Ich hatte lungenkrebs

Geka
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2014, 19:46
Wohnort: Münsterland

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Geka » 27. Sep 2014, 15:08

Hallo liebe Lena,

du hast mich wieder erwischt! Du hast Recht! Diese Ärztin hat meinen Wunsch, das Krankenhaus freudig zu verlassen, nicht erfüllt und ich gebe ihr die Schuld für meine Unzufriedenheit! Ich muss noch viel lernen! Schön, dass du mich dabei unterstützt, Lena! :erq6

Ich dachte, ich lasse die kommende Nachuntersuchung in 3 Monaten machen. Dann gibt es einen Vergleich, und wenn dann alles in Ordnung ist, lasse ich mir bis zum nächsten Mal mehr Zeit. Zeit, das Ich, mir nicht selbst für andere Druck zu machen, fällt mir noch schwer. Mit der Kinesiologin arbeite ich daran. Auch muss ich mir mehr Zeit für das von ihr Erlernte nehmen, um es mir immer wieder vor Augen zu führen. Ich stehe noch ganz am Anfang eines sehr langen Weges.

Bei den "Normalwerten" bin ich von Durchschnittswerten ausgegangen. Normalwert nannte es sich halt auf der Tabelle meiner Laborergebnisse. Warum fragst du? Fällt dir daran etwas auf?

Ich wünsche dir ein tolles, sonniges Wochenende! @};- Ganz liebe Grüße
%%- Angelika %%-

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Lena » 28. Sep 2014, 16:14

Liebe Angelika,
ich kam bei der Bezeichnung "Serum-Tumormarker-Normalwerte" zu meiner Frage zu deinen CEA- und CYFRA-Werten. Wurden die von dir auf deiner Tabelle angegebenen Normalwerte nach deiner Operation als überstiegen erwartet?

Ist nach Klinik-Entlassung ohnehin statistisch wohl schwer ermittelbar:
archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/716/1/Hoppe.pdf

Deine Tumormarkerwerte sind jetzt so niedrig, daß du auf deine benannten Immuntherapien vertrauen kannst. Diese engmaschig wie strahlenschädliche Nachuntersuchungen belasten das Immunsystem über ihre psychisch negative Energie der gefühlten Angst. Der tatsächliche Nutzen ist hierbei eine individuelle Entscheidung. Die Angst nicht zur körperlichen Erwartung werden lassen, dessen, was nicht sein soll. Unsere Körperzellen verstehen nur unsere Erwartung. Sie können nicht bewertend unterscheiden.

Deine Kinesiologin kann dir helfen, deine Lebensfreude so zu aktivieren, dass sie alles außerhalb des Jetzt ausschaltet. Ich bin darin auch auf meinem Weg, wenn auch mit erfreulichen Fortschritten, die mir heute hilfreich sind.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 2. Okt 2014, 22:46

So das hatte ich eigentlich JOJO geschickyt nur geht es eigenlich dich an hier mein favorit
Aloe hab dir zwei links zusammen gestellt
Wichtig ist zu wissen das wenn man Aloe Saft als Krebskur machen will dann muss man sich wohl eigene Pflanzen anschaffen und zwar mehrere mindestens 5 Jaehrige.
http://aloearborescensmiller.com/
zb hier davon braucht man 2 oder 3 wenn man nicht eine Pflanze auf dem gewissen haben moechte so gibt jede Pflanze alle Monat mal ein Blatt und wir haben unseren saft und die Pflanze lebt gluecklich weiter.
http://www.ebay.de/itm/Aloe-arborescens ... 3a854a7078
Wichtig ist die Blaetter im Dunkeln zu ernten und im dunkeln verarbeiten denn licht zerstoert die Krebszerstoerenden substanzen in der Aloe. Auch das Gefaess (Glass) muss dunkel sein nd im Kuehlschrank aufbewahren nicht wegen der Kaelte sondern weils schoen dunkel ist.
Und als letztes kein Mischhonig denn der wird hart und trennt sich so wieder von der Aloe besser ist einzelbluetenhonig wie Kastanie oder Akazie
Ciao Ralf

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Jojo » 3. Okt 2014, 08:08

Hallo Ralf,
mir ist gar nicht aufgefallen, daß du mir das geschickt hattest :GS40
Ich habe mich gerade nochmal durchgelesen und verstehe das so, daß die Pflanze viel Sonne braucht. Nun habe ich in meiner Wohnung nicht so viel Sonne und auch nicht viel Platz für mehrere Pflanzen. Ist das dann ein Hinderniss?
Auch muß ich mal ganz dumm fragen: Man verarbeitet die Blätter also in der Dämmerung, so daß man gerade noch genug sieht, was man tut?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 3. Okt 2014, 08:41

IMG_1173.JPG
ja das ist richtig kein licht hoechstens das was man so in einem zimmer hat bei eingeschaltetem tv. dir jojo wuerde ich raten vorsichtig mit aloe zu sein weil es am Anfang den Darm reinigt und dadurch Durchfall hervorufen kann. Ich wuerde sagen das es in deinem Fall zu viel Aufwand ist Geka hat einen Garten und kann deshalb ein kleines treibhaus aufstellen wenn sie will da ist das ganze einfacher und bei ihr mit Sicherheit auch hilfreich. Ciao Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Jojo » 3. Okt 2014, 10:25

Hallo Ralf,
aber die Pflanzen müssen nicht zwingend draußen stehen oder?
Darm Reinigung ist ja an sich nichts schlechtes. Nur Durchfall ist nicht so dolle bei mir, das stimmt. Es beeinträchtigt dann nicht nur meinen Darm, sondern meinen ganzen Organismus.
Bei Petroleum stand aber doch auch dabei, daß es den Darm reinigt. Ist Aloe da wohl aggressiver?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 3. Okt 2014, 13:19

Nein aggressiver auf keinen fall auch der Durchfall wenn er den kommen sollte dauert in der Regel nur 2bis 3 Tage Aloe ist ein Allrounder Künstler und wird in den brasilianischen Favelas für so gut wie alles benutzt. Seine herforagende kraft liegt darin die selbstheilungskräfte zu aktivieren seit dem ich dauerhaft Aloe nehme geht es mir sehr viel besser ich friere nicht mehr sehr leicht wie vorher habe eine reinere haut ( meine Frau hat mir immer mit Vorliebe Pickel auf dem Rücken aus gedrückt jetzt findet sie keine mehr ) ich hatte auch nur eine Erkältung und die habe ich mit einem Tag Fieber und einem weiteren zu Hause erledigt. Auch mein Freund mit inoperablen Lungenkrebs geht es erstau mich gut seine multiplen Knoten sind alle vernarbt er nimmt auch eine chemotablette die auf bestimmte nutazionen reagiert aber im Normalfall nur den Tumor stoppt und verkleinert und nach 6 Monaten anfängt seine Wirkung zu verlieren er mein Freund nimmt auch b17 Vitamin c vitamin d ist gesund und fängt langsam an zu Glauben das er gesund ist ach ja Aloe kann auch in der Wohnung gut gedeihen gib ihm licht und Sonne

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Jojo » 3. Okt 2014, 19:55

Es ist die Frage, ob es für mich eine weitere Hilfe darstellen würde. Ich habe bisher nicht gelesen, daß es bei MAgen-Darm-Strörungen und Autoimmunkrankheiten hilfreich sein kann. Weißt du da was zu oder habe ich das überlesen?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 3. Okt 2014, 20:36

nein du hast nichts ueberlesen ich denke das das das richtige fuer krebskranke aller art ist bei dir glaube ich das du dich auf etwas einfacheres stuerzen solltest denn auch eine Aloezucht in D land ist nicht gerade einfach

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Ich hatte lungenkrebs

Beitragvon Jojo » 4. Okt 2014, 08:24

Gut, dann bin ich beruhigt und kann das Thema "Aloe" erstmal beiseite packen :-)
Petroleum ist ja einfach und ich bin auch wirklich zufrieden damit :ymapplause:
Und ich freu mich schon auf die Kalmuswurzel, die ich dann in der Einnahmepause nehmen möchte. Ob es beides gleichzeitig geht, war ich eher unsicher.
Nun hoffe ich nur noch, die klare Antwort wegen der Spiegelung in mir zu haben. Eventuell hat die Craniosacrale Therapie noch etwas in Bewegung gesetzt, mal schaun.


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste