Hanfsamen und Hanfsamenöl

die Übersichtsrubrik zu Heilmittel A-Z rein pflanzlicher Natur!
Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Hanfsamen und Hanfsamenöl

Beitragvon Lena » 12. Jun 2013, 22:09

:arrow: Hemp oil nach Rick Simpson - das Krebsheilmittel
http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=31&t=174

Hanfsamen und Hanfsamenöl in der täglichen Nahrung
Weshalb der Hanf wiederkehren wird


(Quelle: "Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Cannabis Marihuana Hanf Eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde könnte helfen, die Menschen ausreichend mit Kleidung, Papier, Öl, Brennstoff, Nahrung, Baumaterial und vielen Medizinen zu versorgen" von Herer - Bröckers - Katalyse Verlag: Zweitausendeins mit einer Kurz-Studie von Karalyse-Institut für angewandte Umweltforschung e.V., herausgegeben von Mathias Bröckers, 32. Auflage 1995)

Ganz abgesehen davon, welchen zellgiftigen Pharma-/Chemie-Industrieprodukte wir durch den tatsächlich Umweltschutz umsetzenden Rohstoffaustausch in Form aller durch Hanf möglicher Wohn- und Arbeitsplatzumgebung wir schaffen, weiß die Kunststoffindustrie heute schon, was eines Tages zwangsweise auf sie zukommt.

Deshalb sputet sie sich ihre Kunststoffe mit in die Hanf- und Flachsprodukte miteinzuarbeiten, um auch weiterhin weitgehend ungehindert ihre krebserregend bis umweltbelastende Stoffe herstellen zu können.
Die zahlreich Sauerstoff liefernden Bäume, die nicht für die Papierindustrie gefällt werden müssten, da die Tonnen pro Hektar von Hanffasern im Vergleich zum Holzverbrauch gigantisch toppen. Mehr Bäume, mehr gesunde Lugen und sauerstoffmangelfreie Körperzellen. (Wieviel % Sauerstoff on 100% venthält unsere eingeatmete Luft bitte noch?) Die konsequente Umsetzung des falschen Partei-Emblems der "Grünen" alias "Umweltschutz" führt an diesen uralten Naturfasern nicht vorbei. Es sei denn, diese einstige Kult-Partei bestünde aus den legendären drei Affen, welche nichts...

Bis zu dem Tag, an welchem Forscher wieder ungehindert preisgeben können, was tatsächlich zur Krebsentstehung im menschlichen Körper mit beiträgt, lassen sich die bereits existenten Alternativen und ihre Lobby-Unterdrückung nicht mehr leugnen. Sei es, dass es nur ganz banal mit der nicht so gesunden Kunsthaut der täglichen Wurst beginnt, die durch Hanf ersetzt werden kann.


:GS49 Genmanipulierter Mais aus den USA wird eines Tages wieder dem Erdball zuträglichen Hanfanbau weichen müssen. Oh wie natürlich wunderbar für die körperlich zelltechnische Krebsabwehr, bei all den wichtigen, zweifach ungesättigten cis-Linolsäuren, den s.g. essentiellen, da sie vom Menschen nicht aufgebaut werden können. Die deutsche Chemikerin Frau Dr. Johanna Budwig, hat dieses Wissen um das Leinöl bekannt gemacht.

:GS18 ...Doch ist zu bemerken: das Leinöl besitzt mit 90% den höchsten Anteil ungesättigter Fettsäuren gegenüber über dem ihr nicht zu Verfügung stehenden Hanföl mit 83,4%, jedoch nicht die 48,8% der Linolsäure darin, im Vergleich von nur 24% beim Leinöl (bspw. im Budwig-Quark). Wobei allen Pflanzenölen voran das Sonnenblumenöl 63% besitzt, wie sie es veröffentlichte. Dafür liegt die Linolensäure im Hanföl nur bei 22,8%, wohingegen das Leinöl 49% besitzt.

;) Kaltgepresstes Hanfsamenöl schmeckt leicht nussig und eignet sich somit bestens in täglich hohen Mengen für Salate. (Die threads zur Chemikerin Dr. Johanna Budwig erklären, weshalb diese Pflanzneöle auch bei täglich hohen Einnahmemengen, wie bspw. im Budwig-Qaurk mit bis zu 6 EL auf 125 g Magerquark nicht "dick machen".) Ihre Pressrückstände ergeben ein hochwertiges Futtermaterial, verträglicher nicht nur für die Tiere.

Die Hanfsamen, können wie die Leinsamen roh verzehrt werden und dem Budwig-Quark wie dem Müsli beigegeben werden. Hanfsamen werden traditionell als geschätztes Vogelfutter verwendet.

Hanföl ist im Hektaranbau nachweislich erheblich ertragsreicher als all seine Konkurrenten. Weniger Anbaufläche, mehr Naturbiotope.

Wie war das noch mit dem Ozonloch? Hanföl bleibt flüssig ohne Chemie bis zu -15°C. Eignet es sich womöglich auch noch, um zahlreiche Motoren zu betreiben?


:GS18 :GS21 Zwischen 1850 und 1937 empfahlen die offiziell anerkannten Arzneimittelbücher der USA bei über 100 verschiedenen Krankheiten Cannabis als wesentliches Heilmittel. (Hier ist wohlgemerkt nicht die Rede von einem Schmerzmittel!) :GS22

Hat man aus diesem Grund, 29 Jahre lang danach patentierbare Chemie-Medikamente bevorzugt? Bis sich mit der THC-Isolierung 1964 durch Dr. R. Mechoulam, die amerikanische Forschung erneut wieder der zuvor behinderten Hanf-Erforschung legal widmen durfte?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Hanfsamen und Hanfsamenöl

Beitragvon ralfdingo » 12. Jun 2013, 23:05

Hier gibt es noch einiges aus zu graben, ich glaube das wir hier eins der wirksamsten Heilmittel haben was leider wegen seiner Halluzinogenen Seite in Verruf gebracht wird. Alkohol hat da seltsamerweise sehr viel weniger Gegner obwohl es sehr viel schädlicher ist.

nadja44
Beiträge: 2
Registriert: 4. Sep 2014, 21:10

Re: Hanfsamen und Hanfsamenöl

Beitragvon nadja44 » 4. Sep 2014, 21:22

Hallo,

das denke ich auch. Selbst wenn Hanf nicht erlaubt ist sollte man dennoch diskutieren es zu medizinischen Zwecken freizugeben. Mein Freund hat MS und darf sich Cannabis legal aus der APO holen. Jetzt hat er sich Hanfsamen bestellt um es zuhause anzubauen, vollkommen LEGAL! Er ist einer der wenigen die eine Genehmigung der BfArM haben.

LG
Nadja

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Hanfsamen und Hanfsamenöl

Beitragvon Carmen » 8. Nov 2014, 12:00

Dieser Link lief mir gerade über den Weg, ich weiß nicht, ob er bereits im Forum ist.

http://www.cannabismedizin.at/

Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Hanfsamen und Hanfsamenöl

Beitragvon ralfdingo » 8. Nov 2014, 12:29

Ja Carmen wenn du das nicht weist ob der Link schon da ist---- wer soll es dann wissen :GS21


Zurück zu „Heilmittel (Pflanzen, pflanzlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste