Meditazion gelingt mir nicht

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Meditazion gelingt mir nicht

Beitragvon ralfdingo » 21. Dez 2013, 20:46

Meditazion gelingt mir nicht das höre ich oft von jemandem wenn ich über diese Thema rede.
Ich kann und will gar nicht erst versuchen hier eine Anleitung zu schreiben.
Es gibt hunderte Internetseiten wo es eine Antwort auf die Frage:"Wie meditiere ich richtig" gibt.
Nur eins wollte ich sagen, meiner Meinung nach gibt es gar kein richtiges Meditieren. Und dann die Vollkommenheit existiert auch nicht. Anfangen zu Meditieren ist wie anfangen Gitarre zu spiehlen. Man schlaegt die Seiten an und hoert die Schwingungen die man dadurch erzeugt.
Beim Meditieren spuehren wir die Energie die in uns fließt. Und genauso wie beim Instrument dauert es eine weile bis aus den klaengen eine Musik wird.
Es geht noch nicht einmal darum etwas zu spuehren. Es geht darum sich geistig zu entspannen.
Den Körper bringen wir in eine Haltung die nicht zum schlafen anregt und auf die Dauer nicht anstrengend ist, in der wir nicht leicht das Gleichgewicht verlieren und deshalb nicht auf den Körper acht geben müssen. Der Lotussitz wird oft genannt ist aber für uns Europäer eher schwer zu erlernen aber den Schneidesitz oder halben Lotussitz das bekommen die meisten von uns hin. Aber auch ein Stuhl für die körperlich ein wenig gehandikapte ist vollkommen ok.
möglichst den Rücken gerade halten nicht weil es besser aussieht sondern weil der Atem Tiefer in den Bauch geht wenn wir gerade sitzen. Danach beruhigen wir uns ein wenig wer die Augen schließen will kann das machen wer sie offen hält der sollte nicht schauen sondern einfach einen Punkt vor sich fixieren ohne ihn genau an zu schauen.
Jetzt entspanne ich normalerweise Stirn und Gesicht und die Schultern und folge dann dem Atem ich versuche ihn einfach zu folgen ohne zu beeinflussen wie er durch die Nase in die Lunge bis in den Bauch fliehst und dann wieder zurück. Ich habe ein Mantra was ich mir beim Atmen denke. Es ist wichtig sich nicht zu bewegen weil einen das aus der Konzentration bringt Gedanken kommen am Anfang wie eine Flut ich bemerke sie und sobald ich merke das ich denke denke ich an mein Mantra und sofort kommt wieder ein Gedanke und wieder kehre ich zu Atem und Mantra zurück es Ärgert mich nicht es interessiert mich nicht was ich da gerade denke, es ist nicht wichtig. Wichtig ist der Atem das Mantra und die Gedanken werden wie Wolken am Himmel die vorbeiziehen ob ich ihnen lausche oder nicht. Die Gedanken gehören zu uns wie das Rauschen des Blutes wie das klopfen des Herzens al das kann man nicht abstellen, aber fuer eine Zeit ist es nicht mehr wichtig nur der Atem der Augenblick der Atem, die Luft die in die Lunge geht und wieder hinaus geht. Und dann spüren wir immer weniger wo wir sitzen und wo der eigene Körper aufhört und wir spuehren nur den Atem die Lunge und die Energie die alles umgibt und über unseren Körper hinausgeht. Diese Energie ist es die, so glaube ich, den Körper heilt. Weil sie den natürlichen Fluss wieder herstellt und alle Krämpfe und knoten und zweifel hinweg fegt.
Ciao Ralf der euch die Ausdauer wünscht glücklich mit euch selbst zu sein

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Meditazion gelingt mir nicht

Beitragvon Lena » 28. Dez 2013, 15:24

:er6 Lieber Ralf,
im letzten Abschnitt oben, hast Du etwas Wesentliches eingefühlt "auf den Punkt gebracht".

Der Schlüssel zur Entspannung und zur Eingabe dessen, was wir nun einmal auch von uns selbst empfangen wollen, liegt hinter den Gedanken, die nicht mehr fest gehalten oder ernst genommen werden.

Wir spüren / fühlen endloses Sein. In diesem Zustand sind keine Begrenzungen von außen mehr möglich oder auch nur irgendwie real. Wir ermessen den endlosen Raum, den wir aus unseren scheinbar begrenzten Körpern heraus in dieser Welt heraus einnehmen.

Hier beginnt das Reich der so genannten "göttlichen Eingebungen", dem wahren Schatz in diesem Leben, wie ich weiß.

Ich kann allen, die sich diesen Eingebungen selbst öffnen wollen und können nur dazu raten, sich darauf einzulassen. Sie führen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, immer zu einem Besseren, das das selbst davon vorgestellte.

Lieber Neujahrsgruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Meditation gelingt mir nicht

Beitragvon Lena » 6. Feb 2014, 12:53

Eine Empfehlung für eine mir überdurchschnittlich genau geschilderte Anleitung rund um die Mediation.

Von der Erläuterung,
der Einleitung,
von Vorgehensweisen,
vom Einleitungs-Gebet,
vom Visualisieren des Lichts,
vom richtigen Bauchatmen,
von den richtigen Ecken im Haus,
von den Ritualen,
vom Alleine Meditieren bis zur Partner-Meditation zur Heilung,
vom Händeauflegen, alleine oder für den Partner,
u.s.w.

Die "Wolfgang Maly-Meditation" zeugt von der Erfahrung bei der Meditation und dem Händeauflegen als Medium des heilenden Lichts selbst, sowie wie von der Erfahrung der begleitenden Meditation in Gruppen.

Wer audible-Kunde ist, kann sich diese 2,5 Stunden-Lebenshilfe dort zum Anhören besorgen.

In meiner langjährigen Erfahrung mit geführten Meditationen, ist seine Darstellungs- und Vorstellungsweise das Beste, was mir für Anfänger damit bisher begegnet ist.

Ein Segen, im Reichtum der Vielfalt auf diesem wichtigen Therapiegebiet der allumfassenden Liebe. Denn längst nicht alle Erkrankungen haben nur rein körperliche Ursachen oder können auf nur rein physisch-stofflicher Ebene geheilt werden.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Geführte Meditation - Kundalini-Erweckung - Sahaja Yoga

Beitragvon Lena » 7. Nov 2014, 14:26

Begründerin von Sahaja Yoga - Geführte Meditation - Kundalini-Erweckung

Das 22-Minuten-Mit-mach-Video mit Shri Mataji
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Krs4pjFqzog

http://www.freemeditation.com/online-meditation/self-realization-workshop-kundalini-awakening/


Mit ausführlichem Lektions-Navigator
http://www.onlinemeditation.org/de/meditation-class-2/

"Shri Mataji Nirmala Devi (1923-2011), auch genannt Shri Mataji oder Mutter, hat es als erste spirituelle Lehrerin der Geschichte ermöglicht, Selbstverwirklichung im großen Umfang zu geben - so wie es viele große Heilige und Propheten der Vergangenheit beschrieben. Dank Shri Mataji haben bis zum heutigen Tage weltweit bereits mehrere Millionen Menschen ihren spirituellen Aufstieg erfahren. Ihre körperliche Anwesenheit wurde als Katalysator für eine en-masse Erweckung der Kundalini gesehen. Noch viel außergewöhnlicher ist, daß es ausreicht, die geöffneten Hände mit den Innenflächen nach oben zum Photo von Shri Mataji zu richten, um die Selbstverwirklichung zu bekommen. Natürlich vorausgesetzt, man hat den Wunsch dazu."

http://www.onlinemeditation.org/de/meditation-class-1/guided-meditation/
"Setzen Sie sich aufrecht und entspannt mit gekreuzten Beinen auf den Boden. Wenn Sie es vorziehen auf dem Stuhl zu sitzen, stellen Sie die Füße ein bisschen voneinander entfernt, ohne Schuhe. Legen Sie die Hände mit nach oben geöffneten Handflächen auf den Schoß.

Die folgende Technik ist eine Grundübung, um den Zustand der Meditation zu erreichen. Diese Technik ist sehr wertvoll, um das gedankenfreie Bewusstsein zu erreichen.

checking vibrationsNehmen Sie einen tiefen Atemzug und halten Sie ihn ein paar Sekunden lang, bevor Sie ihn loslassen. Drängen Sie sich nicht. Nehmen Sie sich Zeit und wiederholen Sie dies sieben Mal. Während Sie dies tun, legen Sie die Aufmerksamkeit einfach auf die Atmung.

Danach halten Sie die rechte Hand 3 bis 4 cm über den Kopf, die Handfläche zum Kopf gerichtet. Fühlen Sie, ob Sie in der rechten Handfläche einen kühlen oder warmen Lufthauch spüren. Tauschen Sie die Hände und versuchen Sie dasselbe mit der linken Hand.

Bleiben Sie mit der Aufmerksamkeit oben auf dem Kopf und versuchen Sie einige Minuten gedankenfrei zu sein. Für einige von Ihnen mag das schwer sein, seien Sie aber geduldig. Folgen Sie Ihren Gedanken nicht, beobachten Sie sie nur. Nach kurzer Zeit werden Sie sehen, dass Sie gedankenfrei werden.

Hören Sie die Geführte Meditation! Dauer: 8:52"


Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Meditation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste