Sekundäre Pflanzenstoffe - speziell Carotinoide

die Übersichtsrubrik zu Heilmittel A-Z rein pflanzlicher Natur!
Heinz50
Beiträge: 2
Registriert: 10. Sep 2014, 16:01

Sekundäre Pflanzenstoffe - speziell Carotinoide

Beitragvon Heinz50 » 10. Sep 2014, 16:24

Moin - ist mein erster Beitrag hier.

Dass der Verzehr von sekundären Pflanzenstoffen (Carotinoide, Flavonoide, Phenole, Chlorophyll etc) eine erstklassige Krebsprävention ist, ist schon lange bekannt. Wenn man z.B. regelmäßig (am besten täglich) Knoblauch und Zwiebeln isst, senkt man schon allein dadurch das Risiko an Krebs zu erkranken um 88% (diese Zahl publiziert u.a. die DGE).

Warum sollte das, was präventiv einwandfrei funktioniert, nicht auch erstklassig in der Therapie wirken. Bei Experimenten mit Mäuseen hat man ja schon nachgewiesen, dass beispielsweise das Allicin des Knoblauchs oder Carotine, die in Möhren oder Paprika enthalten sind, Tumore schrumpfen lassen.

Studien mit Menschen werden mit diesen Wirkstoffen (Lebensmitteln) natürlich nicht durchgeführt, denn die Schulmedizin rät natürlich sofort zu dem, was sie gelernt hat - alles andere wäre für die "Körperverletzung" (fahrlässige Tötung). Schon ein bißchen Schizophren, da ja die 3 Säulen der Schulmedizin wohl deutlich eher ne Körperverletzung darstellen. Und die Pharmaindustrie hat natürlich auch kein Interesse, denn die verdient an ner Knoblauchzehe oder Möhre nix - und die Wirkstoffe können sie sich auch nicht patentieren lassen.

Aber egal - mir geht es um diesen Artikel: eine Frau, die ihre "untherapierbaren" Tumore innerhalb von wenigen Monaten beseitigt hat, weil sie täglich (über den Tag verteilt) 1 Liter selbstgepressten Möhrensaft getrunken hat.

http://www.symptome.ch/vbboard/krebs/11 ... schen.html

Ich denka mal, wenn bei mir Krebs diagnostiziert würde, dann wäre dies Form der Therapie bei mir auch das erste Mittel der Wahl (den Saft würde ich noch ergänzen mit 1-2 ausgepressten Knoblauchzehen).

Was meint ihr?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1299
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe - speziell Carotinoide

Beitragvon ralfdingo » 11. Sep 2014, 13:55

:er7 Heinz natürlich ist das eine gute Idee und je öfter man sowas wiederholt desto besser ist das irgendwoh hier steht schon einmal was über die kraft des Mörensaft und dir wünsche ich ein kreisfreies leben und einen schönen Aufenthalt hier bei uns ciao ralf



Zurück zu „Heilmittel (Pflanzen, pflanzlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste