GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 13:37

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=UQrFa_mKpTQ
GcMAF Therapie ist eine patentierte Aminosäure-Therapie mit nur einem von einst drei Glykosiden. Wenn eine Krebszelle kommt, verbleibt keine der dreien mehr.

http://www.gc-maf.de/de/gcmaf-behandlung-von-krebserkrankungen.html


"Brustkrebs
Rose, Kalifornien: Nach meiner ersten Ampulle GcMAF kam mein Mastektomie Pathologiebericht symptomfrei zurück, gute Ränder und saubere Lymphknoten. Ein 1,5cm grosser milder Krebs war vollständig verschwunden.

39 Jahre alte Frau in Schweden. 1.9.2011: Einnahme unseres GcMAF seit 16 Wochen + 5000IU vitD täglich+Vitamin Ergänzungen. Achselhöhlentumor verschwunden. Lungentumor von 6mm auf 3mm geschrumpft, der Rest verschwunden, Brust Tumor von 7cm auf 1cm geschrumpft.

Dr. James Jeffrey Bradstreet, MD,MDH,FAAFP -
Ich habe die Möglichkeit Patienten aus aller Welt zu behandeln und die Hinzunahme von GcMAF für meine Krebspatienten ist wirklich eine neue Dimension, die wir vorher nicht hatten.

Kürzlich hatte ich eine 42 Jahre alte Patientin, die bereits chirurgisch behandelt wurde, sowie Strahlentherapie und Chemotherapie erhalten hatte bei Brustkrebs in Stadium IIIB. Ich führte einen Nagalasetest ELN(Holland) durch und dieser zeigte einen sehr erhöhten Bereich von von 4,20nmol/min/mg (normalerweise übersteigt dieser nicht 0,95 lt. Aussagen des Laboratoriums). Ihre anderen Tumormaker waren nicht erhöht, aber ihr PET zeigte eine höchstwahrscheinlich metastatische Stelle in ihrem Hüftknochen.
Nachdem die Behandlungsmöglichkeiten mit ihr diskutiert wurden, wollte die Patientin GcMAF Therapie probieren, bevor sie weitere Bestrahlungstherapie und Chemotherapie durchführen wollte. Nach 6 Wochen GcMAF 100ng/Woche subkutan injiziert (ähnlich Insulin) zeigte ihr wiederholter Nagalasetest 2,10 (eine 50% Reduktion). Alle ihre Tumormaker waren weiterhin negativ und sie nimmt Vitamin D3 in Dosen, die erforderlich sind, dessen Blutspiegel optimal zu halten (9000 iu/Tag). Es ist noch zu früh PET zu wiederholen, wir werden dies jedoch bald durchführen, um den Stand der Knochenmetastasen zu eruieren. Der Nagalasetest dürfte ein senstiverer Marker für Tumorerkrnkungen sein als andere mehr akzeptierte Bluttests.

GcMAF verabreicht über einfache Injektionen durch den Patienten selbst einmal wöchentlich ist klar in der Lage das Nagalaseniveau innerhalb einer kurzen Zeitspanne deutlich zu reduzieren. In zuvor veröffentlichten Studien korrelierte das Auftreten von Nagalase als Antwort auf die Zufuhr von GcMAF mit der Reduzierung oder sogar Eliminierung von Krebs. Das ist eine Ermutigung für uns alle und ich werde Sie über den Fortschritt der Patienten weiter informieren.“

Magen

Dänischer Arzt: 2.Juni 2011 :
65 jahre alte Frau aus Mazedonien mit einem festen Magentumor sieht aus als ob sie im 9. Monat schwanger wäre, aber der Rest ihres Körpers sind Haut und Knochen.
Die Onkologen würden ihr keine Chemo geben, mit einer Lebenserwartung von 2 Wochen und keiner Hoffnung wie auch immer. Keinen Appetit und müde.
Hat GcMAF und Psorinum 6x eingenommen. Bis Ende Juli ging es ihr besser, der Tumor war kleiner, sie hatte mehr Fett und Muskeln und ihren Appetit zurück. Im Juni hat sie 3 Kilo zugenommen, die sie jedoch wieder verloren hatte. Im Juli wurden zusätzlich LDN und Injektionen von Polymannanextrakt verabreicht.
Bis Ende August hat sie 3 Kilo zugenommen, nahezu der gesamte Tumor ist verschwunden, sie hat keinerlei Symptome mehr und kümmert sich um ihr Enkelkind mit Freude und Leidenschaft. Guten Appetit, normale Muskeln und Fett. - Einer unserer dänischen Doktoren."


Was und wer steckt hinter diesem Asia-Patent?
Welche europäischen Ärzte dürfen es unter welchen Voraussetzungen einsetzen?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 13:51

Literatur-Quellen und Vorsicht vor Nachgemachtem: "Sie können über das Internet auch Gc-MAF-Injektionen bei Teardrop Form oder Kapseln erhalten."

"VORKLINISCHE STUDIEN 2011 KREBS

Prof. Yamamoto war bei 30 Krebsfällen in der Lage, die Symptome vollständig zu beseitigen. Auch nach 7 Jahren gab es keine Rückfälle.

Viele Patienten, bei denen die schulmedizinische Behandlung nicht geholfen hat und denen gesagt wurde, dass man nichts mehr für sie tun kann, wurden durch GcMAF behandelt.

Statistisch gesehen hat jeder Krebspatient mit Metastasen nur eine Überlebenschance innerhalb von 5 Jahren von 1 zu 1000. Die Tatsache, dass viele Probanden über diesen Zeitrahmen hinaus leben, ist der Beweis für die herausragende Heilkraft des Immunsystems.

Viele dieser sich im dritten und vierten Krebsstadium befindenden Probanden berichten von einem erhöhten Energieniveau und einer Reduzierung der Schmerzen, was sie wieder arbeitsfähig macht und ihnen eine fast normale Fortsetzung ihres gewohnten Lebens gestattet. GcMAF kann den Schaden, der durch Krebs, Chemotherapie oder Strahlentherapie bereits verursacht worden ist, nicht rückgängig machen. Es kann jedoch helfen, wenn alle anderen Methoden versagt haben."

"Die ersten Forschungen wurden 1990 von Prof. Yamamoto in Philadelphia durchgeführt. Seitdem sind 46 wissenschaftliche Forschungsberichte publiziert worden, die zeigen, dass GcMAF das Immunsystem wieder aufbaut und das Immunsystem dann Krebs und anderen Krankheiten beseitigen kann.
Prof. Yamamoto behandelte 30 Patienten mit Krebs im Frühstadium und injizierte GcMAF wöchentlich. Er berichtete von einer 100%igen Heilungsrate ohne Rückfälle - auch nach vielen Jahren. Später war er in der Lage diesen Erfolg mit HIV-Patienten zu wiederholen."

"Der Nagalasebluttest ist ein aussagekräftiger Indikator hinsichtlich des Zustandes des Immunsystems, da der Nagalasewert direkt proportional zu der Virenanzahl im Körper ist."


http://www.klinik-st-georg.de/fileadmin/publikationen/informiert/17_KSG_DrDouwes_Info_GcMAF.pdf
Nobuto Yamamoto, Direktor der Abteilung für Tumorimmunology und Molekulare Biologie am Socrates Institut in Philadelphia (siehe Bild) und mein Freund, sagt, GcMAF ist wahrscheinlich der stärkste und potenteste Makrophagen aktivierende Faktor, der je entdeckt wurde.

Sobald eine ausreichende Menge aktivierter Makrophagen zur Verfügung steht, ist eine weitere Injektion von GcMAF erst nach 6 Tagen wieder nötig, da die Makrophagen eine Lebensdauer von sechs Tagen
haben. Nach 16 – 22 Wochen regelmäßiger GcMAFInjektionen fällt die Nagalase-Aktivität langsam auf Normalniveau ab, als Zeichen dafür, dass die Patienten gesund bzw. tumorfrei sind.

Die Behandlung mit GcMAF wurde bei verschiedenen Tumorarten und an hunderten von Patienten geprüft und ergab jeweils ein 100%-Ergebnis. So wurden z.B. 16 Patientinnen mit Brustkrebs behandelt, ohne dass es innerhalb von 4 Jahren zu einem Rezidiv kam (International Journal of Cancer 2008 January15; 122(2):461-7])."


http://www.gc-maf.de/
"Jede Ampulle GcMAF kostet 600 Euro und ist ausreichend für 8 wöchentliche Injektionen. Somit betragen die Kosten pro Injektion 75 Euro. Für Ärtze, Kliniken und Heilpraktiker offerieren wir Preisnachlässe, bitten jedoch um regelmäßiges Feedback." Original Dr. Yamamoto? :?: :?:

Lieber "kommt für mich nicht infrage-Gruß
Lena, die wissen will, was genau injiziert werden soll :)
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 13:58

http://www.gc-maf.de/de/component/content/article/39-macrophages--the-big-eaters.html mit 29 Sekunden-Action-Video:

"Weiße Blutkörperchen auf Bakterienjagd"

Ob dies ausreicht, um eine patentierte Injektion ohne Wirkstoffangabe zu rechtfertigen?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon ralfdingo » 23. Jan 2014, 22:51

Die links oben sind nicht mehr aktiv hier einer der geht
http://www.firstimmune.de/how-gcmaf-works/
:|

Habe eine Freundin die das jetzt probiert. werde darüber berichten.
Nach der ersten spritze hatte sie leichtes Fieber, was ja erst mal ein gutes Zeichen ist.

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon michaelffm » 22. Feb 2015, 22:39

Und ? Was kam dabei heraus ?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: GcMAF: patentierte Aminosäure-Therapie

Beitragvon ralfdingo » 22. Feb 2015, 23:16

Sie hat wieder damit aufgehoert weil sie immer wieder Fiebe bekommen hat, was normal ist, Gc Maf macht fieber aber diese Fieber laesst nach einiger Zeit (die man Durchalten muss) nach. Viel erfolg (wie viehl weiss ich nicht) hat man bei Bustkreps gemancht weil gerade da das Gc vom Tumor zerstoert wird und so kein GcMaf produziert werden kann.
Es ist immer schwer jemanden zu finden der irgendwas durchaelt und dann berichtet. dazu sind wir hir.


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast