Impfstoffe enthalten Krebsviren kranker Affen

sollte man, sollte man nicht? wenn ja wann und wofür und wofür nicht
Carmen
Beiträge: 836
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Impfstoffe enthalten Krebsviren kranker Affen

Beitragvon Carmen » 10. Nov 2014, 13:34

Entwickler von Merck-Impfstoff gibt zu, dass Impfstoffe regelmäßig verborgene Krebsviren kranker Affen enthalten

Ein Bericht von Mike Adams

Falls Sie bisher noch nicht wussten, dass Impfstoffe verborgene Krebsviren enthalten, so wird Sie das, was Sie nun lesen werden, schockieren. Es gibt eine bereits mehrere Jahrzehnte alte Tonaufnahme mit einem der bekanntesten Impfstoffwissenschaftler in der Impfstoffindustrie – genauer gesagt bei der Firma Merck –, auf der er offen zugibt, dass die damals in Amerika angewendeten Impfstoffe mit Leukämie- und Krebsviren verseucht waren.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... ker-a.html

Liebe Grüße

Carmen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1300
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Impfstoffe enthalten Krebsviren kranker Affen

Beitragvon ralfdingo » 10. Nov 2014, 19:04

Carmen was sind denn Krebsviren? Das klingt ja schon so als ob Krebs eine ansteckende Krankheit ist das kann ich nicht glauben das wuerde meine ganze Theorie von Krebs ueber den Haufen werfen.
Kannst du dir das erklaeren? Ciao Ralf
das hab ich noch gefunden dazu
Ist schon ein Virus aber eben kein Krebsvirus das ist so panisch es ist ein Virus der wie der Papilomavirus Kreps auslösen kann. und hier steht das das vor 1990 war
http://www.faz.net/aktuell/wissen/mediz ... 74185.html

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Merck: mit Krebsviren verseuchte Impfstoffe

Beitragvon Lena » 12. Nov 2014, 11:13

"Falls Sie bisher noch nicht wussten, dass Impfstoffe verborgene Krebsviren enthalten, so wird Sie das, was Sie nun lesen werden, schockieren.

Es gibt eine bereits mehrere Jahrzehnte alte Tonaufnahme mit einem der bekanntesten Impfstoffwissenschaftler in der Impfstoffindustrie – genauer gesagt bei der Firma Merck –, auf der er offen zugibt, dass die damals in Amerika angewendeten Impfstoffe mit Leukämie- und Krebsviren verseucht waren.

:GS40 Als sie das Geständnis hören, brechen seine Kollegen (die auch zu hören sind) in Gelächter aus, sie scheinen das Gehörte lustig zu finden. Dann erwähnt jemand, da diese Giftstoffe zuerst in Russland getestet würden, könnten die Nebenwirkungen den USA doch zum Sieg bei den Olympischen Spielen verhelfen, wenn die russischen Sportler allesamt »mit Tumoren beladen« sein würden.

Um es noch einmal zu betonen: Es handelt sich hier um denselben Impfstoff, der Millionen von Amerikanern verabreicht wurde und für den die Regierung geworben hatte.
Bis heute tragen Menschen diese verborgenen Krebsviren in sich, die der Krebsindustrie gute Geschäfte bescheren."


http://naturalnews.tv/v.asp?v=13EAAF22CDA367BB3C2F94D2CD90EF7B

:ymdevil: ... und mitteleuropäische Impfsstoffe sollen nicht mit Krebsviren und Krebszellen infiziert sein!?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Impfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste