblos. Aber dann Berichte über Leute, die es zu ihren Krebs zu heilen begonnen zirkulierenden, und plötzlich alles Kerosin in den Supermärkten war blau. Auch starke Warnungen vor den tödlichen Auswirkungen der Einnahme von Kerosin zu erscheinen begannen. Heute ist die Wikipedia-Seite über Kerosin Zustände klar und einfach: "Die Aufnahme von Kerosin ist schädlich oder tödlich." Immer die aktuellste Sicherheitsdatenblätter Toxizitätsdaten nicht mehr zur Verfügung stellen, damit die Menschen nicht sehen, wie relativ ungiftig Kerosin ist. Stattdessen bleibt nur die Warnung, dass es tödlich sein kann, wenn sie in die Lunge gelangt.

All dies ist natürlich in Konflikt mit seiner Verwendung für Hunderte von Jahren als vertrauenswürdiger Heilmittel und ist im Konflikt mit der wissenschaftlichen Toxizität Informationen. In Frankreich, in der amtlichen Arznei als huile de Gabian erscheint Kerosin noch und wird als Heilmittel für Bronchitis, Asthma und Blasenentzündung verschrieben. Auch die medizinische Literatur enthält klinischen Studien von renommierten Forscher zeigen, dass Kerosin wirksam gegen Krebs [15] ist.

Dennoch ist die Wissenschaft kein Hindernis für diejenigen auf der Suche nach Profit oder spezielle Interessen. Um meine Chancen, vor Gericht in dieser Sache gehen zu reduzieren, möchte ich klarstellen, dass dieser Artikel dient nur zur Information, und dass ich empfehle, nicht mit Kerosin oder Terpentin zur Behandlung von Krebs oder andere Bestimmungen. Die Menschen müssen ihre eigene Forschung und Auswertung der verfügbaren Informationen, bevor sie entscheidet, ob die potenziellen Vorteile der Verwendung von Kerosin sind es wert, riskieren die von unseren Gesundheitsbehörden genannten Gefahren zu tun."

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Ein Artikel von Walter Last

Beitragvon ralfdingo » 5. Nov 2014, 20:23

Super Lena gute zusammenfassung Danke


Zurück zu „Petroleum - Naphtha B - Kerosin - Weißöl“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste